Anzeige AZ-A2-1140x250 R8
08
Apr

Glas-Sensorschalter: Licht per Fingertipp

Gebäudetechnik

Kopp bietet für viele Anwendungsbereiche die passende Kombination aus »HK i8«-Schaltern. So lassen Licht und Jalousien sich komfortabel steuern. Bild: Heinrich Kopp GmbH 

Bei vielen Schaltern stand bisher die funktionelle Komponente im Vordergrund, während das Design eher als sekundäre Komponente behandelt wurde. Das ändert sich seit einigen Jahren. Inzwischen stehen neben der Technik, auch Form und Farbe im Fokus der Designer. Die Heinrich Kopp GmbH setzt daher bei all ihren Lichtschalterprogrammen auf ein modernes, zeitloses Design. Allen voran der »HK i8«, der durch minimalistische Eleganz besticht. Der Klassiker von morgen passt sowohl in einen architektonisch puristischen sowie extravaganten Kontext.

Mit dem »HK i8« setzt Kopp auf Design. Bild: Heinrich Kopp GmbH

Getreu dem bekanntem Spruch »Less is more« von Mies van der Rohe ist das Design des berührungsempfindlichen Lichtschalters »HK i8« sehr zurückhaltend und clean. Gefertigt wird der Schalter aus reinweißem, rahmenlosem Float-Glas. Die Verbindung zwischen klaren Linien und hochwertigen Materialien macht den Schalter zu einem einzigartigen Designobjekt. Der im Lichtschalter integrierte Sensor erhöht die Nutzungsfreundlichkeit: Durch sanftes Antippen mit der Fingerkuppe lassen sich Licht wie auch Jalousien ganz einfach regulieren und steuern. Genauso unkompliziert wie die Bedienung ist auch die Installation der Schalter. Der moderne 230-Volt-Glassschalter ist kompatibel mit allen Standard-Schalterdosen und lässt sich einfach in bestehende Hausinstallationen integrieren. Es ist keine Programmierung notwendig. Diese Eigenschaften machen den »HK i8« aus dem Hause Kopp interessant für Neubauten als auch für Bestandsgebäude.

Der »HK i8« von Kopp im modernen Ambiente. Bild: Heinrich Kopp GmbH

Ob skandinavischer Chic oder orientalische Exotik – mit seinem zeitlosen und cleanen Design fügt sich die Lichtsteuerung von Kopp perfekt in jedes Ambiente ein. Während die glänzenden, gläsernen Oberflächen attraktive Lichtreflexe erzeugen, sorgen abgerundete Ecken für einen harmonischen Übergang zur Wand. Einen zusätzlichen optischen Akzent setzt die blaue LED-Schalterbeleuchtung, die sich auf der Rückseite der Glasfläche nach Wunsch auf »Dauer-Ein« oder »Dauer-Aus« stellen lässt. Der Modus »Kontrollfunktion« wiederum beinhaltet einen besonderen technischen Kniff: 

Schalter, die außerhalb des Raumes angebracht sind, zeigen an, ob das Licht im Raum ein- oder ausgeschaltet ist. Für jeden Anwendungsbereich bietet Kopp zudem die passende Kombination – egal ob Doppeltaster plus Dimmer oder Licht- und Jalousieschalter. Insgesamt stehen durch das flexible Sortiment 96 Schalter-Steckdosen-Varianten zur Auswahl.
Das Zusammenspiel von eleganter Optik und fortschrittlicher Technik überzeugte sowohl die Jury des Innovationspreises »Architektur+Technik« als auch die Jury des »Plus X Award«. Mit beiden Preisen wurde die »HK i8«-Produktfamilie ausgezeichnet.

Heinrich Kopp GmbH, www.kopp.eu

 



Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Der SWISS KRONO MAGNUMBOARD OSB-Pavillon vor der raumprobe. Bildnachweis: SWISS KRONO

Unternehmen

Maximale planerische Freiheit bringt das neue Linearleuchtensystem Paladio. Paladio ist die zeitgenössische Interpretation einer klassischen, technischen Linearleuchte, die aufgrund ihrer hochwertigen Oberflächenqualität und vielfältigen Anbauteile gleichzeitig auch viel Atmosphäre vermittelt. Foto: SATTLER, Design: Ulrich Sattler

Beleuchtung

Besonderes Augenmerk richten Brandschützer auf gepolsterte Möbel – da der verwendete Polsterschaum trotz flammhemmender Additive enorme Mengen an toxischen Brandgasen freisetzen kann. Bis zu 25.000 Kubikmeter Rauch entstehen bei der Verbrennung von gerade mal zehn Kilogramm Schaum. Foto: Kusch+Co

Fachartikel

Photo credit: Studio de Nooyer

Projects (e)

Moderne Interpretation des traditionellen Hofhauses «Hanok»: Die Schweizer Botschaft in Seoul, Südkorea. Bild: Hélène Binet.

Menschen

Picture: Purnesh Dev Nikhanj for blocher partners

Projects (e)

Der in der DIN EN 17037 geforderte Blendschutz lässt sich bei LiDEKO Dachschiebefenstern und Balkonausstiegsfenstern mittels verschiedener Markisen einfach umsetzen. Foto: LiDEKO

Fachartikel

Zentraler Hof mit Kindergarten. Foto: David Chipperfield Architects

Projekte (d)

Mit Gobos aus dichroitischem Glas, mit farbigen Gobos und mittels Dimmung generierten dynamischen Effekten richtete der Künstler Mario Arlati die Blicke von Passanten fokussiert auf Venedigs Markusturm. Foto: Christian Fattinnanzi

Außenraum

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.