28
Jan

Fernstudiengang »Lighting Design«

Nachrichten

Fernstudiengang »Lighting Design«

In Mailand findet vom 9. bis 14. April 2013 die Euroluce statt. Architekten, Leuchtenhersteller, Lichtplaner und Lichtdesigner aus vielen Nationen präsentieren ihre Leuchten und Lichtkonzepte. Wen das begeistert, für den ist auch folgendes interessant: WINGS, das Fernstudienzentrum der Hochschule Wismar, bietet den englischsprachigen, berufsbegleitenden Fernstudiengang »Lighting Design – Architectural Lighting and Design Management« mit dem international anerkannten Abschluss »Master of Arts (M.A.)« an – eine auf dem Studienmarkt einzigartige Kombination aus Lichtdesign und Management mit Dozenten verschiedener Nationalitäten sowie Workshops in Wismar, Berlin und Bangkok.

WINGS hat den Master seit dem Wintersemester 2012/13 im Programm und zieht mit seinem Konzept Studierende aus zahlreichen Nationen an: Ein Großteil stammt aus Asien, aus Süd- und Mittelamerika sowie aus dem arabischen Raum. Es ist der erste internationale englischsprachige Fernstudiengang, bei dem Lehrinhalte wie Planungspraxis der Architekturbeleuchtung mit designorientiertem Management kombiniert werden. Der nächste Jahrgang startet zum Wintersemester 2013/14. Die Einschreibefrist läuft noch bis zum 15. Juli 2013. Interessierte können online Informationsmaterial anfordern unter www.wings-lightingdesign.com. Für WINGS ist die Euroluce von großer Bedeutung: Internationalität und Besucherzahlen der Euroluce zeigen: Der relativ junge Berufsstand »Lichtdesigner« hat in den letzten Jahren weltweit an Bedeutung und Anerkennung gewonnen.

Der viersemestrige Master kombiniert die Studienschwerpunkte »Architectural Lighting Design« und »Design Management«. Internationale Lighting Designer vermitteln Entwurfstechniken und Gestaltungskriterien der Architekturbeleuchtung. Management-Dozenten ergänzen die gestalterischen Lehrinhalte durch die Vermittlung von designspezifischem Marketing und Projektmanagement. Die angehenden Lichtplaner befassen sich unter anderem mit Marktanalyse-Tools, Management-Methoden sowie der Entwicklung von Businessplänen.

Selbststudienphasen ermöglichen den Studierenden, sich ihre Zeit frei einteilen zu können und berufsbegleitend zu studieren. In jedem Semester finden Workshops statt – in Wismar und Berlin (Deutschland) sowie in Bangkok (Thailand). Dabei vermitteln die Dozenten den Lehrstoff und besprechen gemeinsam Studienprojekte. Die einwöchigen Workshops ermöglichen den angehenden Lichtdesignern direkt die Praxis des strategischen Projektmanagements, der Lichtplanung und der Lichtgestaltung kennenzulernen.

Weitere Informationen zum Fernstudien- und Weiterbildungsangebot finden Sie unter www.wings-fernstudium.de


Fotografie: Bernhard Tränkle, ArchitekturImBild

Projekte (d)

Weissenhof-Siedlung. Bildquelle: Architekturzeitung

Termine

Rockfon Eclipse Deckensegel im farbgleichen Money Room. Foto: Rockfon

Innenausbau

Wichtiger Bestandteil von groupCONTROL ist der Multi Master Controller, welcher das erste Steuergerät auf dem Markt ist, das nach Zhaga D4i zertifiziert wurde. Bildquelle: Tridonic

Außenraum

Das Nürnberger Rathaus wurde zwischen 1616 und 1622 errichtet. Allerdings erlitt es während des Zweiten Weltkriegs starke Beschädigungen. Heute beherbergt es eine Touristenattraktion. Bildquelle: Hoba

Türen+Tore

Foto: Martina Carantani - Francesca Brambilla Comunicazione / KEIMFARBEN

Unternehmen

Mit schlanken Pfahlkonstruktionen löst RPBW die gigantischen Volumina des Hotels Andaz und der Wohntürme, die sich bis zu 65 Meter oberhalb der Piloti erheben, optisch auf. Die mit iGuzzini realisierte Außenbeleuchtung von podpod design unterstützt diesen Effekt. Bildquelle: Friedrich Michael Jansenberger

Außenraum

Das einzige Isolierglas, das es schusshemmend und gebogen gibt, ist sedak isosecure. Bild: sedak

Fassade

SWISS KRONO OSB/3 sensitiv EN300 für besonders sensible Bereiche wie Kitas oder Schulen. Bildnachweis: SWISS KRONO | Foto: Jan Meier

Hochbau

In den österreichischen L’Osteria-Restaurants spielt die Allgemeinbeleuchtung eine große Rolle, denn sie soll die Wohlfühlatmosphäre unterstützen. Für seine Spy-Stromschienenstrahler hat Delta Light daher eine Softdim-Variante entwickelt, die auf 1.800 K gedimmt werden kann. Bildquelle: L’Osteria Österreich

Design+Oberfläche

Die Hybrid-Leuchte Zoover von Delta Light, die auch für gute Raumakustik sorgt, erscheint aus verändertem Blickwinkel in einem anderen Licht. Je niedriger die Augenhöhe, umso mehr wird die diffuse Lichtscheibe zunächst als Sichel und schließlich in ihrer ganzen Form wahrgenommen. Bildquelle: Delta Light

Beleuchtung

Mit großer Sonnenterrasse aus Cedral Dielen lädt das Eventboot ‘Herz Ahoi‘ zu privaten Feiern und Firmenmeetings auf dem Wannsee ein. Foto: HGEsch Photography

Außenraum

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.