19
Jan

Fachbeträge zur Luftfeuchtigkeit in Räumen

Testo Know-how-Reihe: Feuchtigkeit, die unterschätzte Messgröße

Fachliteratur

Feuchtigkeit ist in der Gebäudetechnik und im SHK-Handwerk einer der meist unterschätzen Messparameter. Wie sich Feuchte auf das Raumklima auswirkt und welche Rolle sie in der Normen-Landschaft in Deutschland und Europa aktuell spielt – diesen Fragen stellt sich die neue Know-how-Reihe „Feuchtigkeit - die unterschätze Messgröße“ des Messtechnik-Experten Testo. Interessierte erhalten nach Registrierung zur Know-how-Reihe fünf Beiträge per E-Mail zu diesem Thema.

Wenn sich Menschen in einem Raum wohl fühlen, dann werden Luftfeuchtigkeit und Temperatur als angenehm empfunden. Dieser Zustand wird als behagliches oder optimales Raumklima bezeichnet. Leider wird die Luftfeuchtigkeit und ihr Einfluss auf das Raumklima sowie die Behaglichkeit zu wenig beachtet; nicht selten mit ernsten Folgen für die Gesundheit, die Bausubstanz oder das Mobiliar. Der erste Beitrag der fünfteiligen Know-how-Reihe von Testo zeigt auf, dass die Raumluftfeuchte für die richtige Auslegung von Lüftungs- und Klimaanlagen eine große Rolle spielt, die endlich auch in der Fachwelt anerkannt wird.

In den folgenden Beiträgen wird die Messgröße Feuchtigkeit in deutschen Normen wie ENEV, GEG oder VDI 6022 & Co. und europäischen Normen wie der Normenreihe EN 16798 unter die Lupe genommen. Des Weiteren wird in einem Beitrag die Frage aufgeworfen und untersucht, ob sich Luftfeuchtigkeit in Räumen als Führungsgröße eignet? Tatsächlich ist dieser Parameter bei der Planung einer Lüftungs- oder Klimaanlage selten die maßgebliche Führungsgröße. Was ist „feuchte“ Luft, wann oder warum wird sie „trocken“, wieviel Wärmeenergie steckt darin und was hat das alles mit der spezifischen Enthalpie zu tun? Aufschlüsse über die Zusammenhänge zwischen feucht, trocken, Wärmeenergie, Enthalpie liefert die Physik, genauer die Gesetze der Thermodynamik, auf die im fünften Fachbeitrag eingegangen wird.

Fachbeträge der Know-how-Reihe im Überblick:

Teil 1: Luftfeuchtigkeit in Räumen: So wichtig ist sie für ein gutes Raumklima
Teil 2: VDI 6022 & Co.: Feuchte in europäischen Verordnungen
Teil 3: ENEV, GEG & Co.: Feuchte in deutschen Verordnungen
Teil 4: Luftfeuchtigkeit in Räumen: Die neue Führungsgröße?
Teil 5: Luftfeuchtigkeit in Räumen, Thermodynamik und Enthalpie

Detaillierte Informationen zu den einzelnen Fachbeiträgen und Anmeldemöglichkeit zur Know-how-Reihe finden Interessierte auf:

https://www.testo.com/de-DE/anforderung/wissensdatenbank-luftfeuchtigkeit-raeume


Das einzige Isolierglas, das es schusshemmend und gebogen gibt, ist sedak isosecure. Bild: sedak

Fassade

SWISS KRONO OSB/3 sensitiv EN300 für besonders sensible Bereiche wie Kitas oder Schulen. Bildnachweis: SWISS KRONO | Foto: Jan Meier

Hochbau

In den österreichischen L’Osteria-Restaurants spielt die Allgemeinbeleuchtung eine große Rolle, denn sie soll die Wohlfühlatmosphäre unterstützen. Für seine Spy-Stromschienenstrahler hat Delta Light daher eine Softdim-Variante entwickelt, die auf 1.800 K gedimmt werden kann. Bildquelle: L’Osteria Österreich

Design+Oberfläche

Die Hybrid-Leuchte Zoover von Delta Light, die auch für gute Raumakustik sorgt, erscheint aus verändertem Blickwinkel in einem anderen Licht. Je niedriger die Augenhöhe, umso mehr wird die diffuse Lichtscheibe zunächst als Sichel und schließlich in ihrer ganzen Form wahrgenommen. Bildquelle: Delta Light

Beleuchtung

Mit großer Sonnenterrasse aus Cedral Dielen lädt das Eventboot ‘Herz Ahoi‘ zu privaten Feiern und Firmenmeetings auf dem Wannsee ein. Foto: HGEsch Photography

Außenraum

Ilot Queyries verbindet selbstbewusste Präsenz mit facettenreicher Formensprache. Der Wohnkomplex bettet sich als neuer Orientierungspunkt in die Umgebung ein und interpretiert die Bautraditionen von Bordeaux auf zeitgenössische Art. Quelle: agrob-buchtal.de / Ossip Architectuurfotogr. Rotterdam

Projekte (d)

Ostansicht Ausfahrt Fahrzeughalle und Ausfahrt. Bild: MRP Studio, Michael Renner

Projekte (d)

„Das schwarze Loch reflektiert kein Licht, doch das Licht von Nime findet seinen Weg hinaus“, erläutert Dean Skira, der den Strahler für Delta Light entworfen hat. „Der materielle Teil verbirgt sich in ihrem Herzen, während der immaterielle Teil Objekte illuminiert.“ Bildquelle: Delta Light

Beleuchtung

Das PUMA Headquarter in Herzogenaurach, die Heimat von PUMA

Innenausbau

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.