01
Mi, Feb

Traditionelles Handwerk in Vinyl


Das schwedische Bodenbelagsunternehmen Bolon hat sich bei seiner neuen Kollektion »Artisan« von traditionellen Handwerkstechniken inspirieren lassen. Dadurch entstand eine Fußbodenkollektion aus Vinyl, mit unverwechselbarem Ausdruck. Damit bringt das Unternehmen erstmals einen Bodenbelag der höchsten Beanspruchungsklasse mit ausgeprägt textiler Optik auf den Markt. Die neue Kollektion ist eine Alternative zu textilen Bodenbelägen und wird im Februar 2011 auf der Stockholm Furniture Fair lanciert.


Die aktuelle Kollektion wird aus einem neuen, eigens entwickelten Garn mit changierender Optik gefertigt, das diesem Bodenbelag einen sehr textilen Ausdruck und viel Lebendigkeit verleiht. Speziell für große Flächen mit hohem Publikumsverkehr entwickelt, ist »Artisan« standardmäßig als Rollen- und Plattenware erhältlich. Bolon kann auch spezifische Musterkombinationen anbieten. Die Farbskala dieser Kollektion, die sich an der Welt des Kunsthandwerks orientiert, reicht von gebranntem Ton über intensives Ultramarinblau bis hin zu rußigem, rotem Wachs. Außerdem enthält die Kollektion zwei expressive, gestreifte Varianten.

Das visuelle Konzept der Kollektion geht auf die Fotografie einer tanzenden Ballerina zurück. Das Foto ist in einzelne Farbfelder eingeteilt worden, um die verschiedenen Produkte der neuen Bolon-Kollektion zu repräsentieren. Das Bild wurde vergrößert und als Puzzle mit circa 300 Teilen zugeschnitten. Das ganze Projekt wurde von den Anfängen bis zur Vollendung filmisch festgehalten:

{youtube width="610" height="490"}r18pXy0zxPU{/youtube}

Aufgrund der Verwendung erneuerbarer Weichmacher können im Produkt Reste und recyceltes Material wieder verwendet werden. Bei »Artisan« ging es laut Bolon darum, einen Bodenbelag der besten Beanspruchungsklasse herzustellen.

Fakten: »Bolon Artisan«
Garantie: 15 Jahre
Beanspruchungsklasse: 33 (die höchste Klasse für textile Böden)
Varianten: Rollen 2 m x 25 m, Platten 50 cm x 50 cm, Platten 21,6 cm x 64,8 cm (Dielen, die parkett-/mosaikähnliche Muster bilden)

Bolon AB, www.bolon.com


Die ins Auge fallende Dachkonstruktion greift das Thema der lebendigen Dachlandschaft des Bestandsgebäudes auf und setzt sie auf eine ganz eigene Weise um. Foto: Studio Jil Bentz

Projekte (d)

Solarfassade des neuen Verwaltungsgebäudes der Stadtwerke Gronau. Bildquelle: Mario Brand Werbefotografie

Fassade

In Beelen ließ sich Oliver Spiekermann unter anderem von münsterländer Höfen inspirieren, wie er im Video erzählt. Foto: Architekten Spiekermann / KS-Original

Premium-Advertorial

Die 2800 m² große Fassade des Montblanc-Besucherzentrums ist mit einem geschichteten Relief ausgebildet, das hinterleuchtet ist und in den dunklen Stunden der Gebäudehülle ein noch spektakuläreres Erscheinungsbild verleiht. Bildquelle: Roland Halbe

Hochbau

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8