09
Do, Feb

Ausgewogene Lichtverhältnisse

Die neue Hängeleuchte PROLONG vom Designer Michael Raasch sorgt für ausgewogene Lichtverhältnisse über jedem Tisch. Egal wie groß oder klein dieser ist. Diese Leuchte ist in einer Länge von 120 Zentimeter bis zu 180 Zentimeter ausziehbar. Wie das funktioniert? PROLONG verfügt über eine ausgeklügelte Technik: Zwei identisch schlanke Profile sind gegeneinander positioniert und miteinander über einen Clip verbunden. Diese können stufenlos auf jede gewünschte Länge verschoben werden. Schön, dass die hochwertig gefrästen Kunststoff-Gleitgehäuse, welche die Profile halten, transparent sind und so einen zusätzlichen sehr raffinierten Lichteffekt erzeugen.



PROLONG erscheint leicht und filigran. Ihr Design ist sehr minimalistisch und mit reduzierten Details ausgestattet. Im Raum wirkt sie aufregend unauffällig. Die Hängeleuchte strahlt direkt nach unten ab. Zur Entblendung wurde eine spezielle Profileinfräsung entwickelt. Mit einem Lichtstrom von über 3600 Lumen ist PROLONG sehr leistungsstark. Auch in maximal ausgezogenem Zustand wird der Tisch noch optimal ausgeleuchtet.

Platziert über dem Konferenztisch, dem Esstisch und überall dort, wo gutes Licht gefragt ist, bietet diese Leuchte beste Vorraussetzungen für den Einsatz im Privat- oder Bürobereich.

Wir haben ein Exemplar der PROLONG von Steng an unsere Leser verlost. Gewinner der Verlosung ist der Architekt Michael Wichering von Architekten Simon-Exner-Kersten: www.architekten-sek.de. Die Redaktion der AZ/Architekturzeitung gratuliert Herr Wicherung zu dieser schönen Leuchte und dankt an dieser Stelle dem großzügigen Sponsor STENG Licht AG.

Hersteller: STENG LICHT AG, www.steng.de
Produktlinie: LIGHT BY STENG
Design: Michael Raasch
Technische Daten: 3664Lm | 31W | CRI 90+ | Dimmbar Phasenan-/ abschnitt
Herstellung: Stuttgart


Projekt von Edwards White Architekten, Neuseeland, mit in Reihe arrangierten T3 von Gantlights und eigens angefertigtem 80-Zentimeter-Baldachin aus Stahl. Bildquelle: Simon Wilson

Beleuchtung

Die ins Auge fallende Dachkonstruktion greift das Thema der lebendigen Dachlandschaft des Bestandsgebäudes auf und setzt sie auf eine ganz eigene Weise um. Foto: Studio Jil Bentz

Projekte (d)

Solarfassade des neuen Verwaltungsgebäudes der Stadtwerke Gronau. Bildquelle: Mario Brand Werbefotografie

Fassade

In Beelen ließ sich Oliver Spiekermann unter anderem von münsterländer Höfen inspirieren, wie er im Video erzählt. Foto: Architekten Spiekermann / KS-Original

Premium-Advertorial

Die 2800 m² große Fassade des Montblanc-Besucherzentrums ist mit einem geschichteten Relief ausgebildet, das hinterleuchtet ist und in den dunklen Stunden der Gebäudehülle ein noch spektakuläreres Erscheinungsbild verleiht. Bildquelle: Roland Halbe

Hochbau

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8