28
Sep

Sto und Detail vergeben Stipendium

Nachrichten
Die Architekturzeitschrift Detail vergibt - unter Förderung der Sto-Stiftung - zu diesem Sommersemester erstmals ein Stipedium an vier Studierende der Fachrichtung Architektur. Neun potentielle Stipendiaten kamen in die engere Wahl und wurden von einer Jury zum Interview eingeladen. 

Durch ihr Fachwissen im Bereich der Architektur, ihre Persönlichkeit, ihr hohes Engagement sowohl innerhalb als auch außerhalb des Studiums und ihre Wertschätzung für das Für- und Miteinander unter den Kommilitonen konnten vier Stipendiaten die Jurymitglieder Peter Cheret, Stiftungsrat Architektur der Sto-Stiftung, Till Stahlbusch, Leiter der Presse- u. Öffentlichkeitsarbeit der Sto AG, Ludwig Wappner, Partner des Architekturbüros Allmann, Sattler, Wappner und Hans-Jürgen Kuntze, Geschäftsführer von Detail, von sich überzeugen. 

Über die Stipendiaten: 

Kristina Markovic studiert Architektur an der Fachhochschule Gießen. Ihr Schwerpunkt liegt auf der ganzheitlichen Architektur. Sie vertieft sich in Architektur, Innenarchitektur und die Gartengestaltung.

Marion Arnemann studiert Architektur an der Technischen Hochschule in München. Ein Wirtschaftsstudium mit Schwerpunkt Hotellerie und Gastronomie hat sie bereits erfolgreich absolviert und arbeitet nun daran die beiden Bereiche geschickt zu kombinieren. 

Till Thomschke begann sein Studium an der Hochschule Darmstadt und geht zum Wintersemester an die ETH in Zürich. Konstruktion, Material und Form sind für ihn die wichtigsten Aspekte der Architektur. 

Niklas Fanelsa studiert an der RWTH Aachen. Konzepte und Entwürfe gestaltet er mit großem Engagement und hoher Akribie.

Detail X Architektur und Studium, www.detailx.de

Sto-Stiftung, www.sto-stiftung.de


Fotos: Sebastian Schels

Projekte (d)

Fotocredit: dasch zürn + partner | Fotograf: Bernhard Tränkle, ArchitekturImBild

Projekte (d)

Isometrie Österreichischer Platz. Quelle: asp Architekten, Stuttgart

Projekte (d)

Der Architekt Jo Klein in seinem Projekt BLN35, einem Wohnprojekt in Berlin-Prenzlauer Berg

Menschen

Die Glasfassaden des Solar Carve bestehen aus ipasol neutral 38/23 und ipasol neutral 70/37 von AGC Interpane. Foto: Timothy Schenck / Focchi

Fassade

images/2020/2009/swiss-krono-holz-az.jpg

Termine

Jonas Kathan hat für seine innovative Erfindung Lift den James Dyson Award in Deutschland gewonnen. Lift ist ein neuartiger Spazierstock, der nicht nur beim Gehen sondern auch beim Aufstehen hilft. Foto: Til Wagner

Design Kunst

Detailqualität ist beim Tischpropgramm Creva desk wichtig. Einen besonderen Fokus setzt Kusch+Co auch auf die Aspekte Reinigen und Desinfizieren, hygienische Oberflächen, Brandschutz sowie ökologische Verträglichkeit. Foto: Kusch+Co

Einrichtung

ePED Panik-Druckstange für Fluchttüren. Foto: ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH

Türen+Tore

SWISS KRONO OSB/3 sensitiv EN300 für besonders sensible Bereiche wie Kitas oder Schulen. Bildnachweis: SWISS KRONO | Foto: Jan Meier

Advertorials

Der neue Instagram-Kanal steht analog für mehr Einfachheit am Bau und soll Architekten mit seiner reduzierten und ungewöhnlichen Bildsprache inspirieren. Foto: KS-ORIGINAL

Premium-Advertorial

Mit der KS* App stellt der Markenverbund alle Informationen rund um die funktionsgetrennte KS* Bauweise in komprimierter Form zur Verfügung. Foto: KS-ORIGINAL

Unternehmen

Bild: Badisches Landesmuseum, Foto: ARTIS – Uli Deck

Design Kunst

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.