18
Sep

Leuchttextilien als Verbindung von Stoff und Licht

 

Textilien mit Licht verschmelzen – das schafft auf eine kunstvolle Art der innovative Schweizer Textilspezialist Création Baumann. Ganz aktuell erscheint in diesen Monaten das textile Produkt »eLumino« mit aufgestickten LED-Elementen. Auf Wunsch leuchtet, strahlt oder schimmert die Textilie und ist in der Lichtstärke sogar dimmbar.

»eLumino« ist ein Vorhangstoff der leuchtet, auf Maß geschnitten und verarbeitet werden kann. Realisiert hat das anspruchsvolle Projekt die für innovative Textilverarbeitung und ihr Design bekannte Schweizer Textilfirma Création Baumann.

Begonnen hat alles mit dem Wunsch des kreativen Designteams Licht und Textil zusammenzubringen. Immer wieder entstanden Versuche und interessante Experimente. Dank der LED-Technik wurde nun diese anspruchsvolle Verbindung auf dem ästhetisch und technisch hohen Niveau der Produkte möglich. Die Technik ist in einem Forschungsprojekt zusammen mit verschiedenen Partnern – unter anderem der Forster Rohner AG und der Hochschule Luzern für Design und Kunst – entwickelt worden. In der Stickerei integrierte Leiterbahnen und LED-Elemente erzeugen auf dem Stoff ein dekoratives Muster mit bis auf drei Stufen dimmbaren Lichtpunkten. »eLumino« wird mit einem Kabel, das mit einem USB Stecker endet, an die Stromversorgung angeschlossen, kann aber auch per Akku betrieben werden.

Zwei Stoffqualitäten zeigen unterschiedliche Dessins. »eLumino Aves« ist ein metallisches, sanft schillerndes, opakes Gewebe, das skulptural geformt und drapiert werden kann. Das Muster zieht sich in einer breiten, linearen Bordüre im unteren Drittel des Vorhanges entlang. Das zweite Dessin, »eLumino Sema«, tanzt, nach der Produktbeschreibung des Herstellers, »wellenförmig, frei und verspielt auf einem leichten, zarten transparenten Voile«. Beide Stoffe sind in Weiss, einem eleganten Grau und einem tiefen, warmen Braunton erhältlich. Sie sind einzeln einsetzbar oder können effektvoll kombiniert werden.

Die Textilie »eLumino« lässt sich aufmerksamstark inszenieren, in einer Lichterfülle oder auch als einzelne Bahn zusammen mit den abgestimmten Unistoffen »Aves« und »Sema«. Durch die dimmbaren Lichtspiele auf dem fliessenden, bewegten Stoff können Planer textile Lichtskulpturen enstehen lassen.

Création Baumann, www.creationbaumann.com

'}{/ 


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Fast jede Verglasung ist ein Unikat.

Fassade

Einzigartige Architektur und große Kunstwerke strahlen jetzt noch mehr durch die neue Innenbeleuchtung im Petersdom.

Beleuchtung

Fotos: Joachim Grothus für blocher partners

Projekte (d)

Helle, horizontale Bänder heben die Geschossdecken hervor und trennen die 22 Etagen optisch voneinander. Die Glasfassade tritt in den Hintergrund. Bild: Solarlux GmbH

Fassade

Cambridge Mosque. Foto: Blumer-Lehmann AG

Termine

Bild: Georg Aerni und schindlersalmerón

Einrichtung

Wirkt in jedem Umfeld großzügig und komfortabel: der High table des Programms 9500/9550 von Kusch-Co. In dieser Ausführung mit der neuen, samtigen Oberfläche (FENIX®) mit Anti-Fingerprint-Eigenschaften. Foto: Kusch+Co.

Einrichtung

Glänzender Effekt: Im geschliffenen Betonboden spiegeln sich die Lichtquellen. Foto: HG Esch

Hochbau

Bildrechte: C.Konrad + St.Schneider Minidommarchiv 1991

Termine

Mit dabei in der Wienerberger Designkollektion „Urban“: Der stranggepresste „Dresden“ in Anthrazit. Der Fassade des „Auditorium Maximum“ in Krakau verleiht er eine moderne, stilsichere Optik. Für den Gebäudekomplex von 4.200 m² Fläche kamen 150.000 Klinker zum Einsatz. Bild: Wienerberger

Fachliteratur

Bild: Westfalenhallen Unternehmensgruppe

Fachartikel

Mit Motivdruck lassen sich raumhohe WC-Trennwandsysteme aus Sandwichelementen individualisieren. Foto: Schäfer Trennwandsysteme

Innenausbau

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen