22
Okt

Geschäftsklima bei Architekten auf 15-Jahres-Hoch

Nachrichten
Das Geschäftsklima bei den freischaffenden Architekten ist  laut einer Meldung des ifo Institutes so gut wie seit 15 Jahren nicht mehr. Das ist das Ergebnis einer vierteljährlichen Umfrage. Danach hat sich das Geschäftsklima zu Beginn des vierten Quartals 2009 erneut verbessert und liegt jetzt erstmals seit dem Frühjahr 1995 wieder im positiven Bereich.

Ihre aktuelle Geschäftslage beurteilten 36 Prozent der Befragungsteilnehmer als »gut«. Im Vorquartal waren es 33 Prozent. Der Anteil der »schlecht« – Meldungen fiel im Gegenzug auf 24 Prozent (29 Prozent im Vorquartal). 

Das geschätzte Bauvolumen aus neu abgeschlossenen Verträgen lag im dritten Quartal 2009 knapp 10 Prozent über dem Niveau des Vorquartals. Dabei stand einem geringfügigen Rückgang im Wohnungsbau ein Anstieg um rund 17 Prozent im Nichtwohnungsbau gegenüber.

Im Wohnungsbau stieg die Nachfrage nach Planungsleistungen für Ein- und Zweifamilienhäuser; die Auftragslage für Mehrfamilienhäuser ist hingegen nach wie vor unbefriedigend.

Schwach ist auch die Nachfrage von gewerblichen Auftraggebern. In der Folge der Wirtschafts- und Finanzkrise lag der Auftragseingang in diesem Bereich nur noch bei einem Drittel des Spitzenwertes aus dem Jahr 2006.

Öffentliche Institutionen haben hingegen erneut mehr Aufträge vergeben. Verglichen mit dem niedrigen Niveau der Jahre 2003 bis 2005 hat sich das Vergabevolumen im Berichtsquartal sogar mehr als verdoppelt.

Auswertung der ifo-Architektenumfrage: Link zum PDF

ifo Institut für Wirtschaftsforschung e.V, www.cesifo-group.de
 

Das Thema Cradle to Cradle in der täglichen Praxis und Zukunftsaussichten wurden auf dem C2C Summit Bau und Architektur in der Berliner Oberhafenkantine diskutiert. Foto: C2C LAB

Fachartikel

Foto: Norbert Miguletz

Projekte (d)

Der neue Instagram-Kanal steht analog für mehr Einfachheit am Bau und soll Architekten mit seiner reduzierten und ungewöhnlichen Bildsprache inspirieren. Foto: KS-ORIGINAL

Nachrichten

Foto: Bundesverband Kalksandsteinindustrie e.V.

Premium-Advertorial

Das Vakuumisolierglas „Fineo“ ist jetzt auch in deutschsprachigen Märkten verfügbar. Im Bild: Fineo, installiert in den historischen Fenstern einer Bibliothek im niederländischen Leyden. Foto: AGC Glass Europe

Fassade

Gesamtansicht des Olga-Areals aus der Luft: Im Vordergrund die Eckbebauung der "Drei Häuser" von Neugebauer + Rösch Architekten. Foto: Tomislav Vukosav

Projekte (d)

Fotos: Sebastian Schels

Projekte (d)

Fotocredit: dasch zürn + partner | Fotograf: Bernhard Tränkle, ArchitekturImBild

Projekte (d)

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.