05
So, Feb

Elektronisch auslösende WC-Betätigungsplatten

Elektronische Technologien in WC-Betätigungsplatten schaffen die Basis für neue Designideen, aber auch für ein neues Hygieneverständnis. Foto: Viega

Gebäudetechnik

Elektronisch auslösende WC-Betätigungsplatten bieten nicht nur eine komfortable Bedienung, die Technologie ist auch Ausgangspunkt für neue Designideen am WC – wie Viega jüngst unter Beweis stellte. Der Hersteller entwickelte auf Basis einer elektronischen Auslösung fünf neue spannende Designs für WC-Betätigungsplatten. Sie alle lassen sich mit allen „Prevista“-Spülkästen kombinieren und sind werkzeuglos einbaubar. Für die Installation ist ein elektronisches Zubehörset erforderlich. Es besteht aus Netzteil und Elektromotor und muss separat bei Viega mitbestellt werden.

Sie wird aus einem einzigen Stück Edelstahl gefertigt, kann mit einem LED-Einbaurahmen dezent beleuchtet und sogar fliesenbündig eingebaut werden: Die WC-Betätigungsplatte „Visign for More 201“ von Viega überzeugt mit ihrem einzigartigen Äußern und leichter Bedienung: ein sanftes Tippen genügt und die WC-Spülung wird ausgelöst. In Edelstahl gebürstet sowie in Edelstahl schwarz matt und Edelstahl weiß glänzend erhältlich. Foto: Viega
Sie wird aus einem einzigen Stück Edelstahl gefertigt, kann mit einem LED-Einbaurahmen dezent beleuchtet und sogar fliesenbündig eingebaut werden: Die WC-Betätigungsplatte „Visign for More 201“ von Viega überzeugt mit ihrem einzigartigen Äußern und leichter Bedienung: ein sanftes Tippen genügt und die WC-Spülung wird ausgelöst. In Edelstahl gebürstet sowie in Edelstahl schwarz matt und Edelstahl weiß glänzend erhältlich. Foto: Viega


Nicht nur im Wohnzimmer oder in der Küche, auch im Badezimmer stellt sich heutzutage die Frage nach der Anzahl und der Positionierung der Stromanschlüsse. Am WC beispielsweise würden sich viele Komfortfunktionen ohne Strom nicht nutzen lassen. Diese Entwicklung ebnet den Weg für neue Ideen in der Endkundenberatung und in der Badplanung. Viega zum Beispiel bietet Installateuren die Möglichkeit, ihren Kunden im Bereich der WC-Betätigungsplatten filigrane Designs oder auch völlig neu gedachte Alternativen anzubieten, die ohne eine elektronische Auslösung nicht umsetzbar wären.

Die „Visign for More 202“ von Viega stellt die Art und Weise wie eine WC-Spülung ausgelöst wird auf den Kopf: Ein Drehen nach links startet die große Spülmenge, ein Drehen nach rechts die kleine. Die konsequent puristisch gehaltene Grundplatte schmiegt sich extrem schlank an, eine LED-Beleuchtung umrahmt den Knauf und untermauert die eigenständige Designaussage. Die Grundplatte ist aus Metall weiß glänzend, der Drehknopf ist wahlweise in Metall weiß glänzend oder Metall verchromt erhältlich. Foto: Viega
Die „Visign for More 202“ von Viega stellt die Art und Weise wie eine WC-Spülung ausgelöst wird auf den Kopf: Ein Drehen nach links startet die große Spülmenge, ein Drehen nach rechts die kleine. Die konsequent puristisch gehaltene Grundplatte schmiegt sich extrem schlank an, eine LED-Beleuchtung umrahmt den Knauf und untermauert die eigenständige Designaussage. Die Grundplatte ist aus Metall weiß glänzend, der Drehknopf ist wahlweise in Metall weiß glänzend oder Metall verchromt erhältlich. Foto: Viega

Leichtes Antippen oder neuartiges Drehen

Die einzigartige Designsprache der „Visign for More 201“ beruht auf ihrer Verarbeitung: Sie wird aus einer einzigen hauchdünnen Edelstahlplatte heraus gelasert und gepresst. In weich fließender Form erheben sich die Tasten für die beiden Spülmengen, die dann nur noch leicht angetippt werden müssen. Eine schöne Ergänzung ist der separat erhältliche LED-Einbaurahmen, der für eine dezente Beleuchtung der WC-Betätigungsplatte sorgt.

Charakteristisch für die WC-Betätigungsplatte „Visign for More 204“ von Viega sind die präzise Linienführung sowie die filigranen Stege zur Auslösung der WC-Spülung. Dank dahinter sitzender Elektronik müssen sie nur leicht angetippt werden und schon fließt Wasser. „Visign for More 204“ kann fliesenbündig eingebaut und mit einem beleuchteten Einbaurahmen kombiniert werden. Aus Edelstahl gefertigt, in den Varianten gebürstet, Schwarz matt und Schwarz matt mit gebürstetem Druckstück sowie in einer Version mit polierter Abdeckplatte und verchromtem Druckstück erhältlich. Foto: Viega
Charakteristisch für die WC-Betätigungsplatte „Visign for More 204“ von Viega sind die präzise Linienführung sowie die filigranen Stege zur Auslösung der WC-Spülung. Dank dahinter sitzender Elektronik müssen sie nur leicht angetippt werden und schon fließt Wasser. „Visign for More 204“ kann fliesenbündig eingebaut und mit einem beleuchteten Einbaurahmen kombiniert werden. Aus Edelstahl gefertigt, in den Varianten gebürstet, Schwarz matt und Schwarz matt mit gebürstetem Druckstück sowie in einer Version mit polierter Abdeckplatte und verchromtem Druckstück erhältlich. Foto: Viega


Die „Visign for More 202“ hingegen setzt auf eine völlig neugedachte Auslösung der WC-Betätigungsplatte. Hier ersetzt ein organisch geformter Knauf, der gedreht werden möchte, das bekannte Drücken. Darüber hinaus verfügt sie serienmäßig über moderne LED-Technik, die entweder als Ambiente-Licht oder als Orientierungslicht genutzt werden kann.

Die „Visign for More 204“ präsentiert sich mit coolem Understatement, das insbesondere durch die präzise Linienführung der beiden Stege ins Auge fällt. Die Stege müssen nur leicht angetippt werden und schon wird die WC-Spülung für die kleine beziehungsweise für die große Spülmenge ausgelöst. Auch bei dieser WC-Betätigungsplatte ist ein LED-Einbaurahmen als Zubehör erhältlich.

Komfort und Hygiene dank elektronischer Technologien: Einfach die Hand mit ein wenig Abstand vor die Betätigungsplatte halten und die WC-Spülung wird völlig berührungslos ausgelöst. Die entsprechenden Felder erscheinen bei Annäherung an die Betätigungsplatte in einer gepixelten Leuchtwolke, dem zentralen Designmerkmal. Foto: Viega
Komfort und Hygiene dank elektronischer Technologien: Einfach die Hand mit ein wenig Abstand vor die Betätigungsplatte halten und die WC-Spülung wird völlig berührungslos ausgelöst. Die entsprechenden Felder erscheinen bei Annäherung an die Betätigungsplatte in einer gepixelten Leuchtwolke, dem zentralen Designmerkmal. Foto: Viega

Berührungslose Spülauslösung

Elektronische Technologien ermöglichen jedoch nicht nur neue Designs, sondern auch eine berührungslose und damit besonders hygienische Auslösung der WC-Spülung. Wie bei den WC-Betätigungsplatten „Visign for More 205 sensitive“ und „Visign for Style 25 sensitive“: Einfach die Hand am jeweiligen grafisch hervorgehobenen Funktionsfeld vorbeiführen und die Spülung startet. Das größere Feld steht für eine Vollspülung, das kleinere Feld symbolisiert die wassersparende Variante, die je nach Einstellung zwei, drei oder vier Liter beträgt.

Berührungslosen Komfort bietet auch die „Visign for Public 12“, die per Infrarot-Technik ausgelöst wird. Sie ist in Edelstahl gebürstet beziehungsweise in Edelstahl Weiß glänzend erhältlich.

Die elektronisch gesteuerte WC-Betätigungsplatte „Visign for Style 25 sensitive“ von Viega löst die Spülung komplett berührungslos aus. Gerasterte Lichtpunkte symbolisieren die Betätigungsfelder. Der nachleuchtende Lack lädt sich tagsüber auf – auch bei Kunstlicht – und dient als stimmungsvolles Orientierungslicht in der Dunkelheit. Foto: Viega
Die elektronisch gesteuerte WC-Betätigungsplatte „Visign for Style 25 sensitive“ von Viega löst die Spülung komplett berührungslos aus. Gerasterte Lichtpunkte symbolisieren die Betätigungsfelder. Der nachleuchtende Lack lädt sich tagsüber auf – auch bei Kunstlicht – und dient als stimmungsvolles Orientierungslicht in der Dunkelheit. Foto: Viega

Flexibilität in der Auswahl

Die elektronisch auslösenden wie auch alle weiteren Varianten aus dem „Visign“-Programm von Viega sind mit allen „Prevista“-Spülkästen kombinierbar. Der Endkunde kann sich damit bis zum Schluss offen halten, für welche WC-Betätigungsplatte er sich entscheidet und im Renovierungsfall leicht auf eine andere Platte wechseln. Der Einbau erfolgt werkzeuglos.
Der einzige Unterschied zur den Modellen mit mechanischer Auslösung ist das benötigte Netzteil, das als Zubehörset inklusive elektronischer Antriebseinheit von Viega geliefert wird. Die Komponenten sind bereits steckfertig vorbereitet, der bauseitige Anschluss erfolgt über mitgelieferte Klemmen. Der Installateur kann, sofern die Stromleitungen liegen, also völlig unabhängig vom Elektriker arbeiten. Die Elektronik selber wurde erfolgreich in Langzeittests auf Herz und Nieren geprüft. Dabei wurde eine langjährige Nutzungsdauer simuliert.

Auch „Visign for Public 12“ ist mit allen „Prevista“ Unterputz-Spülkästen kombinierbar. Gefertigt aus Edelstahl und ausgestattet mit einer Infrarot-Spülauslösung sowie der Viega „Hygiene-Funktion“ eignet sich diese WC-Betätigungsplatte besonders für den Einsatz in öffentlichen Bereichen. Foto: Viega
Auch „Visign for Public 12“ ist mit allen „Prevista“ Unterputz-Spülkästen kombinierbar. Gefertigt aus Edelstahl und ausgestattet mit einer Infrarot-Spülauslösung sowie der Viega „Hygiene-Funktion“ eignet sich diese WC-Betätigungsplatte besonders für den Einsatz in öffentlichen Bereichen. Foto: Viega

Zusatzpunkt für Hygiene

Bei längerer Abwesenheit punkten die elektronisch auslösenden WC-Betätigungsplatten von Viega zusätzlich mit einer Hygiene-Funktion. Mit ihrer Hilfe kann die WC-Spülung mit wählbaren Spülvolumina zu individuell programmierbaren Zeitpunkten automatisch ausgelöst werden. Einer Stagnation in der Trinkwasserleitung und einer Bakterienbildung wird auf diese Weise vorgebeugt.


Projekt von Edwards White Architekten, Neuseeland, mit in Reihe arrangierten T3 von Gantlights und eigens angefertigtem 80-Zentimeter-Baldachin aus Stahl. Bildquelle: Simon Wilson

Beleuchtung

Die ins Auge fallende Dachkonstruktion greift das Thema der lebendigen Dachlandschaft des Bestandsgebäudes auf und setzt sie auf eine ganz eigene Weise um. Foto: Studio Jil Bentz

Projekte (d)

Solarfassade des neuen Verwaltungsgebäudes der Stadtwerke Gronau. Bildquelle: Mario Brand Werbefotografie

Fassade

In Beelen ließ sich Oliver Spiekermann unter anderem von münsterländer Höfen inspirieren, wie er im Video erzählt. Foto: Architekten Spiekermann / KS-Original

Premium-Advertorial

Die 2800 m² große Fassade des Montblanc-Besucherzentrums ist mit einem geschichteten Relief ausgebildet, das hinterleuchtet ist und in den dunklen Stunden der Gebäudehülle ein noch spektakuläreres Erscheinungsbild verleiht. Bildquelle: Roland Halbe

Hochbau

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8