23
Jan

Wir verlosen ein Smartphone für den Baustellenalltag

Planung

Wasserdichtes Smartphone und Handy Cat B15

Handys haben keine Nehmerqualitäten. Daher haben wir uns angewöhnt sie wie rohe Eier zu behandeln und sorgsam zu behüten. Als echte Arbeitsmittel sind sie kaum zu verwenden, jeder Fall von der Tischkante kann das Ende der teuren Technik bedeuten.

Für den Arbeitsalltag auf der Baustelle und auch in der Freizeit sind die meisten Smartphones nicht geeignet. Planer, Bauleiter, Ingenieure und Handwerker benötigen aber ein robustes Arbeitsgerät, dass auch einen Sturz überlebt und sich mit nassen Fingern bedienen lässt.

Bullitt Mobile Ltd. ist weltweiter Lizenznehmer der Cat Phones von Caterpillar Inc., und hat mit dem »Cat B15« das robusteste und haltbarste Smartphone vorgestellt, das derzeit erhältlich ist. Das stabile Design lässt es einen Sturz aus 1,8 Metern Höhe genauso überstehen wie ein halbstündiges Tauchbad in bis zu einem Meter tiefen Wasser. Der vier Zoll große Multi-Touch-Screen lässt sich problemlos mit nassen Fingern bedienen und ist zugleich staubdicht sowie resistent gegen Kratzer.

Das »Cat B15« ist ideal für Ingenieure, Architekten, Planer und Handwerker in der Industrie und auf Baustellen. Diese Berufe brauchen ein extrem robustes Smartphone, das Stürzen, Schlägen, Wasser und Staub standhält. Während andere Handys nur gut aussehen, aber nicht den Anforderungen von Industrie- und Bauarbeitern standhalten, zeigt sich das »Cat B15« als zuverlässiges und robustes Produkt. Es kommt mit der neuesten Android Version (4.1 Jelly Bean) und ist mit einem Dual Core 1 GHz Prozessor ausgestattet.

Wasserdichtes Smartphone und Handy Cat B15

Das Gerät wird durch silber-eloxiertes Aluminium und stoßabsorbierendes Gummi geschützt, was seine Widerstandsfähigkeit verstärkt. Darüber hinaus ist das »Cat B15« IP67 zertifiziert, ein Industriestandard, der das Gerät als staub- und wasserdicht ausweist (bei einem 30-minütigen Eintauchen in einem Meter Wassertiefe). Das vier Zoll große Multi-Touch Display kann sogar mit nassen Fingern problemlos bedient werden.

Und weil nichts so sehr stört, wie ein Handy für den Berufsalltag und eines für die Freizeit hat das »Cat B15« Platz für zwei SIM-Karten und ist somit für berufliche Gespräche genauso geeignet wie für private Telefonate.

Das »Cat B15« im Detail:
• Betriebssystem: Android 4.1 Jelly Bean
• Prozessor: MediaTek MT6577 Dual 1GHz Cortex™-A9
• Größe: 125 mm x 69,5 mm x 14,95 mm
• Gewicht: 170g
• Display: 4 Zoll WVGA 480x800 LCD, kapazitives Multi-Touch, Gorillaglas, Wet Finger Tracking
• Speicherkapazität: 4GB Speicher + 512 RAM
• Kamera: 5.0 MP Rückseite, VGA Vorderseite
• Video: 720P Aufnahme 30 FPS Codecs H.263, H.264/AVC, mpeg4/SP, VP8
• Sprechzeit: bis 9 Stunden
• Stand-by: bis 9,5 Tage
• Anschlüsse: MicroUSB, MicroSD 32GB, 3,5 mm Audio
• GPS: A-GPS Modus
• Betriebstemperaturbereich: -20º C bis + 55º C
• Sturztest: 1,80 Meter auf Beton
• IP Schutzgrad: IP67 wasserdicht bis zu 1 Meter (30 min), Staubundurchlässig

Caterpillar, www.catphones.com

Und so nehmen Sie teil: Schreiben Sie uns bis 31. Juli 2013 über das unten stehende Formular wieviele SIM-Karten in das CAT B15 eingebaut werden können.

