21
Mi, Feb

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Inszenierung im Raum

Wände dienen nicht nur der Raumgliederung, sie erfüllen weit mehr als nur ihre baustatische Rolle. Sichtmauerwerk aus Kalksandstein verleiht Räumen einen kraftvollen Ausdruck: lebendig und strukturiert, authentisch und ehrlich – eine klare Architektursprache. Als Fassade ist Kalksandstein ein ebenso klares Statement für Wertbeständigkeit und baukulturelles Feingefühl. Mit verschiedenen Formaten und Oberflächen lassen sich differenzierte Wirkungen erzielen. Das breite Produktprogrammvon KS-ORIGINAL gibt den kreativen Gestaltungsfreiraum zur Inszenierung von Räumen.

Flächige KS-Fasensteine schaffen durch ihre umlaufend abgeschrägten Kanten ein einzigartiges Raumambiente

Bauen mit Sichtmauerwerk – Sinnbild für archetypische Architektur. Wände aus Kalksandstein vereinen dabei die Ästhetik des Weiß mit der harmonischen Struktur von Fugen, Kanten und Linien, einer ruhigen oder lebendigen Oberfläche sowie den bautechnischen Vorteilen des natürlichen Mauerwerkbildners. Das gilt für Außen- und Innenwände gleichermaßen.

Klare Kontur mit Fasensteinen
Der KS-Fasenstein gibt der Wandgestaltung neue Impulse. Mit seinen umlaufend gefasten Kanten erzeugt der flächige Stein die kultivierte Ausdruckskraft eines Sichtmauerwerks. Durch das Vermauern im Dünnbettmörtel übernimmt die Fase den strukturierenden Charakter einer Sichtfuge. Zudem vereinfachtder KS-Fasenstein durch optionale Installationskanäle im Abstand von 12,5 Zentimetern die Elektroinstallation. Kabel lassen sich einfach durch diese Kanäle ziehen, Schalter und Steckdosen präzise positionieren. Als Ergebnis steht eine aufgeräumte und klare Wandfläche, die als Leinwand der Innenraumgestaltung dient.

Die Kombination unterschiedlicher Formate, Oberflächen und Ausführungsvarianten vereint Ästhetik mit Funktionalität

Verblender für Individualität und Charakter
Verschiedene Farben, Formen und Ausführungen, glatt, bruchrau oder bossiert – die Vielfalt der Verblender von KS-ORIGINAL ermöglicht es dem Planer, Innenräumen und Fassaden einen eigenen Charakter zu geben. Glatte Oberflächen bringen die präzise Kontur der Steine zur Geltung, wirken selbstbewusst und formgebend. Strukturierte Verblender erzeugen – durch Lichtbrechungen an der Wandfläche – zudem eine spannungsvolle Lebendigkeit im Raum. In der Innenarchitektur ist Sichtmauerwerk aus Kalksandstein wie ein Kreativspielplatz für anspruchsvolle gestalterische Elemente und besondere Lichtwirkungen. Als Außenschale repräsentieren KS-Verblender unabhängig vom Architekturstil einen hohen architektonischen Anspruch.

Ergänzende Akzente im Innenraum lassen sich darüber hinaus mit polierten Kalksandsteinen setzen, die auf Anfrage regional erhältlich sind. Die Farbschattierung der Steine und die eingeschlossenen, sichtbaren Edelsplitter spiegeln die Natürlichkeit des Steins in der hoch glänzenden Oberfläche wider.

Ein Sichtmauerwerk aus Kalksandstein bietet Gestaltungsmöglichkeiten zur kraftvollen Inszenierung von Räumen

Ästhetik trifft auf gesundes Klima
Neben der ästhetischen Qualität des Sichtmauerwerks, trägt der aus den natürlichen Rohstoffen Kalk, Sand und Wasser hergestellte Kalksandstein zur Wohngesundheit bei. Mit seiner diffusionsoffenen Struktur puffert er Schwankungen der Luftfeuchtigkeit ab. Überschüssige Feuchtigkeit speichert der Kalksandstein und gibt sie wieder ab, wenn die Raumluftfeuchte niedrig ist. So bleibt das Raumklima automatisch angenehm und behaglich. Die Wärmespeicherfähigkeit des Kalksandstein unterstützt den Effekt zusätzlich und sorgt zu jeder Jahreszeit für ausgeglichene Temperaturen im Gebäudeinneren. Durch seine natürlichen Eigenschaften bietet er zudem hohen Schallschutz für einen ruhigen Lebensraum – drei zentrale Aspekte für ein gesundes Wohn- und Arbeitsumfeld, garantiert ohne Schadstoffe.

Weitere Informationen und Architekturbeispiele finden Sie im KS* Magazin »massiv weiß«.

KS-ORIGINAL, www.ks-original.de

Fotos: Thomas Popinger / KS-ORIGINAL GMBH


Als Spezialist für tragende Wärmedämmung schließt Schöck mit seiner neuen Produktfamilie Schöck Sconnex die letzte große Wärmebrücke an Gebäuden. Foto: Schöck Bauteile GmbH

Hochbau

Angyvir Padilla: La Casa Habitada (the inhabited house), 2024. Diverse Einrichtungsgegenstände, bedruckte Elemente. Bildquelle: 2023, Angyvir Padilla / Kunstverein Friedrichshafen, Fotograf: : Markus Tretter

Termine

Weit mehr als „nur“ eine Fußgängerbrücke: Die sogenannte „Passerelle“ lädt mit viel Begrünung und anderen Annehmlichkeiten sowohl zum Überqueren als auch zum Innehalten ein. Bild / Rendering: Gemeente Zwolle (Stadt Zwolle)

Projekte (d)

Haus 1 – Neubau mit geschwungener Fassade und geschütztem Innenhof.

Projekte (d)

Evan Roth, Since you were born, 2019, Fototapete, Maße variabel, Courtesy: Evan Roth, Evan Roth & Galerie Stadt Sindelfingen. Fotograf: Frank Kleinbach

Design Kunst

Revitalisierung heylo, Visualisierung: avpgroup.de

Unternehmen

Systemair GmbH, Rauchtest: RDA-Anlagen sind eine lebensrettende Notwendigkeit. Für die einfache Auslegung stellt Systemair jetzt verschiedene „I.F.I.“-geprüfte Bausätze mit drehzahlgeregelten Lüftern zur Verfügung.

Gebäudetechnik

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8