26
Aug

George Carwardine steht Kopf

Nachrichten

»Angled« ist eine LED Leuchte für den Schreibtisch von Ludwig Rensch. Wir entdeckten Leuchte und Entwerfer auf der diesjährigen Light+Building. »Angled« wurde innerhalb eines vierwöchigen Studienprojektes unter der Betreuung von Winfried Scheuer und Ulrike Rogler entworfen.

Ludwig Rensch zu seiner Idee: Man nehme die Anglepoise – vor 80 Jahren von George Carwardine entworfen, bis heute produziert, der Inbegriff der Schreibtischleuchte – und dreht sie um. Die Funktionalität bleibt erhalten, nur irgendetwas ist anders …

Ludwig Rensch studiert Industrial Design an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart im 3. Semester. Ziel und Aufgabe war es, eine Tischleseleuchte zu entwerfen, die mit LEDs betrieben wird und dies auch in ihrer Gestaltung ausdrückt.

Ludwig Rensch: Angled ist aus einer einfachen Idee entstanden: die sogenannte »Architektenleuchte« wird auf den Kopf gestellt. Warum? Warum nicht? Mit LEDs ist fast alles möglich, dabei werden alte Gewohnheiten schnell verdreht.


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Fotos: Hackl Hofmann Landschaftsarchitekten

Außenraum

Models begrüßen die Besucher der Designers‘ Open. Foto: Tom Schulze

Menschen

Der Schinkelplatz wurde 1837 von Peter Joseph Lenné entworfen und ist nach dem preußischen Baumeister Karl Friedrich Schinkel benannt. Foto: Marcus Ebener

Fassade

Regionaltechniker Daniel Fecke

Unternehmen

Licht und Akustik spielen harmonisch zusammen. Die akustisch wirksamen Pads von Rossoacoustic setzen mit Farbe und Design Akzente an der Decke und nehmen Einfluss auf die gesamte Raumwirkung. Foto: Nikolaus Grünwald, Gerlingen

Einrichtung

Foto: St. Gertrud, Köln; Michael Rasche

Termine

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen