18
Sep

Möbel und Treppen aus Hochleistungsbeton


Aus selbstverdichtendem Hochleistungsbeton entstehen in der Metzinger KNECHTmanufaktur Einzelstücke für das anspruchsvolle Einrichtungskonzept und massive Objekte in Kleinserie für die dauerhafte Nutzung im Innen- und Außenbereich. 

Die Manufaktur ist aus den KNECHT Betonwerken hervorgegangen und zeigt, dass der Anwendung von Beton keine Grenzen gesetzt sind. Die Oberfläche des Werkstoffes ist je nach Schalungsmaterial glatt, samtig-weich oder grobporiger, um die typische Haptik des herkömmlichen Betons zu unterstreichen. Die Möbel und Objekte zeigen eine natürliche, ganz besondere Lebendigkeit – jedes Teil ist ein Einzelstück. Für die Verwendung zum Beispiel in Küche und Büro liefert die Manufaktur Arbeitsplatten, Regalauflagen oder handgefertigte Accessoires aus Beton. Bänke, Stühle, Blockstufen oder Bodenbeläge bieten massive Qualität im Garten oder im öffentlichen Raum. Uni war gestern: Die durchgefärbten Objekte sind in diversen Grauschattierungen und in vielen Farbtönen erhältlich.


Beton lässt sich auch mit anderen Materialien hervorragend kombinieren, zum Beispiel mit Holz oder Metall. Zudem ist der Hochleistungsbeton sehr langlebig, äußerst druckfest und robust. Eine ganz persönliche Note erhalten einzelne Objekte zusätzlich durch Schriftzüge, Logos und andere Motive.

Individuelle Anfertigungen und komplette Einrichtungskonzepte sind jederzeit möglich. Bei umfangreichen konstruktiven Komponenten im Haus- und Treppenbau arbeitet die KNECHTmanufaktur eng mit den KNECHT Betonwerken zusammen, die mehr als 80 Jahre Erfahrung mit dem Baustoff Beton vorzuweisen haben. Dieses Know-how fließt in die Ausführung komplexer Bauteile mit ein.

KNECHTmanufaktur, www.knecht-manufaktur.de
KNECHT Betonwerke, www.knecht.de


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Fast jede Verglasung ist ein Unikat.

Fassade

Einzigartige Architektur und große Kunstwerke strahlen jetzt noch mehr durch die neue Innenbeleuchtung im Petersdom.

Beleuchtung

Fotos: Joachim Grothus für blocher partners

Projekte (d)

Helle, horizontale Bänder heben die Geschossdecken hervor und trennen die 22 Etagen optisch voneinander. Die Glasfassade tritt in den Hintergrund. Bild: Solarlux GmbH

Fassade

Cambridge Mosque. Foto: Blumer-Lehmann AG

Termine

Bild: Georg Aerni und schindlersalmerón

Einrichtung

Wirkt in jedem Umfeld großzügig und komfortabel: der High table des Programms 9500/9550 von Kusch-Co. In dieser Ausführung mit der neuen, samtigen Oberfläche (FENIX®) mit Anti-Fingerprint-Eigenschaften. Foto: Kusch+Co.

Einrichtung

Glänzender Effekt: Im geschliffenen Betonboden spiegeln sich die Lichtquellen. Foto: HG Esch

Hochbau

Bildrechte: C.Konrad + St.Schneider Minidommarchiv 1991

Termine

Mit dabei in der Wienerberger Designkollektion „Urban“: Der stranggepresste „Dresden“ in Anthrazit. Der Fassade des „Auditorium Maximum“ in Krakau verleiht er eine moderne, stilsichere Optik. Für den Gebäudekomplex von 4.200 m² Fläche kamen 150.000 Klinker zum Einsatz. Bild: Wienerberger

Fachliteratur

Bild: Westfalenhallen Unternehmensgruppe

Fachartikel

Mit Motivdruck lassen sich raumhohe WC-Trennwandsysteme aus Sandwichelementen individualisieren. Foto: Schäfer Trennwandsysteme

Innenausbau

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen