23
Di, Apr

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Barocke Perle in Erlangen mit farbenfroher Bestuhlung

Der Musik lauschen auf »first class«, dem Brunner Stuhl mit Armlehne, der Sitzkomfort und Flexibilität vereint. Foto: Stefan Marquardt

Nach einer aufwändigen Restaurierung ist neues Leben in die denkmalgeschützte Orangerie im Erlanger Schlossgarten eingezogen. Foto: Stefan Marquardt
Dem barocken Wassersaal verleiht das Rot der Brunner Stühle eine besondere Note. Foto: Stefan Marquardt

Nach einer aufwändigen Restaurierung ist in die denkmalgeschützte Orangerie mitten in Erlangens Schlossgarten wieder neues Leben eingekehrt: Bankette, Hochzeiten, Vorträge und Lehrveranstaltungen der Universität Erlangen-Nürnberg. Bei all diesen Anlässen kommen die vielseitigen Tische und Stühle des badischen Objektmöbelherstellers Brunner zum Einsatz.

Seit Anfang des 19. Jahrhunderts ist das barocke Gebäude mit Wassersaal und Seminarräumen im Besitz der Friedrich-Alexander-Universität. Seit der Eröffnung zum Schlossgartenfest 2012 wird sie wieder ausgiebig von den Instituten für Musik- und Kunstgeschichte genutzt.

Auch wer nicht studiert, hat bei externen Veranstaltungen wie Banketten, Hochzeiten und Vorträgen Gelegenheit, sich von der heiteren Stimmung des Gebäudes einfangen zu lassen. Dazu tragen auch die hellen Wände und Decken mit den restaurierten barocken Stuckaturen bei, die dem Wassersaal seine luftige Atmosphäre verleihen.

Für die Orangerie waren die Bauherren auf der Suche nach Möbeln, die sowohl universitären als auch festlichen Ansprüchen entsprechen. Auch die Rückenlehne der Stühle mit einem für Musiker idealen Neigungsgrad war ein Kriterium. Die Brunner Stühle »first class« und »first place« erfüllen diese Eigenschaften.

Dabei wurde »first class« in klassischem Rot für den Wassersaal gewählt. Mit seiner Armlehne bietet der Stuhl hohen Sitzkomfort. Durch die Gestellverkettung lässt er sich schnell und einfach in Reihe aufstellen sowie aufgrund der Senkrechtstapelung platzsparend lagern.

In den Seminarräumen kommt der Stuhl »first place« zum Einsatz, ohne Armlehne aber mit denselben komfortablen Attributen. Auch der Tisch »sleight« und der runde Stehtisch »cross.flip« sind von schlichter Eleganz. Zudem sind sie vielseitig einsetzbar – beide lassen sich zusammenklappen und leicht transportieren.

Projekt: Renovierung Orangerie, Erlangen
Standort: Schlossgarten, Erlangen, DE
Planung/Innenarchitektur: mobilia GmbH, Andreas Weiss/Sebastian Straube
Bauherr: Staat Bayern/Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, DE
Fertigstellung: 1706
Renovierung: 2012

Brunner GmbH, www.brunner-group.com

Die Stapelbarkeit und geringe Lagerfläche der Brunner Stühle schaffen Platz, wenn er gebraucht wird. Foto: Stefan Marquardt
Der Stuhl »first place« und der Klapptisch »sleight« sind leicht zu transportieren und somit vielseitig einsetzbar. Foto: Stefan Marquardt
Schlicht, elegant und flexibel – die Stehtisch-Platte von »cross.flip« lässt sich nicht nur klappen, eines der Beine hat auch eine Rolle zum leichten Verschieben.Foto: Stefan Marquardt

Mit der Showcase Factory wurde ein wirksames bauliches Zeichen nach innen wie auch nach außen gesetzt. Fotograf Olaf Mahlstedt

Projekte (d)

Bildquelle: Brigida Gonzalez

Projekte (d)

Der Anspruch einer ökologisch sensiblen Außenbeleuchtung setzte sich bei der Illuminierung des Magazinbaus mit seiner Fassade aus gefalteter Bronze fort. Zur strikten Vermeidung von Skyglow wurde in akribischer Abstimmung mit den Beteiligten und mittels nächtlicher Bemusterungen eine Streiflichtlösung mit Linealuce-Bodeneinbauleuchten erarbeitet. Foto: HG Esch

Beleuchtung

Die Boulderhalle im schweizerischen Dübendorf ist ein Treffpunkt von kletterbegeisterten Menschen jeder Altersklasse. Auf 800 Quadratmeter gibt es eine Vielfalt an Boulderwänden und Kletterrouten.

Gebäudetechnik

Optisches Highlight mit iF Design Award 2024: Der neue Hochleistungskiesfang von Sita überzeugt neben seinen technischen Werten auch optisch.

Dach

Retention im Griff: SitaRetention Twist verfügt über einen skalierten Einstellschieber, mit dem sich der Retentionsfaktor exakt justieren lässt – bei Dächern ohne Auflast ebenso, wie bei begrünten Dächern, die mit einem Gründachschacht ausgerüstet werden. Bild: Sita Bauelemente GmbH

Gebäudetechnik

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8