27
So, Nov

Grundlagenwerk Architektur und Lernwelten

Fachliteratur

Die räumliche Umgebung beeinflusst das Lernen. Vor diesem Hintergrund gestalten Bildungseinrichtungen auch Lernwelten, auch wenn die Digitalisierung in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen hat. Die Auseinandersetzung mit dem Verhältnis von Architektur und Lernwelten fand bislang eher bildungsbereichsspezifisch statt. Mit der Publikation „Architektur und Lernwelten“, herausgegeben vom Architekten Prof. Dr. Marc Kirschbaum (SRH Hochschule Heidelberg) und dem Pädagogen Prof. Dr. Richard Stang (Hochschule der Medien Stuttgart), soll ein ganzheitlicher Blick auf den gesamten Bildungsbereich geworfen werden.

architektur lernwelten 02Mit interdisziplinär besetzter Autorenschaft wird der Fokus auf das Verhältnis von Architektur und Pädagogik gerichtet. In diesem Sammelband werden der Zusammenhang von Architektur und Lernwelten reflektiert sowie die Möglichkeiten und Grenzen der Gestaltung in den einzelnen Bildungsbereichen unter Einbeziehung von beispielhaften Bauten aufgezeigt.

Architektinnen und Architekten sowie Pädagoginnen und Pädagogen werfen ihren jeweils spezifischen Blick auf die architektonische Gestaltung von Lernwelten. Dies soll die jeweiligen Zugänge transparent machen, da es für Bildungsbaubauprojekte von zentraler Bedeutung ist, dass Architektur und Pädagogik zielorientiert zusammenarbeiten.

Neben der theoretischen Rahmung liefern die Autoren auch eine Darstellung von architektonischen Herausforderungen in den einzelnen Bildungsbereichen (Elementarbereich, Schule, Hochschule, Erwachsenenbildung/Weiterbildung und Bibliothek). Die Auseinandersetzung mit Grundlagen und Prozessen liefert Hinweise dafür, was bei Bildungsbauprojekten berücksichtigt werden sollte. Außerdem werden Perspektiven für die Zukunft entwickelt.

Ein zentrales Element dieses Bandes ist der Versuch, die Geschichte des Bildungsbaus in seiner Breite zu skizzieren. Eine solche Geschichte liegt bislang noch nicht vor.

„Dieser Band macht deutlich, wie wichtig die interdisziplinäre Zusammenarbeit aller an der Konzeption und Umsetzung von Lernwelten Beteiligten ist“, so Prof. Kirschbaum. „Ein solcher Zugang eröffnet neue Horizonte für die Gestaltung zukünftiger Bildungsbauten.“

Marc Kirschbaum, Richard Stang (Hrsg.):
Architektur und Lernwelten
Perspektiven für die Gestaltung
Berlin/Boston: De Gruyter Saur 2022, 317 Seiten,
PDF/EPUB und Printausgabe: 102,95 Euro
Printausgabe: ISBN: 9783110737646
E-Book: ISBN: 9783110732795

Bei Amazon (Werbung) direkt bestellen


Die Zeroline function Zarge von Schörghuber ist für den Einsatz in nahezu allen Bereichen des Objektbaus geeignet. Das System hat die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung für T30 Brandschutz und erfüllt daneben auch Rauch- und Schallschutz sowie Einbruchhemmung und ist feuchtraumgeeignet. Foto: Schörghuber

Design+Oberfläche

Modell des neuen Mainova-Campus mit dem revitalisierten Bestand, gerahmt von zwei Neubauten im Osten und Westen. Quelle: KÖLLING ARCHITEKTEN BDA und DGJ Architektur

Projekte (d)

Das Begegnungszentrum Westhouse in Augsburg vereint Arbeit, Freizeit und Begegnung unter einem Dach. Von außen überzeugt eine edle silbergraue Holzfassade. Bildquelle: 4Wände Management GmbH

Fassade

Bei der Bewehrung des Notgehweges im Autobahntunnel Tutting setzt die Autobahn GmbH des Bundes, Niederlassung Südbayern auch auf Schöck Combar, die Betonbewehrung aus glasfaserverstärktem Kunststoff. Foto: Schöck Bauteile GmbH

Hochbau

Als Spezialist für tragende Wärmedämmung schließt Schöck mit seiner neuen Produktfamilie Schöck Sconnex die letzte große Wärmebrücke an Gebäuden. Foto: Schöck Bauteile GmbH

Advertorials

Die mit dem Red Dot Design Award ausgezeichnete neue Produktfamilie Oono von Delta Light zeigt sich extrem vielseitig. Die unterschiedlichen Leuchtentypen für innen und außen erlauben durchgängige Gestaltungskonzepte. Die Oono Wandleuchte wird grundsätzlich in der Ausführung IP54 geliefert. Bildquelle: Delta Light

Beleuchtung

Das modulare System Disc`n Dots ist in der Planung unkompliziert, kann ohne Aufwand in bestehendes Interior Design integriert werden und bringt eine individuelle Note in Innenräume. Abbildung: DesignRaum GmbH

Design+Oberfläche

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8