19
Okt

Green Product Award Call 2020

Nachrichten

 

Zum siebten Mal können grüne Produkte und Konzepte beim internationalen Green Product Award eingereicht werden. Dieses Jahr sind Hersteller, Designstudios & Agenturen eingeladen, Ihre Lösungen zum Thema „Future Village“ einzureichen. Die Award-Einreichungen füllen das grüne Haus der Zukunft, wo nachhaltiges Wohnen & Arbeiten erlebbar gemacht wird – in den Kategorien Architektur, Bad, Elektronik, Fashion, Kinder, Konsumgüter, Küche, Material, Mobilität, Outdoor, Office, Wohnen & Freestyle.

Im März werden die Gewinner und Nominierten (Selection) auf dem Green Campus der IHM den 110.000 Besucher präsentiert. Der Green Campus ist eine Sonderfläche mit rund 2000 Quadratmeter – ausschließlich für nachhaltige Produkte. Auf 350 Quadratmeter Award-Sonderfläche gibt es erneut Themeninseln für die Kategorien. Internationale Microhomes und Tinyhouses schlagen den Bogen vom Einzelprodukt bis zur Wohn- und Arbeitssituationen.

Vom 25.-27. Oktober erhalten die 19.000 Besucher der Designers´ Open bereits eine Preview auf 30 handverlesene grünen Exponate. Der Award Stand ist eingebettet in die Hauptvenue des Festivals, das sich dem Thema New Materials widmet.

Zeitplan 2019/20
1.06. –1.09. Early Bird Einreichungen
25. –27.10. Ausstellung Designers Open, Leipzig
2.9. –15.11. Cool Bird Einreichungen
16.11. –10.1. Regular Bird Einreichungen
11. –15.03. Ausstellung & Preisverleihung auf dem Green Campus der IHM –Internationalen Handwerksmesse, München
11.3 –30.4. Online Wahl zum internationalen Publikumsgewinner

Jury (Auszug)
• Prof. Claus-Christian Eckhardt, Direktor der Lund University, Schweden
• Katja Lukas, Programmmanagerin Dutch Design Week, Niederlande
• Prof. Martin Charter, Direktor des Centre for Sustainable Design, UK
• Prof. Liu Xin, Vizedirektor Institut für nachhaltiges Design an der Tsinghua-Universität, Gründer LeNS- International Learning Network of networks on Sustainability, China

Weitere Informationen
Green Product Award: gp-award.com/de/gpaward
Green Concept Award: gp-award.com/de/gcaward
Registrien und Einreichen: www.gp-award.com/de/auth/login


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Die neuen Themenhefte liefern anschaulich nützliche Informationen und arbeiten die Vorteile der KS* Bauweise heraus. Foto: KS-ORIGINAL GMBH

Fachliteratur

Visualisierung: xoio im Auftrag der Bauwerk Capital GmbH & Co.KG

Menschen

Architektin Anja Engelshove hat alle Aufenthaltsbereiche mit Sicht in die Natur und auf den See ausgerichtet. Foto: Arnd Haug für Delta Light

Beleuchtung

Schön und funktional: Die Deckensegel bieten Platz für Heizung, Kühlung, Lüftung und Licht.

Gebäudetechnik

Wann setzt man am besten ein WDVS mit Mineralwolle ein, wann Resol-Hartschaum oder Holzweichfaser? Auch bei den Oberflächen haben Bauherren die Qual der Wahl: Glaselemente, Klinkerriemchen oder doch lieber ein Edelkratzputz? Die neue WDVS-Übersicht von Saint-Gobain Weber gibt Orientierung. Foto: Saint-Gobain Weber

Fachliteratur

Fast jede Verglasung ist ein Unikat.

Fassade

Einzigartige Architektur und große Kunstwerke strahlen jetzt noch mehr durch die neue Innenbeleuchtung im Petersdom.

Beleuchtung

Fotos: Joachim Grothus für blocher partners

Projekte (d)

Helle, horizontale Bänder heben die Geschossdecken hervor und trennen die 22 Etagen optisch voneinander. Die Glasfassade tritt in den Hintergrund. Bild: Solarlux GmbH

Fassade

Cambridge Mosque. Foto: Blumer-Lehmann AG

Termine

Bild: Georg Aerni und schindlersalmerón

Einrichtung

Wirkt in jedem Umfeld großzügig und komfortabel: der High table des Programms 9500/9550 von Kusch-Co. In dieser Ausführung mit der neuen, samtigen Oberfläche (FENIX®) mit Anti-Fingerprint-Eigenschaften. Foto: Kusch+Co.

Einrichtung

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen