24
Sep

Laserscanner für millimetergenaue Bauaufnahmen

Planung

Laserscanning ist eine äußerst leistungsfähige und präzise Vermessungsmethode. Mit Hilfe der dreidimensionalen Abtastung von Oberflächen kann eine Raum- oder Flächengeometrie millimetergenau erfasst werden. Auf der BAU 2011 in München präsentierte Faro als Spezialist für portable Messtechnik der Bauwirtschaft zum ersten Mal seinen neuen Hochgeschwindigkeits-3D-Scanner. Innerhalb weniger Minuten erzeugt der Laser Scanner »Focus3D« detaillierte dreidimensionale Abbildungen von komplexen Räumen und Geometrien. Auf Knopfdruck liefert er zu einem niedrigen fünfstelligen Preis präzise alle gewünschten Maße.

Der »Focus3D« eignet sich für das Vermessen und Dokumentieren von Bestandsbauten, Fassaden, komplexen Kubaturen oder Gebäudesetzungen, ebenso wie für das Inventarisieren von Denkmälern und archäologischen Ausgrabungen. Im Handumdrehen erstellt der »»Focus3D«« dreidimensionale Aufmaße von Innenräumen und Fassaden. Die digitalen Daten bilden die Basis für Grundrisse, Schnitte, Pläne und Ansichten. Mittels Building Information Modeling (BIM) lassen sich zudem virtuelle Gebäudemodelle erstellen.

Viele Geräte sind aufgrund ihres Volumens und Gewichts in der Handhabung schwerfällig und im Aufbau zeitaufwändig. Mit dem »Focus3D« bringt Faro den weltweit kleinsten und leichtesten Laserscanner auf den Markt. Mit einer Größe von nur 24 x 20 x 10 Zentimetern und einem Gewicht von lediglich 5 kg ist der »Focus3D« äußerst kompakt. Zugleich ist die Handhabung so einfach, dass er sich in wenigen Minuten aufbauen lässt. Gerade auf großen Baustellen und beim Erfassen mehrerer Räume ist diese Mobilität von Vorteil. Die Modellvariante »Focus3D 120« zeichnet Objekte in einem Abstand von bis zu 120 Metern auf, die Variante »Focus3D 20« hat eine Reichweite von bis zu 20 Metern.

Über einen anwenderfreundlichen Touchscreen mit Farbdisplay können die Scan-Funktionen und -Parameter direkt eingestellt werden. Die Bedienung ist dabei so einfach wie bei modernen Smartphones oder Digitalkameras. Außerdem sind weder Zusatzgeräte noch Kabel oder Laptop für ein Aufmaß erforderlich; sämtliche Daten werden auf handelsüblichen SD-Karten abgelegt. Ein weiteres Plus bei der Mobilität: Mit seiner leistungsfähigen Batterie ist das Gerät bis zu fünf Stunden vollkommen autark einsetzbar.

Typische Einsatzbereiche sind die Überwachung und Vermessung von Baugruben, die dreidimensionale Kontrolle von Rohbauten und Fassaden vor und während der Montage sowie die Prüfung und Wartung von Tragwerken. Bei Sanierungen ist eine exakte geometrische Erfassung des Bestands Grundlage für die Planung von Um- und Ausbauten. Im Bereich der technischen und rechtlichen Dokumentation ist mit dem Laser Scanner »Focus3D« eine lückenlose Erfassung und Überwachung des Baufortschritts möglich.

Selbstverständlich sind die erzeugten Daten mit allen gängigen Softwareanwendungen im Bau- und Vermessungswesen kompatibel. Die Scan-Verarbeitungssoftware »SCENE« von Faro mit sogenannter WebShare-Funktionalität liegt jedem Gerät bei. Über die Software-Schnittstellen lassen sich neben AutoCAD Architecture oder REVIT viele weitere CAD-Anwendungen wie Rhino, Microstation, Nemetschek und ArchiCAD anbinden.

Faro Europe GmbH & Co. KG, www.faro.com

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Wann setzt man am besten ein WDVS mit Mineralwolle ein, wann Resol-Hartschaum oder Holzweichfaser? Auch bei den Oberflächen haben Bauherren die Qual der Wahl: Glaselemente, Klinkerriemchen oder doch lieber ein Edelkratzputz? Die neue WDVS-Übersicht von Saint-Gobain Weber gibt Orientierung. Foto: Saint-Gobain Weber

Fachliteratur

Fast jede Verglasung ist ein Unikat.

Fassade

Einzigartige Architektur und große Kunstwerke strahlen jetzt noch mehr durch die neue Innenbeleuchtung im Petersdom.

Beleuchtung

Fotos: Joachim Grothus für blocher partners

Projekte (d)

Helle, horizontale Bänder heben die Geschossdecken hervor und trennen die 22 Etagen optisch voneinander. Die Glasfassade tritt in den Hintergrund. Bild: Solarlux GmbH

Fassade

Cambridge Mosque. Foto: Blumer-Lehmann AG

Termine

Bild: Georg Aerni und schindlersalmerón

Einrichtung

Wirkt in jedem Umfeld großzügig und komfortabel: der High table des Programms 9500/9550 von Kusch-Co. In dieser Ausführung mit der neuen, samtigen Oberfläche (FENIX®) mit Anti-Fingerprint-Eigenschaften. Foto: Kusch+Co.

Einrichtung

Glänzender Effekt: Im geschliffenen Betonboden spiegeln sich die Lichtquellen. Foto: HG Esch

Hochbau

Bildrechte: C.Konrad + St.Schneider Minidommarchiv 1991

Termine

Mit dabei in der Wienerberger Designkollektion „Urban“: Der stranggepresste „Dresden“ in Anthrazit. Der Fassade des „Auditorium Maximum“ in Krakau verleiht er eine moderne, stilsichere Optik. Für den Gebäudekomplex von 4.200 m² Fläche kamen 150.000 Klinker zum Einsatz. Bild: Wienerberger

Fachliteratur

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen