09
Do, Feb

Präsentationssysteme in 3D

Alle Dimensionen genutzt: Der »HLD Diamant K 100« Leuchtkasten besitzt eine außerordentliche Tiefenwirkung, weil auch die Seiten (oben, unten, rechts und links) für die Darstellung genutzt werden können. Bild: Hinrichs Licht+Druck

Brillante Bilder mit hoher Tiefenwirkung präsentiert Hinrichs Licht+Druck mit seiner Weltneuheit, dem »HLD Diamant K 100« Leuchtkasten. Die Besonderheit: Neben der Front sind auch die Seiten des Leuchtkastens – oben, unten, links und rechts – feste Bestandteile der Darstellung. Dadurch entsteht ein räumlicher Effekt, der dem Objekt hohe Aufmerksamkeit verleiht.

Der Leuchtkasten bietet damit eine neuartige und zugleich relativ einfache Möglichkeit, alle drei Raumdimensionen für die visuelle Kommunikation zu nutzen. Klassische Einsatzfelder sind Ladenbau und Messestandgestaltungen sowie Museen, Ausstellungen und Galerien. Darüber hinaus lässt sich die Technik in der modernen Innenarchitektur als Dekorationselement verwenden.

Der Verzicht auf sichtbare Träger bzw. Schienen verstärkt den dreidimensionalen Effekt. Bild: Hinrichs Licht+Druck

Fünfseitig eingebaute, hochwertige LED-Stripes sorgen dafür, dass der selbstleuchtende Körper die gestochen scharfen Drucke erstrahlen lässt. Optional können die Leuchten mit einer Dimmfunktion ausgestattet werden. Die gesamte Präsentation fällt im Wettbewerbsvergleich insoweit aus dem Rahmen, als dass keine Träger bzw. Schienen sichtbar sind. Auch an den Übergängen zur Frontseite bleibt der nahtlose Eindruck erhalten. Ein wesentlicher Aspekt der Neuerung besteht in der Verbindung der Flachkedertechnik mit der Beleuchtung der fünf Leuchtkasten-Flächen.

Innovativ: Fünf Flächen des Leuchtkastens erstrahlen dank der vorn und seitlich integrierten LED-Stripes. Die Verbindung dieser Eigenschaft mit einem Flachkeder ist neu- und bislang einzigartig, so Hinrichs Licht+Druck. Bild: Hinrichs Licht+Druck

Das auf der Fachmesse EuroShop 2017 erstmals vorgestellte System besitzt eine Tiefe von 100 Millimeter. In der Höhe wird es auf die Bedürfnisse der Kunden hin zwischen 50 Zentimeter und maximal drei Metern maßgeschneidert. Standard-Abmessungen für die Breite dürften sich zwischen einem und drei Metern abspielen. Darüber hinaus kann der Diamant-Leuchtkasten in praktisch unbegrenzter Länge ausgeführt werden. Dies erreicht man durch einen modularen Aufbau, wobei die einzelnen Stöße für den Betrachter nicht sichtbar sind. Die firmeneigenen Druckmaschinen sind nach Unternehmensangaben auch auf XXXL-Formate ausgelegt.

Ein weiterer Vorteil der Neuerung ist laut Hersteller der besonders einfache und schnelle Motivwechsel. So können Dekorateure oder beispielsweise die Mitarbeiter im Einzelhandel die Drucke schon nach kurzer Einweisung selbstständig montieren.

Hinrichs Licht+Druck GmbH, www.licht-druck.de

 


Projekt von Edwards White Architekten, Neuseeland, mit in Reihe arrangierten T3 von Gantlights und eigens angefertigtem 80-Zentimeter-Baldachin aus Stahl. Bildquelle: Simon Wilson

Beleuchtung

Die ins Auge fallende Dachkonstruktion greift das Thema der lebendigen Dachlandschaft des Bestandsgebäudes auf und setzt sie auf eine ganz eigene Weise um. Foto: Studio Jil Bentz

Projekte (d)

Solarfassade des neuen Verwaltungsgebäudes der Stadtwerke Gronau. Bildquelle: Mario Brand Werbefotografie

Fassade

In Beelen ließ sich Oliver Spiekermann unter anderem von münsterländer Höfen inspirieren, wie er im Video erzählt. Foto: Architekten Spiekermann / KS-Original

Premium-Advertorial

Die 2800 m² große Fassade des Montblanc-Besucherzentrums ist mit einem geschichteten Relief ausgebildet, das hinterleuchtet ist und in den dunklen Stunden der Gebäudehülle ein noch spektakuläreres Erscheinungsbild verleiht. Bildquelle: Roland Halbe

Hochbau

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8