23
Feb

Laserdistanzmessgerät »Leica 3D Disto« mit neuer Software

Planung

Leica 3D Disto

Wir berichteten bereits über den robusten »Leica 3D Disto«. Das Gerät vereint erstmalig Lasermessung, Projektion, Nivellierung, Fotodokumentation und Scans in einem Gerät. Mit einem Laserdistanzmessgerät ist die Bauaufnahme trotz fehlender rechter Winkel, schiefer Wände und großer Räume kein Problem. Die Kombination von Distanz- und Winkelmessern bestimmt genau die Position des Punktes, der mit der eingebauten Kamera angezielt und vom Laserstrahl erfasst wird.

Mit der neuen Software der Version 2.0 bietet der »Leica 3D Disto« zusätzliche Möglichkeiten: CAD-Werkzeuge, Flächenscan und einiges mehr. Laut Unternehmensangaben war es noch nie einfacher, ein Bestandsaufmaß mit derartiger Präzision durchzuführen. Das intuitiv bedienbare Handgerät führt den Nutzer komfortabel durch alle notwendigen Bedienschritte.

Leica 3D Disto

Die weiterentwickelte Softwareversion 2.0 ermöglicht den vollautomatischen Scann einer Oberfläche. Dabei wird ein Gitter aus Punkten abgetastet. Der Benutzer kann wählen, ob das Gitter auf einer vertikalen, horizontalen oder schrägen Oberfläche liegt. Sämtliche Messdaten können mit einem Schritt in ein Standardformat wie DXF exportiert werden, was die Nachbearbeitung in sämtlichen CAD-Systemen sicherstellt.

Die zweite Innovation betrifft die Zeichenwerkzeuge. Diese werden beim Bestandsaufmaß eingesetzt, um zum Beispiel fehlende Ecken, verdeckte Punkte und andere Details zu messen, die vom Standpunkt aus nicht erreichbar sind.

Die weiter optimierte Bedienoberfläche ermöglicht mittlerweile einen flüssigeren und effektiveren Arbeitsablauf. Der Projektor, das wohl beliebteste Werkzeug zur Projektion, ist verbessert und leistungsfähiger geworden: Mit einem Tastendruck kann jetzt zwischen horizontaler Oberfläche (Boden, Decke), vertikaler Oberfläche (Wand, Fassade) oder schräger Oberfläche (Dach) gewählt werden.

Leica Geosystems GmbH, www.leica-geosystems.de, 3d-disto-info.com


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Die PYD-ALU Topmodule werden direkt an der Unterkonstruktion der Decke befestigt. Die CD-Profile der Trockenbaudecke lassen sich damit ebenfalls zur Temperierung aktivieren. Bild: PYD-Thermosysteme, Bischofswiesen

Gebäudetechnik

Photographer: Raphaël Thibodeau

Projects (e)

Bildnachweis: KS-ORIGINAL GMBH

Premium-Advertorial

Im Wohnraummodell lassen sich durch vorgeplante Wandöffnungen oder -stellungen, Wohneinheiten zusammenlegen, trennen oder umnutzen. Foto: KS-ORIGINAL

Premium-Advertorial

Domäne Mehrgeschoss-Wohnung: Kalksandstein ist aufgrund optimaler bauphysikalischer Eigenschaften – Statik, Brandschutz, Schallschutz – prädestiniert für den Wohnungsbau. Mit modularen Systemen lassen sich Bauprojekte besonders schnell und ökonomisch realisieren. Bild: KS-ORIGINAL / Guido Erbring

Fachartikel

Die ursprünglich mit Schiebetoren und nach dem Krieg mit Rolltoren versehene Fassade des in der Hauptgebäude-Achse stehenden Hangars wurde durch eine filigrane Glasfassade ausgetauscht. Die Gliederung orientiert sich an der Fassadenteilung durch die originären Tore. Foto: HG Esch

Projekte (d)

Das schmale Reihenhaus in Ijburg grenzt sich bereits mit der Fassade aus weißem Betonumbau und Holz von den anderen Gebäuden Bildnachweis: Solarlux GmbH

Fassade

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.