30
Nov

Dämmung minimieren

Hochbau

Anlässlich der BAU erweiterte Braas sein Dämmsortiment und stellt als Hochleistungsdämmlösung das Produkt »Clima Comfort« vor. Die diffusionsfähige Aufsparren-Dämmung aus Resol-Hartschaum ist sehr effizient.

Den guten Lambda-Wert von ≥ 0,021 W/mK erreicht die Dämmplatte mit einer geringen Materialdicke von nur 60 mm. Sowohl im Neubau als auch in der Sanierung lassen sich damit schlanke Dachaufbauten realisieren. Die Verlegung erfolgt als vollflächige Dämmung oberhalb der Sparren. Auf diese Weise werden Wärmebrücken verhindert und das Produkt kann ohne Schalung verlegt werden. Für den sicheren Halt zwischen den einzelnen Elementen sorgen Nut-und-Feder-Verbindungen. Die Unterdeckbahn ist bereits auf die Dämmplatten aufkaschiert und hat eine integrierte Doppelklebezone.

Winddicht und regensicher verklebt, entsteht nach der Verlegung umgehend eine trittfeste Behelfsdeckung. Der diffusionsfähige Schichtenaufbau sorgt für die schnelle und effektive Austrocknung des Dachs und beugt somit Schimmelbildung vor. Eine bereits vorhandene Zwischensparrendämmung lässt sich mit »Clima Comfort« ergänzen, ohne dass der Dachaufbau dabei wesentlich erhöht werden muss.

Braas, www.braas.de


Der Elisenhof München wurde nach Plänen des Münchner Architekten Herbert Kochta erbaut. Für die Deckengestaltung wurde eine Metalldecke gewählt. Bildquelle: Taim

Fachartikel

Mit nur zwei Systemen löst der Anbieter hochwertiger Fassadenkeramik aus Weroth im Westerwald nahezu jede Herausforderung für individuelle Architektur. Foto: Marc Detiffe

Fassade

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.