26
Jun

AVA und der Datenaustausch

Planung

ORCA AVA

Ein wesentlicher Faktor zur erfolgreichen Realisierung eines Bauprojektes ist der korrekte Datenaustausch zwischen den Beteiligten. Dies erfordert Softwarelösungen, die miteinander kommunizieren können. ORCA AVA enthält dazu alle relevanten Schnittstellen standardmäßig und ist GAEB zertifiziert. Hohen Bedienungskomfort bietet der neu konzipierte Datenimport von Leistungspositionen in ORCA AVA 2013.

Externe Daten werden unabhängig von ihrem Format (GAEB, DATANORM, StLK/StLB) einheitlich in einem eigenen Dialog dargestellt. Hier kann der Planer sie lesen, suchen, filtern und individuell zusammenstellen. Anhand der Schlagworte, die der Planer eingibt, erhält er eine Vorschlagsliste, die ihn auch bei großen Dateien schnell zu der gewünschten Leistungsposition führt. Anschließend übernimmt der Planer ausschließlich die Positionen, die er für sein Leistungsverzeichnis braucht. Der Vorteil: keine redundanten Daten und Zeitersparnis.

Möglich ist auch die Übernahme von Mengen aus einer CAD-Anwendung in ORCA AVA. Der Datenaustausch erfolgt entweder als GAEB-Datei und kann direkt als Leistungsverzeichnis eingelesen werden. Mengenlisten dagegen werden als Textdatei übergeben und über identische Bauteilbibliotheken in beiden Anwendungen, z.B. sirAdos Elemente oder DBD Kostenelemente, ausgeprägt. Über die Auto-LV Funktion generiert der Planer anschließend die Leistungsverzeichnisse zur weiteren Bearbeitung beispielsweise zur Gewerkeschätzung, Ausschreibung oder Auftragsvergabe.

Darüber hinaus bietet ORCA AVA 2013 nach Herstellerangaben viele Innovationen im Detail, z.B. ist der Datenexport in Microsoft Office-Programme auch in den neuen Datenformaten .xlsx und .docx möglich. ORCA AVA 2013 ist in allen Funktionalitäten auf dem neuesten Stand der Technik und unterstützt auch die neuesten Windows Client Betriebssysteme. Dabei bleibt die Anwendung trotz steigendem Leistungsumfang intuitiv und komfortabel zu bedienen.

ORCA Software GmbH, www.orca-software.com

 


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Schule mit viel Tageslicht, frischer Luft und prima Raumtemperaturen. Foto: Renson

Gebäudetechnik

Foto: Thomas_Andenmatten

Projekte (d)

Bei dem Bau des Gebäudekomplexes AFI Vokovice in Prag stand der Nachhaltigkeitsgedanke im Fokus. Daher hat das Objekt im Januar 2019 die höchste LEED-Zertifizierung „LEED Platinum” erhalten. Foto: heroal

Unternehmen

Die Ferienhäuser im Center Parcs Park Allgäu fügen sich idyllisch in die Umgebung ein und erinnern an einen ruhigen Vorort. Die gesamte Ferienanlage umfasst 1.000 Wohneinheiten mit 5.004 Betten. Foto: Center Parcs Park Allgäu

Gebäudetechnik

Mit dem neuen ISOVER Schallschutz-Rechner bietet der Dämmstoffspezialist ein innovatives Berechnungsprogramm zur Prognose der Luft- und Trittschalldämmung. Foto: SAINT-GOBAIN ISOVER G+H

Planung

Schon von weitem sichtbar: Die Befreiungshalle, das Wahrzeichen der Stadt Kelheim. Bildquelle: KEIM

Fassade

Ausgezeichnet mit dem German Innovation Award 2019 in der Kategorie „Excellence in Business to Consumer – Public Space“ in Gold: Das innovative Bluetooth-Modul von Schell, das die einfache Parametrierung ermöglicht, leistet einen Beitrag zum Erhalt der Wassergüte und kann z.B. Stagnationsspülungen aufzeichnen. Foto: Schell

Unternehmen

Mit der Übertragung des Lotus-Effekts auf eine Fassadenfarbe wurde vor 20 Jahren ein neues Kapitel bei den Bautenbeschichtungen aufgeschlagen. Foto: Sto SE & Co. KGaA

Fassade

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen