18
Feb

Hörmann Architektenprogramm: Neue Version 6.0

Planung

Hörmann Architektenprogramm

Bisher erforderte die Verwendung des »Hörmann Architektenprogramms« für die Erstellung individueller Ausschreibungstexte eine Installation der Software Microsoft Word. Seit November 2012 läuft das Programm nun auch mit Open-Office und Mac OS.

Heutzutage ist die Verwendung eines Microsoft Office Pakets keine Selbstverständlichkeit mehr. In vielen Architekturbüros wird mit dem Betriebssystem von Apple Mac OS gearbeitet. Bisher lief das Hörmann Architektenprogramm ausschließlich unter Windows als Add-In unter Microsoft Word und war somit für viele Architekturbüros nicht zugänglich. Seit November 2012 gibt es nun die neue Version 6.0, die mit Open Office und Mac OS kompatibel ist. Vorteilhaft ist, dass das Programm nicht mehr installiert werden muss. Allein das Einlegen der CD ermöglicht die Verwendung des Programms.

Neue Produkte aus dem Bereich Feuer-/Rauchschutz und Automatiktüren wurden in das Programm aufgenommen und bestehende Inhalte aktualisiert.

Das Programm arbeitet auf den Betriebssystemen Windows XP bis Windows 8 und auf Mac OS in Verbindung mit einer virtuellen Windows-Umgebung, zum Beispiel auf Apple Mac OS X mit Windows 7 unter Parallels oder VMWare Fusion.

Es steht unter www.hoermann.de/architektenforum/architektenprogramm/ zum Download bereit oder kann auf CD-ROM bestellt werden.

Hörmann KG Verkaufsgesellschaft, www.hoermann.com


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Bildnachweis: KS-ORIGINAL GMBH

Premium-Advertorial

Im Wohnraummodell lassen sich durch vorgeplante Wandöffnungen oder -stellungen, Wohneinheiten zusammenlegen, trennen oder umnutzen. Foto: KS-ORIGINAL

Premium-Advertorial

Domäne Mehrgeschoss-Wohnung: Kalksandstein ist aufgrund optimaler bauphysikalischer Eigenschaften – Statik, Brandschutz, Schallschutz – prädestiniert für den Wohnungsbau. Mit modularen Systemen lassen sich Bauprojekte besonders schnell und ökonomisch realisieren. Bild: KS-ORIGINAL / Guido Erbring

Fachartikel

Die ursprünglich mit Schiebetoren und nach dem Krieg mit Rolltoren versehene Fassade des in der Hauptgebäude-Achse stehenden Hangars wurde durch eine filigrane Glasfassade ausgetauscht. Die Gliederung orientiert sich an der Fassadenteilung durch die originären Tore. Foto: HG Esch

Projekte (d)

Das schmale Reihenhaus in Ijburg grenzt sich bereits mit der Fassade aus weißem Betonumbau und Holz von den anderen Gebäuden Bildnachweis: Solarlux GmbH

Fassade

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.