22
Mai

Energieeffiziente Hallenbeleuchtung

Effiziente und wirtschaftliche Beleuchtung von Hallen und Großflächenmärkten garantiert die Flächenleuchte »hara« von Regiolux. Mit unterschiedlichen Schutzarten, Lichttechniken und Lumenpaketen ist die Leuchte universell einsetzbar 

Die Flächenleuchte »hara« erfüllt alle Anforderungen zur effizienten Beleuchtung von Hallen und Großflächenmärkten. Der Klassiker für den energiesparenden Einsatz im gewerblichen und industriellen Umfeld ist außer in T5-Lampentechnik jetzt auch als LED-Leuchte verfügbar. Die »hara« LED-Leuchte erzielt eine Lichtausbeute von 106 lm/W und spart dadurch nicht nur einen erheblichen Teil der sonst üblichen Betriebskosten, sondern senkt auch dauerhaft die Wartungskosten.

Neben unterschiedlichen Lichttechniken von breitstrahlend über tief-/breitstrahlend bis hin zu tiefstrahlend ist die Leuchte universell einsetzbar und ermöglicht eine wirtschaftliche Art der Beleuchtung. Dabei wird die Hallenleuchte nicht nur in drei unterschiedlichen Schutzarten, von IP20 über IP54 bis IP65, angeboten, sondern auch mit Leuchtenlichtströmen zwischen 15.000 und 30.000 lm.

In Verbindung mit dimmbaren Ausführungen und Lichtmanagement-Systemen eröffnet die Flächenleuchte »hara« zusätzliche Einsparpotenziale in Industrie und Gewerbe

Damit für den Austausch der Beleuchtungsanlage im Gebäudebestand die oftmals vorgegebene Montageart abgedeckt werden kann, reicht das Spektrum von Anbaumontage über Tragschienenmontage bis hin zur Zwei- oder Vier-Punkt-Aufhängung mit Ketten oder Stahlseilen. Auch für erhöhte Umgebungstemperaturen bis zu 40 °C stehen entsprechende Standardprodukte bereit.

Dank dimmbarer Ausführungen und eines umfangreichen Programms ausgewählter Lichtmanagementsysteme lassen sich weitere Energieeinsparpotentiale nutzen. Die »hara« LED-Leuchten werden komplett anschlussfertig ausgeliefert.

Die LED-Version wird zum ersten Mal auf dem Regiolux-Messestand auf der Light+Building 2014, Halle 3.1, Stand A11 vorgestellt.

Regiolux GmbH, www.regiolux.de

 


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Um die Exponate vor schädlichem Licht zu schützen, haben die Architekten die Zahl der Fenster eingeschränkt. Umso identitätsstiftender ist daher das große Fenster zum Dom, das von außen einen gezielten Einblick ins Innere des Museums bietet und umgekehrt von Innen am Ende des Rundgangs einen Blick in die historische Altstadt von Regensburg. Foto: Alexander Bernhard

Fassade

Flachdachentwässerung von A wie Attikaentwässerung bis S wie Sanierung. Umfangreiche Information und Praxisunterstützung in allen Einsatzbereichen.

Unternehmen

In Bad Homburg vor der Höhe entstand auf dem Gelände des alten Güterbahnhofs ein modernes Bürogebäude in außergewöhnlichem Erscheinungsbild samt einer Fassade mit Wiedererkennungswert. Foto: Hopermann Fotografie/FREYLER

Fassade

Ein Spacer aus Glas: Mit „sedak isopure“ entstehen Isoliergläser, die Transparenz bis zur Fuge bieten. Foto: sedak GmbH & Co. KG | René

Fassade

Im Profilglas kommt die transluzente Wärmedämmung TIMax GL-PlusF und die Sonnenschutzeinlage TIMax Mesh in schwarz zum Einsatz. Fotograf: Meike Hansen, Hamburg

Fassade

Am von der Sto-Stiftung geförderten Praxis-Workshop nahmen 2018 Studierende aus insgesamt 10 Nationen teil und lernten den Umgang mit modernen Wärmedämmverbundsystemen. Foto: Sto-Stiftung / Christoph Große

Unternehmen

Schallschutz-Broschüre zur DIN 4109

Premium-Advertorial

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen