22
Apr

Neue Techniken in der Wandgestaltung

Als Walter Gropius »Bunt« zu seiner Lieblingsfarbe ernannte, war das weniger die Aufforderung zum Farbenrausch als vielmehr ein Bekenntnis zu mehr Kreativität in der Gestaltung. Der Farbenspezialist Caparol hat sich das zu Herzen genommen und sechzehn so genannte »Kreativtechniken« entwickelt.

»Entdeckt« werden die neuen Techniken bei Schulungen und in der anwendungstechnischen Abteilung. Dabei wird immer wieder mit viel handwerklichem Geschick experimentiert. Es geht darum, über traditionelle Verarbeitung hinauszugehen und Neues auszuprobieren. Definiert wird lediglich die finale Oberflächenoptik. Alle neuen Kreativtechniken wirken authentisch. Für die Spezialisten gilt, dass alle Verarbeitungsschritte im Rahmen des technisch Machbaren und auf der Grundlage der allgemein anerkannten Regeln der Technik stattfinden.

Auf der Internetseite des Unternehmens finden Architekten und Planer zu jeder der 16 neuen Kreativtechniken unter dem jeweiligen Foto der Technik einen Link auf das Datenblatt sowie das jeweilige Video mit allen Informationen zum Produkt. Die Broschüre »Caparol Kreativtechniken – Produktklassiker neu interpretiert – optisch absolut authentisch« kann über unser Formular kostenfrei bei Caparol angefordert werden.

Deutsche Amphibolin-Werke von Robert Murjahn Stiftung & Co KG, www.caparol.de

Sie können für Ihre kostenlose Bestellung der Broschüre »Caparol Kreativtechniken – Produktklassiker neu interpretiert – optisch absolut authentisch« gerne unser Formular nutzen. Bitte vergessen sie ihre Adresse nicht.



Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Zwei rampenartige, überdurchschnittlich groß dimensionierte geschwungene Treppenaufgänge erschließen die drei Geschosse vom Erdgeschoss bis zur erhaben Bibliothek. Foto: Reflexion AG

Projekte (d)

heroal Hebe-Schiebetür mit integriertem Insektenschutz

Advertorials

Die Fassade des Hochhauses ist über feine Lisenen vertikal gegliedert.

Projekte (d)

Ausgezeichneter Brandschutz komplett: alle Bauteile des SitaFireguards, hier z. B. für die Freispiegelentwässerung.

Unternehmen

Bild 1: In Versuchsreihen mit Glasfliesen konnte das Österreichische Forschungsinstitut in Wien nachweisen, dass unter Fliesen eingedrungenes Wasser weder in Richtung eines Gefälles abfließt, noch sich über eine zweite Entwässerungsebene entsorgen lässt. Bild: OFI

Fachartikel

Bild: Lignotrend / Foto: Foto&Design, Waldshut-Tiengen

Hochbau

Putzoberfläche an historischem Gebäude. Foto: Architekturzeitung

Wärmedämmung

Einsatz von Vakuum-Isolierglas im Neubau. Quelle: Schwarz Architekten/GlassX

Fachartikel

Die kleinen Keramikelemente sind auch aus größerer Entfernung anhand der flirrenden Spiegelungen erkennbar. Bildquelle: AGROB BUCHTAL GmbH / Jochen Stüber, Hamburg

Fassade

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen