22
Apr

Little Greene Tapeten-Kollektion 2014

Der englische Farben und Tapetenhersteller Little Greene hat die Archive von London und Paris durchstöbert, um Material für seine neue Heritage-Tapetenkollektion zu finden, die den passenden Namen »Révolution Papers« trägt. Der Titel dieser Kollektion bezieht sich nicht auf den Sturm der Bastille 1789, sondern auf die Fortschritte bei der Produktion und dem Vertrieb von Tapeten während der darauffolgenden Industrialisierung.

Während des 18. Jahrhunderts waren London und Paris unabhängige Zentren der Tapetenproduktion. Die Tapeten wurden in den Ateliers von Kunsthandwerkern zur Dekoration der Häuser der gesellschaftlichen Elite maßgefertigt. Durch die neuen Absatzwege entstanden auch neue Absatzmärkte, was unvermeidlich zu einer Verschmelzung der englischen und französischen Designstile und Herstellungstechniken führte. Effiziente Blockdruck-Produktionsstraßen ermöglichten, dass komplexe, mehrfarbige Tapeten in langen Bahnen − als Rollen statt einzelner Blätter − in noch nie da gewesenem Umfang angefertigt werden konnten. Dadurch wurden sie nicht nur preiswerter, sondern auch leichter erhältlich als je zuvor, was zum ersten großen Boom bei der weltweiten Verwendung von Tapeten führte.

»Révolution Papers« besteht aus sieben Designs, die diese Periode verkörpern: traditioneller Damast und zarte Toile-Muster, ein anspruchsvoller (und manchmal überraschender) Einsatz der Farbe und eine schöne Oberflächenqualität, die nur durch den traditionellen Blockdruck erreicht werden kann.

Die Kollektion Révolution Papers wird im Januar 2014 in Paris auf der Maison&Objet lanciert und ist im Fachhandel und unter www.littlegreene.eu erhältlich.


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Zwei rampenartige, überdurchschnittlich groß dimensionierte geschwungene Treppenaufgänge erschließen die drei Geschosse vom Erdgeschoss bis zur erhaben Bibliothek. Foto: Reflexion AG

Projekte (d)

heroal Hebe-Schiebetür mit integriertem Insektenschutz

Advertorials

Die Fassade des Hochhauses ist über feine Lisenen vertikal gegliedert.

Projekte (d)

Ausgezeichneter Brandschutz komplett: alle Bauteile des SitaFireguards, hier z. B. für die Freispiegelentwässerung.

Unternehmen

Bild 1: In Versuchsreihen mit Glasfliesen konnte das Österreichische Forschungsinstitut in Wien nachweisen, dass unter Fliesen eingedrungenes Wasser weder in Richtung eines Gefälles abfließt, noch sich über eine zweite Entwässerungsebene entsorgen lässt. Bild: OFI

Fachartikel

Bild: Lignotrend / Foto: Foto&Design, Waldshut-Tiengen

Hochbau

Putzoberfläche an historischem Gebäude. Foto: Architekturzeitung

Wärmedämmung

Einsatz von Vakuum-Isolierglas im Neubau. Quelle: Schwarz Architekten/GlassX

Fachartikel

Die kleinen Keramikelemente sind auch aus größerer Entfernung anhand der flirrenden Spiegelungen erkennbar. Bildquelle: AGROB BUCHTAL GmbH / Jochen Stüber, Hamburg

Fassade

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen