04
Aug

Raumtransformierende Innenarchitektur von 3deluxe

Im Frankfurter Börsenviertel transformierte das Wiesbadener Architekturbüro 3deluxe für die Frankfurter Dependance der internationalen Kreativagentur SYZYGY die Büroetage eines Gründerzeitbaues. Das Mobiliar des zentralen, von einer markanten raumbildenden Freiform und fließenden Linienführung geprägten Empfangs und angrenzendem Aufenthaltsbereich wurden mit einem Acrylstein realisiert.

Ihre organisch anmutende Gestaltgebung hebt die Einbauten deutlich von der Bestandsarchitektur ab und lässt eine spannungsvolle räumliche Schnittmenge zwischen alt und neu entstehen.

Eine 22 Meter lange, geschwungene Hüllform umschließt den für neue Arbeitswelten geschaffenen Raum, der mit sonderangefertigten Möbeln und Einbauten aus dem Acrylstein »HI-MACS« gestaltet wurde. Ihre organischen Formen schaffen eine atmosphärische Raum-in-Raum-Situation, die in ihrer kommunikativen und kreativen Offenheit der zukunftsorientierten Unternehmenskultur Ausdruck verleiht.

Wandöffnungen und Durchbrüche verschiedener Größe sowie feine grafische Perforationen schaffen Sichtbezüge zu den umliegenden Konferenzbereichen und leiten Tageslicht ins Innere der Lounge. Einen ästhetischen Blickfang bietet die Bepflanzung des Zwischenraums zur Gebäudefassade, die ebenfalls durch die perforierte Wandfläche sichtbar wird.

Die ganz in weiß gehaltene Freiform und das »HI-MACS« Mobiliar sind nicht nur optischer, sondern auch kommunikativer Mittelpunkt der Agentur. Sie vereinen Zonen für informelles Arbeiten und Rekreation in einer fließend geformten Lounge-Landschaft und eröffnet wartenden Besuchern so interessante Einblicke in das Agenturleben.



Die Lounge wird als multimediales Experimentierfeld für technische Neuentwicklungen genutzt, dass dabei die Materialwahl auf den zukunftsorientierten Mineralwerkstoff »HI-MACS« fiel, der sich durch seine universellen Eigenschaften wie der optisch fugenlosen Verarbeitung, thermischer Verformbarkeit und Robustheit gepaart mit warmer Haptik auszeichnet, unterstreicht die neue Ästhetik der Arbeitswelt.

Diese neue Ästhetik ermöglichte den Wiesbadener Architekten zahlreiche Detaillösungen und Sonderentwicklungen zu realisieren. So wurde zum Beispiel das CNC-gefräste und hinterleuchtete Agenturlogo an dem aus »HI-MACS« gefertigten Empfangstresen eingefügt. Für das maßgefertigte Mobiliar wurden in den weißen Korpus aus Mineralwerkstoff Echtholzfurniere aus Olivenholz eingelassen, diese gestalterische Geste schließt den Kreis zu dem historischen Gebäude aus der Gründerzeit, in der Intarsien in Architektur und Möbeldesign stilbildend waren.

Architektur: 3deluxe, www.3deluxe.de
Material: HI-MACS; www.himacs.eu
Verarbeitung: Kessler Innenausbau GmbH, Heinrichsthal


Zu den erheblichen Einsparungen sorgt das LED-Lichtband auch für Logo der Deutschen Lichtmiete eine deutlich bessere Ausleuchtung der Lagerhallen. Quelle: Deutsche Lichtmiete

Beleuchtung

Gesamtansicht des Olga-Areals aus der Luft: Im Vordergrund die Eckbebauung der "Drei Häuser" von Neugebauer + Rösch Architekten. Foto: Tomislav Vukosav

Projekte (d)

Bildquellen: dasch zürn + partner | Fotograf: Miguel Babo (miguelbabo-photographie)

Projekte (d)

Das Hotel Paradiso Pure.Living in den Dolomiten bietet seinen Gästen N

Gebäudetechnik

Das Werk „Zonnestraal“ des Künstlers Jan van Munster in Bocholt gehört zu den 700 Kunstwerken, die die NRWskulptur-App vorstellt. Foto: Thorsten Arendt

Design Kunst

Die rund 15.000 Keramikkacheln brechen und reflektieren das Licht auf besondere Weise. Foto: Florian Holzherr

Fassade

Mit dem Fensterlaibungselement kann das B44 160 für die Außenfassade kaum sichtbar eingebaut werden. Bild: Vallox GmbH

Gebäudetechnik

Anwendungstechniker Brian Westermann erklärt das SitaPipe Edelstahl Rohrsystem.

Unternehmen

Der SitaDrain Kastenrinne Clip verbindet zwei Kastenrinnen: Die praktischen Verbinder werden einfach rechts und links eingeclippt.

Gebäudetechnik

Die Profilglasfassade mit TIMax GL-PlusF erfüllt die Anforderungen an die Wärmedämmung. Fotograf: janbitter.de, Berlin

Fassade

Pion gibt es in Kombinationen aus Schwarz, Weiß und goldfarben eloxiert. Foto: Delta Light

Beleuchtung

Dieses Schließsystem lässt sich nicht mit einem 3D-Drucker überlisten.

Gebäudetechnik

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.