Anzeige AZ-A2-1140x250 R8
30
Mär

Wintergarten gut beheizt

Gebäudetechnik

 

Im Wintergarten hat Wärme nicht nur einfach die Funktion »Heizen« zu erfüllen. Wärme weckt Emotionen und bringt Atmosphäre in den gläsernen Raum. Eine elektrische Strahlungsheizung ermöglicht ein bedarfsgerechtes Heizen, wenn der Wintergarten genutzt wird und die Kraft der Sonne nicht ausreicht.

Das Sortiment an Wärmelösungen von AEG Haustechnik enthält die Fußbodentemperiersysteme »THERMO BODEN«, gut gestaltete Heizungen aus Glas und verschiedenen Natursteinarten sowie für die Terrasse Infrarot-Heizstrahler. Sie liefern Strahlungswärme, die direkt auf den Körper wirkt. Dadurch stellt sich schnell Behaglichkeit ein.

Ein Vorteil, den nur elektrische Systeme bieten: Sie können ohne großen Aufwand nachgerüstet und funkbasiert geregelt bzw. bedient werden.

Im Wintergarten bietet eine elektrische »AEG Fußbodentemperierung« den Vorteil, dass sie direkt bis an große Fensterflächen geführt werden kann. Die Wärmewirkung eines »AEG THERMO BODEN« entsteht direkt unter dem Bodenbelag, vorzugsweise Fliesen, Naturstein, Parkett oder Laminat. Hierfür stehen die Ausführungen »Basis«, »Comfort« und »Turbo« zur Verfügung. Nach kurzer Aufheizphase von etwa 15 Minuten gibt die »AEG Fußbodentemperierung« die Wärme gleichmäßig über den Boden in den Wintergarten ab. Dafür werden die extrem flachen Heizmatten mit isolierten elektrischen Heizleitern direkt unterhalb des Bodenbelags verlegt. Bei Fliesen erfolgt dies in einer Ausgleichsschicht von wenigen Millimetern. Unter Parkett, Laminat und anderen für Fußbodenheizungen geeigneten Bodenarten wird der »THERMO BODEN« schwimmend verlegt. Über einen Fußbodentemperaturregler steuern Bewohner die Fußbodentemperierung präzise und komfortabel. Die Programmierung punktgenauer Aufheiz- und Abschaltzeiten gewährleistet energiesparendes Heizen.

Auch Wände eignen sich zur Installation einer elektrischen Raumheizung, die auf Strahlungswärme setzt. Die »AEG Glasheizungen« und »Natursteinheizungen« für die praktische Wandmontage vereinen Vorteile in sich: Steckerfertige 230 Volt-Montage und Strahlungswärme. Die Heizelemente bestehen aus schwarzem Glas, weißem Glas oder acht unterschiedlichen Natursteinarten (verschiedene Dolomite, Granite, Kalksteine). Die Abmessungen der 3 Zentimeter starken Natursteinplatte liegen zwischen 40 x 60 und 60 x 135 Zentimetern, das Leistungsspektrum reicht von 350 Watt bis 1650 Watt. Auch die schlanken Glasheizungen gibt es in vier Größen und Anschlussleistungen zwischen 300 Watt und 900 Watt. Die Befestigung erfolgt an einer Wand (Mauerwerk), ein Stromanschluss oder eine Steckdose sind erforderlich. Reguliert werden Glasheizungen und Natursteinheizungen über »AEG Raumtemperaturregler«, die es wahlweise für den Funkbetrieb oder Festanschluss gibt.

Ob Terrasse, Innenhof oder Garten: Für diesen Platz im Freien eignet sich ein Infrarot-Heizstrahler »IR Comfort« oder »IR Premium« von AEG Haustechnik. Regen und Spritzwasser können dem Aluminiumgehäuse und der Goldröhre nichts anhaben. Mit dem schwenkbaren Befestigungsbügel wird der AEG Infrarot-Heizstrahler horizontal an einer Wand oder Decke montiert, der elektrische Anschluss erfolgt mit 230 Volt.

AEG Haustechnik, www.aeg-haustechnik.de, info@eht-haustechnik.de



Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Maximale planerische Freiheit bringt das neue Linearleuchtensystem Paladio. Paladio ist die zeitgenössische Interpretation einer klassischen, technischen Linearleuchte, die aufgrund ihrer hochwertigen Oberflächenqualität und vielfältigen Anbauteile gleichzeitig auch viel Atmosphäre vermittelt. Foto: SATTLER, Design: Ulrich Sattler

Beleuchtung

Besonderes Augenmerk richten Brandschützer auf gepolsterte Möbel – da der verwendete Polsterschaum trotz flammhemmender Additive enorme Mengen an toxischen Brandgasen freisetzen kann. Bis zu 25.000 Kubikmeter Rauch entstehen bei der Verbrennung von gerade mal zehn Kilogramm Schaum. Foto: Kusch+Co

Fachartikel

Photo credit: Studio de Nooyer

Projects (e)

Moderne Interpretation des traditionellen Hofhauses «Hanok»: Die Schweizer Botschaft in Seoul, Südkorea. Bild: Hélène Binet.

Menschen

Picture: Purnesh Dev Nikhanj for blocher partners

Projects (e)

Der in der DIN EN 17037 geforderte Blendschutz lässt sich bei LiDEKO Dachschiebefenstern und Balkonausstiegsfenstern mittels verschiedener Markisen einfach umsetzen. Foto: LiDEKO

Fachartikel

Zentraler Hof mit Kindergarten. Foto: David Chipperfield Architects

Projekte (d)

Mit Gobos aus dichroitischem Glas, mit farbigen Gobos und mittels Dimmung generierten dynamischen Effekten richtete der Künstler Mario Arlati die Blicke von Passanten fokussiert auf Venedigs Markusturm. Foto: Christian Fattinnanzi

Außenraum

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.