22
Jul

Der Oktopus unter den Leuchten

Die Leuchte „Cirrata” des schwedischen Designers Markus Johansson lässt Erinnerungen an das legendäre Kraken-Orakel Paul aufleben

Erinnern Sie sich noch an Paul? Den hellseherischen Kraken, der aus seinem feuchten Domizil im Aquarium Sea Life Centre den Ausgang aller Spiele mit deutscher Beteiligung sowie das Endspiel der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 korrekt »voraussagte«. Die Leuchte „Cirrata” des schwedischen Designers Markus Johansson lässt Erinnerungen an das legendäre Kraken-Orakel Paul aufleben.

Gleich einem Oktopus, der sich schwerelos über den Meeresboden bewegt, konzipierte Markus Johansson »Cirrata« - nur bei der Anzahl der Arme hat der junge Designer seiner Fantasie freien Lauf gelassen. Vollständig aus gefrästem, thermisch verformtem »Corian« von DuPont gefertigt, versteht Johansson sie als Experiment, das die Vielseitigkeit des High-Tech-Materials demonstriert. Das Leuchtobjekt des Absolventen des Designstudiengangs der Universität Göteborg eignet sich für Inszenierungen im öffentlichen Raum.

Nur die Spitzen der filigranen Leuchte berühren den Boden

Nur die Spitzen der filigranen Leuchte berühren den Boden. Für die Fertigung und Verarbeitung des ungewöhnlichen Designs sind nicht nur Fingerspitzengefühl, sondern auch ein ausgeklügelter Herstellungsprozess nötig. Zunächst wird die zweidimensionale Ausgangsform, ähnlich einer Sonne, mittels CNC-Fräsen zugeschnitten. Anschließend wird sie mit Hilfe eines pilzförmigen Werkzeuges und durch thermische Verformung in die richtige Form gebracht.

Johanssons Ziel ist es, visionäre und gleichzeitig praktisch durchführbare Konzepte zu entwickeln. „Hier trifft Funktionalität auf ein formvollendetes Designkonzept. »Cirrata« symbolisiert ein Licht in den Tiefen des Meeresgrundes. Der schwebende, leuchtende Körper des Oktopus wandert unbeschwert über den Meeresboden: ein einsamer Bewohner des Meeres, dessen faszinierende Form die Natur vorgibt”, erklärt der Designer.

Aufgrund seiner erhöhten Transluzenz eignet sich »Corian« besonders für die Realisierung von Leuchten und Lichtinszenierungen. Vor allem die Farben der Illumination Serie mit ihrem hohen Transluzenzgrad ermöglichen eine sehr gleichmäßige, sanfte Lichtwirkung. Weitere Informationen sowie Videomaterial zum Herstellungsprozess finden Sie unter www.markusjohansson.com.

DuPont de Nemours (Deutschland) GmbH, www.dupont.com


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Fotos: Serge Ferrari/Fotograf Cédric Widmer

Projekte (d)

Albert Kahns Fabrikarchitektur wurde früh zum Wahrzeichen der industriellen Massenproduktion.Foto: FH Münster/Fachbereich Architektur

Fachliteratur

Blick von der Zufahrt auf die Südfassade von Schloss Kummerow.

Fassade

Robotergesteuerte Super Spacer Applikation bei XXL-Isolierglaseinheiten. Foto: Rene Müller

Fassade

Makroaufnahme des Prototypen des innovativen Sonnenschutzes: Durch Spannung entstehen Öffnungen, die Licht durchlassen. Fotografin: Sandra Junker / TU Darmstadt

Fassade

Der Gewinnerentwurf des neuen Technologie-Zentrums auf dem Gelände der Firmenzentrale von Giesecke+Devrient stammt vom Architektenbüro HENN. Quelle G+D

Projekte (d)

Der Klinkerpavillon ist das neue Wahrzeichen vor dem Ausstellungszentrum des Hagemeister Ziegelwerks. Mit einer Verbindung aus Ziegel, Carbontextil sowie Betonmörtel konnte eine tragfähige „Schale“ mit einer weiten Auskragung realisiert werden. Foto: Karl Banski

Hochbau

Berg- und Talstation sind mit Annexbauten ausgestattet, die dem Besucher einen Zusatz an Komfort bieten. Die Mittelstation hingegen ist sehr puristisch, was den Blick freigibt auf die schöne Glaskonstruktion. Foto: Glas Marte

Fassade

Das von der Bausparkasse Schwäbisch Hall ins Leben gerufene und durch Deutschland tourende Wohnglück-Smarthaus soll zeigen, wie komfortabel es sich auf 25 Quadratmetern lebt. Eines der ausgewählten Produkte ist das WASHLET RX von TOTO. Das zeitlos-elegante Design, wie es für das japanische Unternehmen TOTO charakteristisch ist, ist für kleine Grundrisse geradezu prädestiniert. Auf Komfort muss nicht verzichtet werden – im Gegenteil. Foto: Studioraum

Gebäudetechnik

Die neue Stadtvilla greift die Elemente einer klassischen Gründerzeitvilla bewusst auf und interpretiert sie neu. Foto: Udo Schönewald

Hochbau

Mit der Versiegelung StoCryl BF 750 ermöglicht StoCryl BF 700 eine rutschhemmende Oberfläche und somit sichere Begehbarkeit. Bild: StoCretec

Innenausbau

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen