10
Dez

Man trägt wieder Schwarz

Duravit Vero Sanitärkeramik

Schwarz war als Sanitärfarbe in den Sechzigerjahren in nicht wenigen Bädern präsent, später erschienen von Duravit in den Siebziger- und Achtzigerjahren Farben wie Sorrentoblau, Curry, Moosgrün, Carneol, Granat, Braun, Lilac, Key West, Greenwich. In den darauf folgenden Jahren kehrte sich der Mut zur Farbigkeit vollständig um: Bei Sanitärkeramik ist seit mehr als einem Jahrzehnt Weiß der unangefochtene Dauerbrenner, immer häufiger kontrastiert von warmen Holztönen bis zu farbigen Fronten.

Wie im Wohn- und Küchenbereich, so erlebt Hochglanz auch im Bad eine stärker werdende Verbreitung. Lackfronten harmonieren mit glänzenden Keramikoberflächen und verleihen Badmöbeln hochwertige Optik. Verschiedenste Badmöbelprogramme strahlen bei Duravit in Hochglanz Weiß um die Wette, bei der Serie »X-Large« wurde die Palette um die Farbe »Cappuccino« erweitert, das neue Badprogramm »PuraVida« ist in den kräftigen Farben Rot und Schwarz erhältlich. Auch das meistverkaufte Einzelmöbel von Duravit, der tonnenförmige Waschtischunterbau aus dem Programm von Philippe Starck, kleidet sich seit kurzem nicht nur in weißen, sondern auch in puren, schwarzen Hochglanz-Lack.

In der Konsequenz verleiht Duravit jetzt auch Waschtisch, WC und Bidet ein neues Outfit: der Badklassiker »Vero« ist ebenfalls in Schwarz verfügbar. In der Badgestaltung erlaubt Schwarz reizvolle Kontraste. In seinem unverwechselbaren Design mit der klassisch eckigen Grundform verbindet »Vero« nach Meinung von Duravit Purismus mit einem Hauch Nostalgie.

Duravit AG, www.duravit.de

'
'


 

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Testo Know-how-Reihe: Feuchtigkeit, die unterschätzte Messgröße

Fachliteratur

Bild: Lignotrend / Foto: Brigida Gonzalez, Stuttgart

Hochbau

Auf den quadratischen Stützen der Hochkolonnaden ruht das filigrane, ebenfalls aus Architekturbeton gefertigte Dach. Foto: Dreßler Bau GmbH

Hochbau

Der heroal VS Z schafft eine wohnliche Atmosphäre, ohne das Tageslicht vollständig auszusperren. Foto: heroal

Fassade

Das Schüco Schiebesystem ASS 77 PD.SI ermöglicht zusammen mit der gläsernen Pfosten-Riegel-Konstruktion FWS 50.SI aus nahezu jedem Zimmer einen Panorama-Blick auf die Küste. Foto: Kirstine Mengel

Fassade

Je nach Nutzung des Konferenz- und Besprechungsraums kann die Lichtfarbe gewählt werden. Für konzentriertes Arbeiten beispielsweise eignet sich ein eher kaltes Licht in 5000K. Foto: Planlight GmbH

Beleuchtung

Ohne störende Füße: Der SitaDrain Terra Profilrahmen wird direkt auf den Nutzbelag aufgelegt und bis an die Attika geführt

Unternehmen

Die Vergleichsplattform für Bauprodukte Plan.One soll die zentrale Informationsquelle für alle am Bau Beteiligten werden. Bildnachweis: Plan.One

Unternehmen

Ein Neubau made of Ligno bildet das Herzstück eines kleinen Wohnensembles, welches derzeit im oberfränkischen Kronach reaktiviert wird.

Hochbau

Das Brandschutzglas ANTIFIRE 22 - EI 30 ist zusammen mit dem Brandschutztürsystem heroal D 82 FP zertifiziert und geprüft. Foto: heroal

Türen+Tore

Warming Stripes auf dem Spitzdach des Bangert-Gebäudes. Foto: DSM / Hauke Dressler

Projekte (d)

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen