20
Mo, Mai

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Beleuchtete Brückenarchitektur der Seebrücke Koserow

Foto: dot-spot

Außenraum

Sie ist ein beeindruckendes Beispiel, wie Licht zum essentiellen Baustein der Architektur wird und gleichzeitig funktionale wie gestalterische Aufgaben übernimmt: die Seebrücke in Koserow auf Usedom. Über 1 Kilometer LED-Lichtlinie der Serie Slimlux Flex des fränkischen Leuchtenherstellers Dot-spot zeichnen in einer Sonderausführung sowohl die geschwungene Form der 280 m langen Brücke als auch die Geraden der Sitz- und Liegeelemente auf der Aussichtsplattform am Ende der Brücke nach.

brueckenarchitektur seebruecke koserow 02

Innovative Beleuchtung und robuste Technik

Aus einer Nut im Handlauf heraus beleuchten die Lichtlinien indirekt die Wege und geben Sicherheit beim Flanieren. In den mehrstufigen Sitz- und Liegeelementen am Brückenkopf leuchten die eingelassenen Lichtlinien indirekt die einzelnen Ebenen aus. Der Anspruch an die Technik ist in dieser Umgebung hoch.

brueckenarchitektur seebruecke koserow 03

Alle Elemente, sowohl die Lichtlinie selbst als auch die Kabel, Kabelverbindungen und Betriebsgeräte müssen dauerhaft allen widrigen Wetterbedingungen trotzen. Eine hohe Schutzart von IP67 sowie eine Salzwasserresistenz sind hier unabdingbare Voraussetzung für den Einsatz der Lichtlösung. Ein weiteres Erfordernis ist die Vandalismussicherheit. Hier schützt die Kombination aus der Bauart der Lichtlinie und der Art der Installation vor möglicher Beschädigung oder Zerstörung.

brueckenarchitektur seebruecke koserow 04

Architektonische und kulturelle Besonderheiten

Die Architektur der Seebrücke Koserow ist außergewöhnlich: Die auf 67 Pfeilern errichtete wellenförmige Konstruktion schlängelt sich elegant in die Ostsee hinein. Am Ende der Brücke bietet die großzügige Plattform Raum zum Verweilen und für kleinere Kulturveranstaltungen. Ein weiteres Highlight ist der hier platzierte fünf Meter hohe Glockenturm, in dessen Stahlkonstruktion ebenfalls die Lichtlinie Slimlux Flex von Dot-spot eingearbeitet wurde.

brueckenarchitektur seebruecke koserow 05

Der Turm erinnert an die versunkene Stadt Vineta. Der Legende nach soll das Atlantis des Nordens direkt vor Koserow gelegen haben. Jeden Mittwoch um 16 Uhr läuten die Glocken nach dem Verlesen der Sage um die versunkene Stadt.

Die Seebrücke ist einer der touristischen Anziehungspunkte in der Region – am Tage und ganz speziell auch in der Nacht.

Fotos: dot-spot


Foto: Branko Srot – stock.adobe.com

Advertorials

Foto: Bundesverband Gebäudegrün

Fachliteratur

Eine außergewöhnliche Dachkonstruktion wurde für das Estadio Santiago Bernabéu geplant, die in maßgeschneiderter Präzisionsarbeit von der Koblenzer Firma Kalzip realisiert wurde. Foto: shutterstock / DIEZ DE FIGUEROA

Fassade

Die Gebäudehülle als Minikraftwerk: Beim Drees & Sommer-Neubau OWP 12 wurden auf knapp 700 Quadratmetern Fassadenfläche bauwerkintegrierte PV-Elemente umgesetzt. Foto: Jürgen Pollak

Fassade

Foto: Franz Kimmel

Dach

Andrea Gebhard ist Präsidentin der Bundesarchitektenkammer, Partnerin im Büro mahl·gebhard·konzepte und Trägerin des Bundesverdienstkreuzes. Foto: Laurence Chaperon

Premium-Advertorial

Von beiden Seiten nutzbar: Das HELIOS beta System. Bildquelle: T.Werk GmbH

Gebäudetechnik

Mit der Showcase Factory wurde ein wirksames bauliches Zeichen nach innen wie auch nach außen gesetzt. Fotograf Olaf Mahlstedt

Projekte (d)

Bildquelle: Brigida Gonzalez

Projekte (d)

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8