22
Aug

Die Decke als Welle

Lindner LMD-L 601 LAOLA

Deckenlamellen wirken immer etwas eintönig und so hat sich das Unternehmen Lindner gedacht: Wir machen das ab heute in Wellenform. Und wie kann man eine Welle an der Decke nennen? Natürlich »la Ola« oder als genaue Typenbezeichnung: »Lindner LMD-L 601 LAOLA«.

Lindner LMD-L 601 LAOLA

Die wellenförmigen Lamellen sind sowohl glatt wie perforiert, als auch in verschiedenen Farbtönen erhältlich. Die Perforation der Elemente mit schallabsorbierenden Einlagen sorgen für eine optimierte Schallregulierung.

Lindner Group KG, www.lindner-group.com

Fotograf: Florian Holzherr

Lindner LMD-L 601 LAOLA


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Fotos: Hackl Hofmann Landschaftsarchitekten

Außenraum

Models begrüßen die Besucher der Designers‘ Open. Foto: Tom Schulze

Menschen

Der Schinkelplatz wurde 1837 von Peter Joseph Lenné entworfen und ist nach dem preußischen Baumeister Karl Friedrich Schinkel benannt. Foto: Marcus Ebener

Fassade

Regionaltechniker Daniel Fecke

Unternehmen

Licht und Akustik spielen harmonisch zusammen. Die akustisch wirksamen Pads von Rossoacoustic setzen mit Farbe und Design Akzente an der Decke und nehmen Einfluss auf die gesamte Raumwirkung. Foto: Nikolaus Grünwald, Gerlingen

Einrichtung

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen