26
Feb

Vorwandsysteme mit erweiterten Funktionen

Gebäudetechnik

 

Die Vorwandsysteme der Serie ProSys aus dem Hause Ideal Standard eignen sich für Installationen in Bädern und Waschräumen. Neben Toiletten und Bidets kommt die Vorwandtechnologie auch bei Waschtischen, Urinalen und Duschen zum Einsatz. Die Produkte von ProSys sind in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich und bieten Installationslösungen sowohl für Massiv- als auch Trockenbauanwendungen.

prosys ideal standard 02

Neben drei Vorwandsystemen umfasst das Angebot auch Spezialprodukte für WC-Installationen wie beispielsweise den höhenverstellbaren Rahmen ProSys Comfort, der sich besonders für Menschen mit eingeschränkter Mobilität oder für Kleinkinder eignet und der per Fernbedienung gesteuert werden kann.

prosys ideal standard 03

Die WC-Vorwandinstallationen von ProSys haben erweiterte Funktionen wie das System SmartFlush, das ein Reinigungsmittel direkt in den Spülstrom des WCs abgibt. Alle Spülkästen werden darüber hinaus mit SmartValve geliefert, einer von Ideal Standard entwickelten Technologie zur Reduzierung des Wasserverbrauchs. Sie sorgt dafür, dass erhebliche Mengen Wasser eingespart werden, was nicht nur Kosten senkt, sondern auch einen Beitrag zur verantwortungsbewussten Ressourcennutzung leistet.

prosys ideal standard 04

Für WC-Installationen stehen verschiedene Bediensysteme zur Auswahl, darunter mechanische, pneumatische und elektronische Betätigungsplatten in unterschiedlichen Farben, Formen und Materialien, die perfekt auf das Vorwandsystem abgestimmt sind und das Gesamtbild im Bad und Waschraum gelungen abrunden. Die Oleas-Kollektion beispielsweise umfasst vier minimalistische Modelle, die sich bestens in unterschiedliche Umgebungen einfügen. Kunden können zwischen einer mechanischen oder pneumatischen Betätigung sowie den Farben Weiß, Chrom, Chrom matt und Schwarz wählen. Eine berührungslose Bedienung bieten die Kollektionen Altes und Symfo, welche hierdurch besonders benutzerfreundlich und hygienisch sind.

www.idealstandard.de

prosys ideal standard 05


Die experimentelle Wohneinheit „Urban Mining & Recycling“ basiert auf der Idee der Kreislaufwirtschaft. Dabei handelt es sich um ein aus Holz errichtetes und sortenrein aus wiederverwendbaren, wiederverwertbaren sowie kompostierbaren Materialien konstruiertes Wohnmodul. Entwickelt wurde das Modul von Werner Sobek zusammen mit Dirk E. Hebel und Felix Heise, beide vom Karlsruher Institut für Technologie KIT. Foto: Zooey Braun

Fachartikel

Die Broschüre zum großformatigen Bausystem KS-PLUS ist ab sofort kostenlos verfügbar. Bild: Thomas Popinger / KS-Original

Premium-Advertorial

Die Konstruktion der heroal VS Z Ecklösung und die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten sorgen für einen effizienten Blend-, Sicht- und Hitzeschutz, der optisch an die Gebäudehülle angepasst werden kann. Bildquelle: heroal

Fassade

Pilzartige Säulen und edel geschliffene Textilbeton-Fassaden im Terrazzolook: Der neue U-Bahnhof „Rotes Rathaus“. Bildquelle: Oertel

Hochbau

Anzeige AZ-A3-600x300 R8

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.