Kleiner Tipp, die Lösung finden Sie im Artikel.

Wasserdichtes Smartphone und Handy Cat B15

Die richtige Lösung und das Los entscheiden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Ihre Lösung muss bis zum 31. Juli 2013 in der Redaktion eingetroffen sein. Teilnahmeberechtigt sind alle Personen ab 18 Jahren, die ihren ständigen Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz haben. Die Abwicklung erfolgt ausschließlich im direkten Kontakt zwischen dem Gewinner und dem im Artikel genannten Unternehmen. Es besteht kein Anspruch auf einen anderen als den festgelegten Gewinn. Wenn sich ein Gewinner innerhalb von 21 Tagen nach der Benachrichtigung nicht meldet, beziehungsweise eine Ermittlung nicht möglich ist, verfällt dessen Anspruch auf den Gewinn. Die AZ/Architekturzeitung haftet weder für Versäumnisse des den Gewinn bereitstellenden Unternehmens noch für sonstige Versäumnisse im Zusammenhang mit der Bereitstellung des Gewinns. Die AZ/Architekturzeitung behält sich das Recht der jederzeitigen Unterbrechung oder Beendigung des Gewinnspieles ohne Vorankündigung und ohne Angabe von Gründen vor. Die AZ/Architekturzeitung wird von diesem Recht insbesondere Gebrauch machen, wenn die weitere Durchführung des Gewinnspieles aus technischen oder rechtlichen Gründen nicht gewährleistet werden kann.


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Bei Shiftline Matrix ist der Name Programm: Die Profile lassen sich nicht nur linear, sondern zu unterschiedlichsten strukturgebenden Winkelkombinationen koppeln.

Beleuchtung

Dem Wohnraum schließen sich links das Esszimmer mit intergrierter Küche und ein Fitnessbereich an. Über die gesamte Längsachse beleuchten vom Bauherrn programmierte iN 30-Linearleuchten und Laser Blade-Downlights die ineinander fließenden Bereiche. Foto: David Franck, Stuttgart

Advertorials

Über drei verflieste Stufen erreichen die Bewohner des umgebauten Hauses in Leverkusen-Hitdorf bequem die neue Dachterrasse, um den wunderschönen Ausblick auf den Rhein zu genießen. Foto: LiDEKO, Daniel Lüdeke

Advertorials

Domäne Mehrgeschoss-Wohnung: Kalksandstein ist aufgrund optimaler bauphysikalischer Eigenschaften – Statik, Brandschutz, Schallschutz – prädestiniert für den Wohnungsbau. Mit modularen Systemen lassen sich Bauprojekte besonders schnell und ökonomisch realisieren. Bild: KS-ORIGINAL / Guido Erbring

Premium-Advertorial

Die Hochschule Offenburg besitzt seit 1983 eine campuseigene Mensa. Gut 30 Jahre steigenden Zulaufs später, waren die Kapazitäten des Mensagebäudes so weit ausgelastet, dass die Hochschule eine weitreichende Erweiterung und Sanierung der Räumlichkeiten veranlasste. In diesem Zuge wurde auch ein komplett neues Heizdeckensystem von Zehnder installiert. Bildquelle: Zehnder Group Deutschland GmbH, Lahr

Gebäudetechnik

Bildnachweis: Schüco International KG

Türen+Tore

Testo Know-how-Reihe: Feuchtigkeit, die unterschätzte Messgröße

Fachliteratur

Bild: Lignotrend / Foto: Brigida Gonzalez, Stuttgart

Hochbau

Auf den quadratischen Stützen der Hochkolonnaden ruht das filigrane, ebenfalls aus Architekturbeton gefertigte Dach. Foto: Dreßler Bau GmbH

Hochbau

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen