27
Mo, Mai

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Interior scholarship - das AIT-Stipendium der Sto-Stiftung

Nachrichten

Interior scholarship - das AIT-Stipendium der Sto-Stiftung

Studenten der Fachrichtungen Innenarchitektur oder Interior Design, die an einer europäischen Hochschule eingeschrieben sind und mindestens im 4. Semester studieren, können sich bis zum 3. Mai 2013 für das AIT-Stipendium »Interior scholarship« der Sto-Stiftung bewerben.

Finanziert werden die Stipendien durch die Sto-Stiftung, die sich die »Ausbildung der jungen Generation ... als eine Investition in die Zukunft unserer Gesellschaft« zum Ziel gesetzt hat. Aus diesem Grund unterstützt die Sto-Stiftung junge Menschen in ihrer akademischen Ausbildung. Der übergeordnete Zweck der Sto-Stiftung nimmt das Leitmotiv »Bewusst bauen« der Sto AG auf und fördert das Bewusstsein für die Bedeutung der umwelt- und menschengerechten Gestaltung des Lebensraumes.

Bewerben können sich alle Studenten der Fachrichtung Innenarchitektur (oder vergleichbarer Studiengänge wie Interior Design etc.), die an einer europäischen Hochschule eingeschrieben sind und mindestens im 4. Semester studieren. In der Jury, die über die Auswahl der Stipendiaten entscheiden sitzen neben einem Vertreter der Sto-Stiftung, auch international namhafte Innenarchitekten.

Bewerbungen werden angenommen bis zum 03. Mai 2013, Das Stipendium dauert von Juni 2013 bis Mai 2014. Die Förderung beträgt pro Monat pro Student 900 Euro. Interessenten am AIT-Stipendium der Sto-Stiftung finden alle weiteren Informationen (Bewerbungsformular, Inhalt und Umfang der Bewerbung etc.) unter www.ait-architektursalon.de/stipendium. Für detaillierte Informationen wenden sich direkt an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Foto: Branko Srot – stock.adobe.com

Advertorials

Foto: Bundesverband Gebäudegrün

Fachliteratur

Eine außergewöhnliche Dachkonstruktion wurde für das Estadio Santiago Bernabéu geplant, die in maßgeschneiderter Präzisionsarbeit von der Koblenzer Firma Kalzip realisiert wurde. Foto: shutterstock / DIEZ DE FIGUEROA

Fassade

Die Gebäudehülle als Minikraftwerk: Beim Drees & Sommer-Neubau OWP 12 wurden auf knapp 700 Quadratmetern Fassadenfläche bauwerkintegrierte PV-Elemente umgesetzt. Foto: Jürgen Pollak

Fassade

Foto: Franz Kimmel

Dach

Andrea Gebhard ist Präsidentin der Bundesarchitektenkammer, Partnerin im Büro mahl·gebhard·konzepte und Trägerin des Bundesverdienstkreuzes. Foto: Laurence Chaperon

Premium-Advertorial

Von beiden Seiten nutzbar: Das HELIOS beta System. Bildquelle: T.Werk GmbH

Gebäudetechnik

Mit der Showcase Factory wurde ein wirksames bauliches Zeichen nach innen wie auch nach außen gesetzt. Fotograf Olaf Mahlstedt

Projekte (d)

Bildquelle: Brigida Gonzalez

Projekte (d)

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8