Anzeige AZ-A2-1140x250 R8
05
Apr

Besserer Schallschutz – einfach und kostenlos planbar

Mit dem neuen ISOVER Schallschutz-Rechner bietet der Dämmstoffspezialist ein innovatives Berechnungsprogramm zur Prognose der Luft- und Trittschalldämmung. Foto: SAINT-GOBAIN ISOVER G+H

Planung

 

Mit dem neuen ISOVER Schallschutz-Rechner bietet der Dämmstoffspezialist nun erstmals ein Berechnungsprogramm zur Prognose sowohl der horizontalen als auch der vertikalen Schallübertragung. Das Online-Tool ist in Beratungsgesprächen eine Unterstützung, um Konstruktionsalternativen gemäß DIN 4109 anschaulich präsentieren zu können. Als Schallschutzkatalog lassen sich darüber hinaus für über 1.000 Konstruktionen konkrete Schalldämmwerte nachschlagen.

Die Berechnung der Luft- und Trittschalldämmung eines Trennbauteils im eingebauten Zustand erfolgt beim weiterentwickelten ISOVER Schallschutz-Rechner nach der aktuellen Schallschutz-Norm DIN 4109. Auf Basis von Grunddaten zum Gebäude und einer großen Auswahl an Bauteilen kann in wenigen selbsterklärenden Schritten das bewerte Schalldämmmaß R’w beziehungsweise die bewertete Standard-Schallpegeldifferenz DnTw oder der bewertete Norm-Trittschallpegel L‘n,w eines Trennbauteils berechnet werden. Das Entscheidende: Es werden insbesondere die flankierenden Bauteile mitberücksichtigt.

Die Schallbewertung eines ganzen Raumes mithilfe des ISOVER Schallschutz-Rechners hilft dabei, etwaige Schwachstellen aufzudecken und wirksame Konstruktionsverbesserungen zu finden. Foto: SAINT-GOBAIN ISOVER G+H
Die Schallbewertung eines ganzen Raumes mithilfe des ISOVER Schallschutz-Rechners hilft dabei, etwaige Schwachstellen aufzudecken und wirksame Konstruktionsverbesserungen zu finden. Foto: SAINT-GOBAIN ISOVER G+H

Schallschutz umfassend und sicher bewerten

Die Schallbewertung eines ganzen Raumes mithilfe des ISOVER Schallschutz-Rechners hilft dabei, etwaige Schwachstellen aufzudecken und wirksame Konstruktionsverbesserungen zu finden. Hierfür werden online zunächst die Anforderungen an das Trennbauteil und die Abmessungen der zu planenden Räume sowie die Beschaffenheit der flankierenden Bauteile definiert. Anschließend können dann unterschiedliche Konstruktionsvorschläge auf Basis leistungsstarker ISOVER und Rigips-Systemlösungen und deren Auswirkungen auf die Verbesserung des Luft- und Trittschalls miteinander verglichen werden.

Dabei wird der Anteil jedes Übertragungsweges beziehungsweise des einzelnen Bauteils an der gesamten Schallübertragung ermittelt und in übersichtlicher Form grafisch dargestellt. Bereits bei der Planung können so kritische Bereiche erkannt, optimiert und vermieden werden.

Unter www.isover.de/schallschutzrechner finden sich neben dem direkten Zugang zum Schallschutz-Rechner auch eine leicht verständliche Einleitung und weiterführende Beschreibungen. Darüber hinaus können Beispieldateien in den Schallschutz-Rechner geladen werden. Der neue Schallschutz-Rechner steht ab sofort kostenfrei unter zur Verfügung und kann komfortabel auch auf mobilen Endgeräten genutzt werden.



Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Der SWISS KRONO MAGNUMBOARD OSB-Pavillon vor der raumprobe. Bildnachweis: SWISS KRONO

Unternehmen

Maximale planerische Freiheit bringt das neue Linearleuchtensystem Paladio. Paladio ist die zeitgenössische Interpretation einer klassischen, technischen Linearleuchte, die aufgrund ihrer hochwertigen Oberflächenqualität und vielfältigen Anbauteile gleichzeitig auch viel Atmosphäre vermittelt. Foto: SATTLER, Design: Ulrich Sattler

Beleuchtung

Besonderes Augenmerk richten Brandschützer auf gepolsterte Möbel – da der verwendete Polsterschaum trotz flammhemmender Additive enorme Mengen an toxischen Brandgasen freisetzen kann. Bis zu 25.000 Kubikmeter Rauch entstehen bei der Verbrennung von gerade mal zehn Kilogramm Schaum. Foto: Kusch+Co

Fachartikel

Photo credit: Studio de Nooyer

Projects (e)

Moderne Interpretation des traditionellen Hofhauses «Hanok»: Die Schweizer Botschaft in Seoul, Südkorea. Bild: Hélène Binet.

Menschen

Picture: Purnesh Dev Nikhanj for blocher partners

Projects (e)

Der in der DIN EN 17037 geforderte Blendschutz lässt sich bei LiDEKO Dachschiebefenstern und Balkonausstiegsfenstern mittels verschiedener Markisen einfach umsetzen. Foto: LiDEKO

Fachartikel

Zentraler Hof mit Kindergarten. Foto: David Chipperfield Architects

Projekte (d)

Mit Gobos aus dichroitischem Glas, mit farbigen Gobos und mittels Dimmung generierten dynamischen Effekten richtete der Künstler Mario Arlati die Blicke von Passanten fokussiert auf Venedigs Markusturm. Foto: Christian Fattinnanzi

Außenraum

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.