20
Jan

Zentrum Taufe St. Petri-Pauli erhält den Architekturpreis des Landes Sachsen-Anhalt 2013

Nachrichten

Der Architekturpreis des Landes Sachsen-Anhalt 2013 geht an die Architekten und Bauherren des Zentrums Taufe St. Petri-Pauli in Lutherstadt Eisleben. Der Preis wurde am 12. April 2013 während einer Veranstaltung in Magdeburg von Schirmherr Thomas Webel, Minister für Landesentwicklung und Verkehr des Landes Sachsen-Anhalt, und dem Präsidenten der Architektenkammer Sachsen-Anhalt, Prof. Ralf Niebergall, überreicht. Die achtköpfige Jury begründete ihre Entscheidung mit dem hervorragenden Beitrag, den das Projekt »zum Umgang mit dem in seiner Funktion und Dimension heute kaum noch bespielbaren Sakralraum« leiste. »Die neu hinzugefügte Zeitschicht wird bewusst durch Fugen vom Bestand abgesetzt und bleibt so auch zukünftig als zeitgenössisches Zitat erkennbar.«

Bauherrin des Zentrums Taufe ist die Evangelische Kirchengemeinde St. Andreas-Nicolai-Petri, Lutherstadt Eisleben, Entwurfsverfasser das Berliner Architekturbüro AFF architekten. Die Büroinhaber Martin und Sven Fröhlich stammen ursprünglich aus Magdeburg.

Laut Schirmherr Thomas Webel zeigt der Architektupreis, welche Vorhaben für Sachsen-Anhalt typisch und richtungsweisend sind. Die Einreichungen spiegeln die Qualität und Breite aktueller Bau- und Planungsaufgaben, ob Neubauten, Um- und Ausbauten, zeitgenössische Erweiterung historischer Bausubstanz, Innenraum- und Freiflächengestaltungen, wider.

Die Auszeichnungen erhielten Luthers Sterbehaus in Lutherstadt Eisleben, die Neugestaltung der historischen Mitte von Staßfurt, die Kulturstiftung des Bundes in Halle (Saale), das Gemeindezentrum Christophorushaus in Tangermünde sowie das Gunz Verwaltungs- und Logistikzentrum in Magdeburg.

Der Publikumspreis 2013, an dessen Abstimmung sich mit einem Teilnahmerekord 1.900 Sachsen- Anhalter beteiligt haben, ging an den Neubau der Waldorf-Grundschule mit Hort in Magdeburg von qbatur Planungsbüro GmbH. Ebenfalls hoch in der Gunst des Publikums standen das Internationale Gymnasium »Pierre Trudeau« in Barleben und die Begegnungsstätte Martinskirche in Köthen.

Während der Preisverleihung am 12. April im Magdeburger City Carré wurde die Ausstellung aller für den Architekturpreis des Landes Sachsen-Anhalt 2013 eingereichten Arbeiten eröffnet. Diese ist bis zum 25. April zu sehen und ist Zeugnis der zeitgenössischen Architektur in Sachsen-Anhalt.

Der Architekturpreis des Landes Sachsen-Anhalt geht zum zweiten Mal in die Lutherstadt Eisleben. Das Museum Luthergeburtshaus erhielt den Preis im Jahr 2007. Mit dem Preis für die Taufkirche und der Auszeichnung für Luthers Sterbehaus haben die Neugestaltungen und Erweiterungen der Lutherstätten in Eisleben insgesamt hohe Anerkennung erfahren.


Foto: Martina Carantani - Francesca Brambilla Comunicazione / KEIMFARBEN

Unternehmen

Mit schlanken Pfahlkonstruktionen löst RPBW die gigantischen Volumina des Hotels Andaz und der Wohntürme, die sich bis zu 65 Meter oberhalb der Piloti erheben, optisch auf. Die mit iGuzzini realisierte Außenbeleuchtung von podpod design unterstützt diesen Effekt. Bildquelle: Friedrich Michael Jansenberger

Außenraum

Das einzige Isolierglas, das es schusshemmend und gebogen gibt, ist sedak isosecure. Bild: sedak

Fassade

SWISS KRONO OSB/3 sensitiv EN300 für besonders sensible Bereiche wie Kitas oder Schulen. Bildnachweis: SWISS KRONO | Foto: Jan Meier

Hochbau

In den österreichischen L’Osteria-Restaurants spielt die Allgemeinbeleuchtung eine große Rolle, denn sie soll die Wohlfühlatmosphäre unterstützen. Für seine Spy-Stromschienenstrahler hat Delta Light daher eine Softdim-Variante entwickelt, die auf 1.800 K gedimmt werden kann. Bildquelle: L’Osteria Österreich

Design+Oberfläche

Die Hybrid-Leuchte Zoover von Delta Light, die auch für gute Raumakustik sorgt, erscheint aus verändertem Blickwinkel in einem anderen Licht. Je niedriger die Augenhöhe, umso mehr wird die diffuse Lichtscheibe zunächst als Sichel und schließlich in ihrer ganzen Form wahrgenommen. Bildquelle: Delta Light

Beleuchtung

Mit großer Sonnenterrasse aus Cedral Dielen lädt das Eventboot ‘Herz Ahoi‘ zu privaten Feiern und Firmenmeetings auf dem Wannsee ein. Foto: HGEsch Photography

Außenraum

Ilot Queyries verbindet selbstbewusste Präsenz mit facettenreicher Formensprache. Der Wohnkomplex bettet sich als neuer Orientierungspunkt in die Umgebung ein und interpretiert die Bautraditionen von Bordeaux auf zeitgenössische Art. Quelle: agrob-buchtal.de / Ossip Architectuurfotogr. Rotterdam

Projekte (d)

Ostansicht Ausfahrt Fahrzeughalle und Ausfahrt. Bild: MRP Studio, Michael Renner

Projekte (d)

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.