26
Aug

Rahmenlos flächenbündige Structural-Glazing-Tür

Beidseitig flächenbündig ist das Glastürelement mit allen feco-Trennwandsystemen kombinierbar
Das rahmenlos flächenbündige Structural-Glazing-Türelement

Das rahmenlose flächenbündig einzubauende »Structural-Glazing«-Türelement der Karlsruher feco Innenausbausysteme leistet eine hohe Schalldämmung bei gleichzeitig maximierter Transparenz. Das Glastürelement ist mit allen Trennwandsystemen des Herstellers kompatibel und beidseitig flächenbündig in die 105 Millimeter dicke »feco-Systemtrennwand« integrierbar. Die Zargenausbildung erfolgt wahlweise als Aluminiumtürzarge mit sichtbarem Zargenspiegel 35/65 Millimeter oder mit flurseitig verdeckter 18/0-Zarge. Letztere ermöglicht eine flächige Ansicht aus dem Flurbereich. Bei der Kombination des Glastürelementes mit geschlossenen Systemwandflächen können verschiedene Oberflächen wie zum Beispiel Furniere bis an das Glastürblatt geführt werden.

Mit Anschlagsdichtungen und automatisch absenkenden Bodendichtungen ausgestattet erreicht das Türelement einen Schalldämmprüfwert bis Rw,P = 42 dB. Zwecks Diskretionssteuerung kann der Türrahmen mit vertikal durchlaufenden Innenkanten auf Wunsch manuell bedienbare oder elektrisch verfahrbare Jalousien im Scheibenzwischenraum integrieren. Der Türblattrahmen selbst kann zu Revisionszwecken zerstörungsfrei geöffnet werden.

Das Glastürblatt mit 105 Millimeter Türblattdicke baut auf einem Aluminium-Tragrahmen auf, der in allen vier Gehrungsecken mit Winkeln dauerhaft verpresst ist. Eine Systemnut nimmt dabei sämtliche Beschläge stirnseitig flächenbündig auf. Die Glasscheiben werden im Randbereich aluminiumfarben bedruckt, die Kanten umlaufend geschliffen und poliert. Die Ansichtsbreite der Verklebung beträgt seitlich und oben 50/80 Millimeter, unten 65 Millimeter. Der untere Türblattrahmen nimmt damit Bezug auf die Höhe des Randverbundes angrenzender so genannter »fecostruct«-Glaselemente. Die aktualisierte Version des Glas-Türelementes »S105« stellt damit eine technisch und gestalterische Weiterentwicklung der bisher verfügbaren Lösung dar.

feco Innenausbausysteme GmbH, www.feco.de

Fotos: Nikolay Kazakov

Die flurseitig verdeckte 18/0 Millimeter-Zarge des Glastürelements ermöglicht eine puristisch flächige Fluransicht


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Fotos: Hackl Hofmann Landschaftsarchitekten

Außenraum

Models begrüßen die Besucher der Designers‘ Open. Foto: Tom Schulze

Menschen

Der Schinkelplatz wurde 1837 von Peter Joseph Lenné entworfen und ist nach dem preußischen Baumeister Karl Friedrich Schinkel benannt. Foto: Marcus Ebener

Fassade

Regionaltechniker Daniel Fecke

Unternehmen

Licht und Akustik spielen harmonisch zusammen. Die akustisch wirksamen Pads von Rossoacoustic setzen mit Farbe und Design Akzente an der Decke und nehmen Einfluss auf die gesamte Raumwirkung. Foto: Nikolaus Grünwald, Gerlingen

Einrichtung

Foto: St. Gertrud, Köln; Michael Rasche

Termine

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen