20
Mai

AIT und Sto-Stiftung fördern begabte Studenten der Innenarchitektur

Nachrichten
AIT Stipendium und Sto-Stiftung

Seit 121 Jahren berichtet die AIT als Europas führende Fachzeitschrift über das Innere der Architektur – deshalb liegt Verlag und Redaktion die Zukunft der Innenarchitektur am Herzen. Verkürzte Studienzeiten und ein wirtschaftlich oft schwieriges studentisches Umfeld sorgen mancherorts dafür, dass begabte Innenarchitekturstudenten ehrliche Unterstützung und wirtschaftliche Freiräume benötigen, um sich fachlich und persönlich entfalten zu können.

2011 werden deshalb erstmals drei Stipendien vergeben. Bewerben können sich alle Studenten der Innenarchitektur aus dem In- und Ausland. Die Stipendiaten erhalten für ein Jahr monatlich 1000 Euro und die Chance sich auf einer Sonderfläche des Kölner AIT-ArchitekturSalons in einer Ausstellungsinszenierung selbst darzustellen - und zwar im Rahmen der Passagen während der nächsten Kölner Möbelmesse.

Finanziert werden die Stipendien durch die Sto-Stiftung, die junge Menschen in ihrer handwerklichen und akademischen Ausbildung fördert. Der übergeordnete Zweck der Sto-Stiftung nimmt das Leitmotiv »Bewusst bauen« der Sto AG auf und fördert das Bewusstsein für die Bedeutung der umwelt- und menschengerechten Gestaltung des Lebensraumes.

Bewerben können sich Studenten der Fachrichtung Innenarchitektur die an einer europäischen Hochschule eingeschrieben sind und mindestens im 5. Semester studieren.

Bewerbungen werden bis zum 1. Mai 2011 angenommen. Das Stipendium dauert von Mai 2011 bis April 2012.

Interessenten am AIT-Stipendium für Innenarchitekturstudenten finden alle weiteren Informationen und ein Bewerbungsformular unter www.ait-architektursalon.de/stipendium oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

AIT-ArchitekturSalon Hamburg, www.ait-architektursalon.de

Um den Baukörper zu gliedern, entschieden sich die Architekten für eine versetzte Anordnung der beiden Hallen. Diese erheben sich oberhalb eines Sockelbandes aus Beton und lassen aufgrund ihrer versetzten Anordnung zwei geschützte Freibereiche entstehen: den Eingangshof und den Vereinshof mit integrierter Sportgaststätte. Foto: Marcus Ebener

Projekte (d)

Vollständige Dacheindeckungen sind mit Nicer X einfach umsetzbar.

Gebäudetechnik

Annabelle von Reutern von Concular. Foto: Kristina Grommes

Premium-Advertorial

BIPV-Module integriert in Gebäude des Fraunhofer ISE, Freiburg. Foto: Fraunhofer ISE

Gebäudetechnik

VITOSET nutzt mit dem Eis-Energiespeicher und den Energiezäunen die Umweltenergie gleich vierfach. Grafik Viessmann

Gebäudetechnik

Bei der Niemeyer Sphere auf dem Techne Sphere Komplex des Kranherstellers Kirow in Leipzig sorgen schaltbare eyrise Flüssigkristallfenster von Merck für den erforderlichen Sonnenschutz und tragen dazu bei, eine Aufheizung des Innenraums zu vermeiden. Bild: eyrise

Fassade

Bildquelle: kokliang1981– stock.adobe.com

Advertorials

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8