27
Jan

DGNB erarbeitet Doppelzertifizierung mit chinesischem Green-Building-Standard

Nachrichten

 

Im Rahmen der 15. International Conference on Green and Energy-efficient Building in Shenzhen sind am 3. April 2019 erstmals zwei Bauprojekte sowohl mit einem DGNB Zertifikat als auch mit einem Zertifikat nach dem chinesischen System Three Star ausgezeichnet worden. Die Verleihung erfolgte durch den Vorsitzenden der China Society für Urban Studies (CSUS), Dr. Qiu Baoxing, sowie Johannes Kreißig, Geschäftsführender Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB). Zudem unterzeichneten DGNB und CSUS eine Vereinbarung zur engeren Zusammenarbeit. Ziel ist insbesondere die stärkere Harmonisierung der beiden Systeme zur Etablierung einer Methodik für eine Doppelzertifizierung.

Unter den gut 40 Ländern, in denen die DGNB inzwischen Projekte zertifiziert oder Experten für nachhaltiges Bauen ausgebildet hat, nimmt China eine besondere Stellung ein. Das liegt an der immensen Größe des Bau- und Immobilienmarktes, an dessen hoher Entwicklungsdynamik und der damit verbundenen, außerordentlichen Bedeutung für die globale nachhaltige Entwicklung.

Seit einigen Jahren arbeitet die DGNB mit einer Vielzahl von lokalen Partnern eng zusammen, darunter auch mit CSUS. Die Gesellschaft ist dem Ministerium für Bauwesen der Volksrepublik China (MOHURD) zugeordnet und verantwortet die Entwicklung des lokalen Green-Building-Zertifizierungssystems Three Star. Ihr Vorsitzender Dr. Qiu Baoxing war selbst früher stellvertretender Minister im MOHURD.

„Die Unterzeichnung der gemeinsamen Erklärung mit CSUS und die damit verbundene Zusammenarbeit sind für uns wichtige Meilensteine bei der weiteren Entwicklung der DGNB Zertifizierung in China“, sagt Johannes Kreißig. „Das Interesse an dem ganzheitlichen und lebenszyklusorientierten Nachhaltigkeitsansatz ist groß und nimmt immer weiter zu, erlaubt er doch eine effiziente planungs- und baubegleitende Verbesserung der Projekte. Partnerschaften wie mit CSUS sind hier elementar und unterstreichen die gegenseitige Wertschätzung.“

Die ersten Projekte, die die Zertifizierung nach DGNB und nach Three Star erfolgreich durchlaufen haben, sind das Suqian Yang River Logistics Hub Building in der Provinz Jiangsu und das Wohnprojekt Gezhouba Purple County Residence in Shanghai. Zu den 26 chinesischen Projekten, die inzwischen von der DGNB ausgezeichnet wurden, zählen ganz aktuell mit einer Bibliothek und einem Bürgerzentrum in Xi’an erstmals auch Projekte der China State Construction Engineering Corporation (CSCEC), dem größten Bauunternehmen der Welt.

Auch im Bereich der Fort- und Weiterbildung von Experten für nachhaltiges Bauen hat sich die DGNB als wichtiger Wissensträger seit einigen Jahren etabliert, mit mittlerweile über 3.500 ausgebildeten Personen weltweit. 430 und damit rund jeder achte Experte, der über die Angebote der DGNB Akademie qualifiziert wurde, stammt dabei aus China. Hier spielen lokale Partner wie die China Academy of Building Research (CABR) ebenfalls eine wichtige Rolle.


Weissenhof-Siedlung. Bildquelle: Architekturzeitung

Termine

Rockfon Eclipse Deckensegel im farbgleichen Money Room. Foto: Rockfon

Innenausbau

Wichtiger Bestandteil von groupCONTROL ist der Multi Master Controller, welcher das erste Steuergerät auf dem Markt ist, das nach Zhaga D4i zertifiziert wurde. Bildquelle: Tridonic

Außenraum

Das Nürnberger Rathaus wurde zwischen 1616 und 1622 errichtet. Allerdings erlitt es während des Zweiten Weltkriegs starke Beschädigungen. Heute beherbergt es eine Touristenattraktion. Bildquelle: Hoba

Türen+Tore

Foto: Martina Carantani - Francesca Brambilla Comunicazione / KEIMFARBEN

Unternehmen

Mit schlanken Pfahlkonstruktionen löst RPBW die gigantischen Volumina des Hotels Andaz und der Wohntürme, die sich bis zu 65 Meter oberhalb der Piloti erheben, optisch auf. Die mit iGuzzini realisierte Außenbeleuchtung von podpod design unterstützt diesen Effekt. Bildquelle: Friedrich Michael Jansenberger

Außenraum

Das einzige Isolierglas, das es schusshemmend und gebogen gibt, ist sedak isosecure. Bild: sedak

Fassade

SWISS KRONO OSB/3 sensitiv EN300 für besonders sensible Bereiche wie Kitas oder Schulen. Bildnachweis: SWISS KRONO | Foto: Jan Meier

Hochbau

In den österreichischen L’Osteria-Restaurants spielt die Allgemeinbeleuchtung eine große Rolle, denn sie soll die Wohlfühlatmosphäre unterstützen. Für seine Spy-Stromschienenstrahler hat Delta Light daher eine Softdim-Variante entwickelt, die auf 1.800 K gedimmt werden kann. Bildquelle: L’Osteria Österreich

Design+Oberfläche

Die Hybrid-Leuchte Zoover von Delta Light, die auch für gute Raumakustik sorgt, erscheint aus verändertem Blickwinkel in einem anderen Licht. Je niedriger die Augenhöhe, umso mehr wird die diffuse Lichtscheibe zunächst als Sichel und schließlich in ihrer ganzen Form wahrgenommen. Bildquelle: Delta Light

Beleuchtung

Mit großer Sonnenterrasse aus Cedral Dielen lädt das Eventboot ‘Herz Ahoi‘ zu privaten Feiern und Firmenmeetings auf dem Wannsee ein. Foto: HGEsch Photography

Außenraum

Ilot Queyries verbindet selbstbewusste Präsenz mit facettenreicher Formensprache. Der Wohnkomplex bettet sich als neuer Orientierungspunkt in die Umgebung ein und interpretiert die Bautraditionen von Bordeaux auf zeitgenössische Art. Quelle: agrob-buchtal.de / Ossip Architectuurfotogr. Rotterdam

Projekte (d)

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.