Anzeige AZ-A2-1140x250 R8
30
Mai

Fernstudiengang »Lighting Design«

Nachrichten

Fernstudiengang »Lighting Design«

In Mailand findet vom 9. bis 14. April 2013 die Euroluce statt. Architekten, Leuchtenhersteller, Lichtplaner und Lichtdesigner aus vielen Nationen präsentieren ihre Leuchten und Lichtkonzepte. Wen das begeistert, für den ist auch folgendes interessant: WINGS, das Fernstudienzentrum der Hochschule Wismar, bietet den englischsprachigen, berufsbegleitenden Fernstudiengang »Lighting Design – Architectural Lighting and Design Management« mit dem international anerkannten Abschluss »Master of Arts (M.A.)« an – eine auf dem Studienmarkt einzigartige Kombination aus Lichtdesign und Management mit Dozenten verschiedener Nationalitäten sowie Workshops in Wismar, Berlin und Bangkok.

WINGS hat den Master seit dem Wintersemester 2012/13 im Programm und zieht mit seinem Konzept Studierende aus zahlreichen Nationen an: Ein Großteil stammt aus Asien, aus Süd- und Mittelamerika sowie aus dem arabischen Raum. Es ist der erste internationale englischsprachige Fernstudiengang, bei dem Lehrinhalte wie Planungspraxis der Architekturbeleuchtung mit designorientiertem Management kombiniert werden. Der nächste Jahrgang startet zum Wintersemester 2013/14. Die Einschreibefrist läuft noch bis zum 15. Juli 2013. Interessierte können online Informationsmaterial anfordern unter www.wings-lightingdesign.com. Für WINGS ist die Euroluce von großer Bedeutung: Internationalität und Besucherzahlen der Euroluce zeigen: Der relativ junge Berufsstand »Lichtdesigner« hat in den letzten Jahren weltweit an Bedeutung und Anerkennung gewonnen.

Der viersemestrige Master kombiniert die Studienschwerpunkte »Architectural Lighting Design« und »Design Management«. Internationale Lighting Designer vermitteln Entwurfstechniken und Gestaltungskriterien der Architekturbeleuchtung. Management-Dozenten ergänzen die gestalterischen Lehrinhalte durch die Vermittlung von designspezifischem Marketing und Projektmanagement. Die angehenden Lichtplaner befassen sich unter anderem mit Marktanalyse-Tools, Management-Methoden sowie der Entwicklung von Businessplänen.

Selbststudienphasen ermöglichen den Studierenden, sich ihre Zeit frei einteilen zu können und berufsbegleitend zu studieren. In jedem Semester finden Workshops statt – in Wismar und Berlin (Deutschland) sowie in Bangkok (Thailand). Dabei vermitteln die Dozenten den Lehrstoff und besprechen gemeinsam Studienprojekte. Die einwöchigen Workshops ermöglichen den angehenden Lichtdesignern direkt die Praxis des strategischen Projektmanagements, der Lichtplanung und der Lichtgestaltung kennenzulernen.

Weitere Informationen zum Fernstudien- und Weiterbildungsangebot finden Sie unter www.wings-fernstudium.de


Die Netzbespannung des AT Mesh unterstreicht die wie aus einem Stück gewachsene Gestellstruktur des neuen Free-to-Move-Stuhls - hier als ESP-Modell zur Förderung der Steh-Sitz-Dynamik. Abb.: Wilkhahn

Einrichtung

Das riesige Dach der hochmodernen Müllverbrennungsanlage Amager Ressource Center in Kopenhagen bietet wertvolle Freizeit- und Erholungsfläche. Quelle: Ehrhorn Hummerston

Dach

Wärmelandschaft Carbo e-Therm. Bild: FutureCarbon GmbH, MaxAlex – stock.adobe.com

Gebäudetechnik

Bild: Visualisierung: Unnewehr Packbauer Architekten / grauwald studio

Projekte (d)

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.