09
Dez

Blend- und Wärmeschutz in der Elbphilharmonie

Die markante und einzigartige Glasfassade des neuen Hamburger Wahrzeichens glitzert bei Sonnenschein schon von weitem. Im Inneren des Gebäudes ermöglichen die bodentiefen, grossflächigen Fenster einen fantastischen Ausblick, lassen aber auch viel Licht hinein. Die Gäste des hauseigenen Luxushotels The Westin Hamburg können sich vor unerwünschter Helligkeit und Hitze mit Vorhängen der Schweizer Textilspezialisten Création Baumann schützen. Dort kommt der Stoff »Shadow« zum Einsatz, der bestmögliche Sicht nach aussen zulässt, und die elegante, klare Ästhetik der Hotelzimmer- und Suiten ausge-zeichnet ergänzt. Auch hinter den Kulissen der Konzertsäle können sich die Künstler im Backstage-Bereich mit »Shadow« unerwünschten Blicken entziehen und den Lichteinfall individuell regulieren. Insgesamt 2700 Laufmeter des Klassikers »Shadow« wurden bisher in das Interieur Design der Elbphilharmonie integriert. So ist eine komplette Glasfassaden-Seite des gigantischen Konzerthauses einheitlich mit Stoff, des Schweizer Familienunternehmen, ausgestattet worden.

Auch im US-amerikanischen New Canaan, Connecticut verhüllt »Shadow« die grossflächigen Glasflächen eines aussergewöhnlichen Bauwerks des japanischen Stararchitekten-Duos SANAA. Auf den 80 Hektar grossen »Grace Farms« dient das schlangenartig gestaltete Gebäude, als Begegnungsstätte für die Besucher, die dazu einlädt die Natur aus ganz neuen Blickwinkel zu erleben sowie Wege zu Kunst und Glauben zu entdecken.

»Shadow« ist seit mehreren Jahren Teil des Portfolios von Création Baumann. Das aluminiummetallisierte Gewebe ist ein ausgezeichneter Blend- und Wärmeschutz und in Breiten von 220 und 300 cm erhältlich und kann für unterschiedliche textile Lösungen (Vorhänge, Rollos, etc.) eingesetzt werden. Stoffe der »Shadow« Familie sind in vielen natürlichen Farbtönen erhältlich.

Création Baumann AG, www.creationbaumann.com


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Testo Know-how-Reihe: Feuchtigkeit, die unterschätzte Messgröße

Fachliteratur

Bild: Lignotrend / Foto: Brigida Gonzalez, Stuttgart

Hochbau

Auf den quadratischen Stützen der Hochkolonnaden ruht das filigrane, ebenfalls aus Architekturbeton gefertigte Dach. Foto: Dreßler Bau GmbH

Hochbau

Der heroal VS Z schafft eine wohnliche Atmosphäre, ohne das Tageslicht vollständig auszusperren. Foto: heroal

Fassade

Das Schüco Schiebesystem ASS 77 PD.SI ermöglicht zusammen mit der gläsernen Pfosten-Riegel-Konstruktion FWS 50.SI aus nahezu jedem Zimmer einen Panorama-Blick auf die Küste. Foto: Kirstine Mengel

Fassade

Je nach Nutzung des Konferenz- und Besprechungsraums kann die Lichtfarbe gewählt werden. Für konzentriertes Arbeiten beispielsweise eignet sich ein eher kaltes Licht in 5000K. Foto: Planlight GmbH

Beleuchtung

Ohne störende Füße: Der SitaDrain Terra Profilrahmen wird direkt auf den Nutzbelag aufgelegt und bis an die Attika geführt

Unternehmen

Die Vergleichsplattform für Bauprodukte Plan.One soll die zentrale Informationsquelle für alle am Bau Beteiligten werden. Bildnachweis: Plan.One

Unternehmen

Ein Neubau made of Ligno bildet das Herzstück eines kleinen Wohnensembles, welches derzeit im oberfränkischen Kronach reaktiviert wird.

Hochbau

Das Brandschutzglas ANTIFIRE 22 - EI 30 ist zusammen mit dem Brandschutztürsystem heroal D 82 FP zertifiziert und geprüft. Foto: heroal

Türen+Tore

Warming Stripes auf dem Spitzdach des Bangert-Gebäudes. Foto: DSM / Hauke Dressler

Projekte (d)

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen