08
Aug

Hippes Haus

Hochbau
Als kleiner Rückzugs- und Arbeitsort konzipiert, ist das »Shoffice« gleichzeitig auch ein Kunstobjekt. Bild: Alan Williams 

Wie eine große Muschel schraubt sich auf der Rückseite eines Reihenhauses aus den 1950er Jahren im Londoner Stadtteil St. John’s Wood eine Holz-Konstruktion aus American White Oak in den Garten hinein. Sie schützt eine gläserne Bürozelle, die nur mit einem Schreibtisch und einem schmalen Regal versehen ist, bietet parallel im Freien eine überdachte Abstellfläche und läuft in sanftem Schwung zu einer einladenden Holzterrasse aus. Zwei ins Dach eingeschnittene »Skylights« lassen zusätzlich Licht herein und leiten es direkt auf die Arbeitsfläche.

Obwohl als praktischer kleiner Rückzugs- und Arbeitsort konzipiert, ist das »Shoffice« gleichzeitig ein Kunstobjekt, das sein Konstruktions- und Ausbaumaterial American White Oak ganz hervorragend in Szene setzt. Der Baukörper besteht dabei aus mehreren »Schichten«: dem leichten Tragskelett der schützenden Muschel, der Holzverkleidung außen wie innen und schließlich dem Mobiliar, das frei auskragend aus der Wand herauszuwachsen scheint. Zusammen definieren sie den von Mauern gesäumten, schmalen Raum des kleinen Gartens neu und erweitern das Wohnhaus um eine außenliegende Dependance. So vereint Amerikanische Weißeiche Funktionalität und Gestaltung zu einer einzigartigen »Zweck-Skulptur«.

Die Außenhülle schützt sowohl die gläserne Bürozelle, bietet im Freien eine überdachte Abstellfläche und läuft in sanftem Schwung zu einer einladenden Holzterrasse aus. Bild: Alan Williams

Das Gebäude kommt ohne große Fundamente aus, denn sein Eigengewicht ist gering. Daher konnte es auch problemlos im Werk vorgefertigt, in wenigen Einzelteilen durch das schmale Wohnhaus auf die Baustelle transportiert und in kurzer Zeit dort im Garten errichtet werden. Die Vorfabrikation ist außerdem für die besonders akkurate Ausbildung der Einzelelemente verantwortlich und mit ihr für die einmalige Präzision und Qualität des Bauwerks. Form und Funktion stehen gleichberechtigt nebeneinander: Der Baustoff Amerikanische Weißeiche hat eine warme Haptik und ist langlebig. Elegantes Design verbindet sich mit besten Dämmwerten.

Die geschwungene Attika wurde aus feinem, dampfgebogenen Holz gefertigt, eine sichtbare Linienführung, die die geschwungene Hausform noch betont. Um die außergewöhnliche Form des »Shoffice« umsetzen zu können, benötigten die Planer einen Baustoff, der sowohl im Außen- wie auch im Innenbereich funktioniert und sich für Dach, Wand und Bodenbekleidung gleichermaßen eignet. American White Oak war nach Aussage von Patrick Mitchell von Platform 5 für all diese Anforderungen geeignet und darum das ideale Material. Während die unbehandelte Außenhülle des »Shoffice« Wind und Wetter ausgesetzt ist und mit der Zeit eine silbrig-graue Farbe annehmen wird, sind die Innenflächen des kleinen Bauwerks als geölte Nut- und Feder-Verbindung ausgeführt. Eine Behandlungsart, die die Schönheit und Detailfülle des Holzes und seiner Struktur zur Geltung bringt. Schreibtisch und Regale bestehen aus Sperrholz mit einem Weißeiche-Furnier, wobei die Kanten aus Massivholz bestehen. Sie komplettieren den Entwurf. Der reizvolle Kontrast zwischen verwitterter Fassade und gepflegtem Interior wird mit der Zeit immer deutlicher spürbar werden und dem Gebäude eine vitale Lebendigkeit verleihen.

Im »Shoffice« lässt es sich konzentriert arbeiten und nachdenken. Bild: Alan Williams

White Oak ist in Farbe und Aussehen der europäischen Eiche ähnlich. Der Splint ist cremig hell, das Kernholz hell- bis dunkelbraun. White Oak ist meist geradfaserig und von mittlerer bis grober Struktur, mit längeren Markstrahlen als Red Oak. Weißeiche hat daher mehr Zeichnung. Das Holz ist hart und schwer, von mittlerer Biegefestigkeit und Steifigkeit, aber hohem Stoßwiderstand. Seine Dampfbiege-Eigenschaften sind sehr gut. White Oak lässt sich maschinell gut bearbeiten, nageln und schrauben. Wegen seiner gleichmäßigen Farbgebung, der Verfügbarkeit in großen Tafeln und der Eignung als Furnier eignet es sich für nahezu alle Bauaufgaben, für Fußböden sowie für Möbel- und Tischlerarbeiten. American White Oak ist überall erhältlich und wird auf der ganzen Welt eingesetzt.

American Hardwood Export Council

 


Zu den erheblichen Einsparungen sorgt das LED-Lichtband auch für Logo der Deutschen Lichtmiete eine deutlich bessere Ausleuchtung der Lagerhallen. Quelle: Deutsche Lichtmiete

Beleuchtung

Gesamtansicht des Olga-Areals aus der Luft: Im Vordergrund die Eckbebauung der "Drei Häuser" von Neugebauer + Rösch Architekten. Foto: Tomislav Vukosav

Projekte (d)

Bildquellen: dasch zürn + partner | Fotograf: Miguel Babo (miguelbabo-photographie)

Projekte (d)

Das Hotel Paradiso Pure.Living in den Dolomiten bietet seinen Gästen N

Gebäudetechnik

Das Werk „Zonnestraal“ des Künstlers Jan van Munster in Bocholt gehört zu den 700 Kunstwerken, die die NRWskulptur-App vorstellt. Foto: Thorsten Arendt

Design Kunst

Die rund 15.000 Keramikkacheln brechen und reflektieren das Licht auf besondere Weise. Foto: Florian Holzherr

Fassade

Mit dem Fensterlaibungselement kann das B44 160 für die Außenfassade kaum sichtbar eingebaut werden. Bild: Vallox GmbH

Gebäudetechnik

Anwendungstechniker Brian Westermann erklärt das SitaPipe Edelstahl Rohrsystem.

Unternehmen

Der SitaDrain Kastenrinne Clip verbindet zwei Kastenrinnen: Die praktischen Verbinder werden einfach rechts und links eingeclippt.

Gebäudetechnik

Die Profilglasfassade mit TIMax GL-PlusF erfüllt die Anforderungen an die Wärmedämmung. Fotograf: janbitter.de, Berlin

Fassade

Pion gibt es in Kombinationen aus Schwarz, Weiß und goldfarben eloxiert. Foto: Delta Light

Beleuchtung

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.