02
Do, Feb

Textilien verbessern Raumakustik

Der Schweizer Textilspezialist Création Baumann bietet nach eigenen Angaben mit rund 70 Textilien in über 1.700 Farbstellungen weltweit die grösste Auswahl an schallabsorbierenden Dekorations- und Möbelstoffen. Die pflegeleichten und meist schwer entflammbaren Textilien reichen von weich fallenden Verdunkelungsstoffen über mit Digitaldruck gestalteten Dessins bis hin zu transparenten, lichtdurchlässigen Geweben.

Jeder einzelne Stoff wird in speziellen Testverfahren auf seine akustischen Eigenschaften hin überprüft und die Ergebnisse werden Akustikern, Architekten und Inneneinrichtern zur Verfügung gestellt. Nicht nur Konzerthäuser wie die Sibelius-Halle in Lahti, das Musiktheater in Gelsenkirchen oder das Brucknerhaus in Linz nutzen die Stoffe des Langenthaler Textilherstellers für eine verbesserte Raumakustik, auch für zahlreiche Bibliotheken und Unternehmen wie die Zentralbibliothek in Zürich oder die NHN Green Factory in Seoul gehört die Akustikkollektion zum guten Ton.

Dabei zählen längst nicht mehr nur schwere und dichte Gewebe zur Kollektion, wie sie uns aus Opernhäusern, Kinosälen oder Konferenzräumen bekannt sind. Unter den pflegeleichten, waschbaren und meist schwer entflammbaren Textilien finden sich geschmeidige, weich fallende Verdunkelungsstoffe, mit Digitaldruck gestaltete Dessins und neu auch zwei transparente Textilien, denen man ihre Wirkung kaum abnehmen mag.

»Alphacoustic» zeigt sich in einem dezenten, eleganten Glanz und ist in 16 Farben, darunter 4 knalligen Tönen und einem Goldton erhältlich. Das transparente, lichtdurchlässige Gewebe mit subtiler Rippenstruktur in 300 Zentimeter Breite ist leicht und fliessend und erzeugt eine angenehme Raumatmosphäre, ob Zuhause oder im öffentlichen Bereich. »Betacoustic« weist ein filigranes Liniengitter auf. Das raffinierte Spiel mit schwarzer Kette und farbigem Schuss verleiht dem 300 Zentimeter breiten und in acht Farben verfügbaren Gewebe Lebendigkeit und Tiefe. Beide Textilien aus »Trevira CS« sind waschbar und schwer entflammbar nach DIN 4102-B1.

Durch das perfekte Zusammenspiel von Gewicht, Porosität und Webtechnik und dem Einsatz eines speziell entwickelten Foliengarns erreichen die transparenten Akustikstoffe einen Schallabsorptionsgrad von αw 0,6 - 0,65 und sind damit wahre Schallschlucker. Mit ihrer luftig leichten Anmutung verbessern »Alpha- und Betacoustic« die Akustik eines Raumes, ohne diesem textile Schwere zu verleihen.

Création Baumann, www.creationbaumann.com/akustik


Die ins Auge fallende Dachkonstruktion greift das Thema der lebendigen Dachlandschaft des Bestandsgebäudes auf und setzt sie auf eine ganz eigene Weise um. Foto: Studio Jil Bentz

Projekte (d)

Solarfassade des neuen Verwaltungsgebäudes der Stadtwerke Gronau. Bildquelle: Mario Brand Werbefotografie

Fassade

In Beelen ließ sich Oliver Spiekermann unter anderem von münsterländer Höfen inspirieren, wie er im Video erzählt. Foto: Architekten Spiekermann / KS-Original

Premium-Advertorial

Die 2800 m² große Fassade des Montblanc-Besucherzentrums ist mit einem geschichteten Relief ausgebildet, das hinterleuchtet ist und in den dunklen Stunden der Gebäudehülle ein noch spektakuläreres Erscheinungsbild verleiht. Bildquelle: Roland Halbe

Hochbau

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8