27
Mo, Mai

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Sto und Detail vergeben Stipendium

Nachrichten
Die Architekturzeitschrift Detail vergibt - unter Förderung der Sto-Stiftung - zu diesem Sommersemester erstmals ein Stipedium an vier Studierende der Fachrichtung Architektur. Neun potentielle Stipendiaten kamen in die engere Wahl und wurden von einer Jury zum Interview eingeladen. 

Durch ihr Fachwissen im Bereich der Architektur, ihre Persönlichkeit, ihr hohes Engagement sowohl innerhalb als auch außerhalb des Studiums und ihre Wertschätzung für das Für- und Miteinander unter den Kommilitonen konnten vier Stipendiaten die Jurymitglieder Peter Cheret, Stiftungsrat Architektur der Sto-Stiftung, Till Stahlbusch, Leiter der Presse- u. Öffentlichkeitsarbeit der Sto AG, Ludwig Wappner, Partner des Architekturbüros Allmann, Sattler, Wappner und Hans-Jürgen Kuntze, Geschäftsführer von Detail, von sich überzeugen. 

Über die Stipendiaten: 

Kristina Markovic studiert Architektur an der Fachhochschule Gießen. Ihr Schwerpunkt liegt auf der ganzheitlichen Architektur. Sie vertieft sich in Architektur, Innenarchitektur und die Gartengestaltung.

Marion Arnemann studiert Architektur an der Technischen Hochschule in München. Ein Wirtschaftsstudium mit Schwerpunkt Hotellerie und Gastronomie hat sie bereits erfolgreich absolviert und arbeitet nun daran die beiden Bereiche geschickt zu kombinieren. 

Till Thomschke begann sein Studium an der Hochschule Darmstadt und geht zum Wintersemester an die ETH in Zürich. Konstruktion, Material und Form sind für ihn die wichtigsten Aspekte der Architektur. 

Niklas Fanelsa studiert an der RWTH Aachen. Konzepte und Entwürfe gestaltet er mit großem Engagement und hoher Akribie.

Detail X Architektur und Studium, www.detailx.de

Sto-Stiftung, www.sto-stiftung.de


Foto: Branko Srot – stock.adobe.com

Advertorials

Foto: Bundesverband Gebäudegrün

Fachliteratur

Eine außergewöhnliche Dachkonstruktion wurde für das Estadio Santiago Bernabéu geplant, die in maßgeschneiderter Präzisionsarbeit von der Koblenzer Firma Kalzip realisiert wurde. Foto: shutterstock / DIEZ DE FIGUEROA

Fassade

Die Gebäudehülle als Minikraftwerk: Beim Drees & Sommer-Neubau OWP 12 wurden auf knapp 700 Quadratmetern Fassadenfläche bauwerkintegrierte PV-Elemente umgesetzt. Foto: Jürgen Pollak

Fassade

Foto: Franz Kimmel

Dach

Andrea Gebhard ist Präsidentin der Bundesarchitektenkammer, Partnerin im Büro mahl·gebhard·konzepte und Trägerin des Bundesverdienstkreuzes. Foto: Laurence Chaperon

Premium-Advertorial

Von beiden Seiten nutzbar: Das HELIOS beta System. Bildquelle: T.Werk GmbH

Gebäudetechnik

Mit der Showcase Factory wurde ein wirksames bauliches Zeichen nach innen wie auch nach außen gesetzt. Fotograf Olaf Mahlstedt

Projekte (d)

Bildquelle: Brigida Gonzalez

Projekte (d)

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8