Anzeige AZ-A2-1140x250 R8
30
Mai

Deutscher Architekturpreis für Kunstmuseum Ravensburg von Lederer Ragnarsdóttir Oei

Nachrichten

Kunstmuseum Ravensburg von Lederer Ragnarsdóttir Oei. Foto: Roland Halbe, www.rolandhalbe.de

Der mit 30.000 Euro dotierte Deutsche Architekturpreis 2013 geht an das Stuttgarter Büro Lederer Ragnarsdóttir Oei für das Kunstmuseum in Ravensburg. Zudem vergab die Jury fünf Auszeichnungen mit jeweils 4.000 Euro Preisgeld sowie fünf Anerkennungen mit je 2.000 Euro. Die entsprechend geehrten Projekte und Büros sind beiliegend aufgeführt.

Der Preis wird seit 1971 vergeben. Auslober waren wie 2011 das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) und die Bundesarchitektenkammer e.V. (BAK).

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Deutscher Architekturpreis 2013 dotiert mit 30.000 Euro

Kunstmuseum in Ravensburg
Lederer Ragnarsdóttir Oei, Stuttgart

Auszeichnung dotiert mit 4.000 Euro

Tagungsstätte/Museum Hambacher Schloss
Architekt Max Dudler, Berlin

Sanierung Um- und Anbau des Hochschulgebäudes C10 in Darmstadt
Staab Architekten Berlin

Museum der Bayerischen Könige in Hohenschwangau
Staab Architekten, Berlin

Bürogebäude der Kulturstiftung des Bundes in Halle/Saale
Dannheimer & Joos Architekten GmbH, München

Um- und Anbau eines Einfamilienhauses in Aachen
Amunt Architekten, Aachen

Anerkennung dotiert mit 2.000 Euro

Zentralen Omnibushaltepunkt Univ. Regensburg
Christian Kirchberber Architekt BDA, Regensburg

Fortbildungszentrum des Auswärtigen Amtes Berlin
Rolf Mühlethaler Architekt BSA SIA, Bern

Umbau eines Einfamilienhauses in Heroldsberg
Lisa Barucco und Günther Pfeifer, Darmstadt

Umbau des Pumpenhauses zum Besucherzentrum mit Gastronomie
Heinrich Böll BDA DWB, Essen

Neubau eines Mehrfamilienhauses in Hamburg
Bel. Sozietät für Architektur A.-J. Bernhardt, Jörg Leeser, Köln

 

 

 

Fotocredit: Roland Halbe, www.rolandhalbe.de

 


Die Netzbespannung des AT Mesh unterstreicht die wie aus einem Stück gewachsene Gestellstruktur des neuen Free-to-Move-Stuhls - hier als ESP-Modell zur Förderung der Steh-Sitz-Dynamik. Abb.: Wilkhahn

Einrichtung

Das riesige Dach der hochmodernen Müllverbrennungsanlage Amager Ressource Center in Kopenhagen bietet wertvolle Freizeit- und Erholungsfläche. Quelle: Ehrhorn Hummerston

Dach

Wärmelandschaft Carbo e-Therm. Bild: FutureCarbon GmbH, MaxAlex – stock.adobe.com

Gebäudetechnik

Bild: Visualisierung: Unnewehr Packbauer Architekten / grauwald studio

Projekte (d)

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.