30
Nov

Feuerfester Rollladenkasten

Hochbau

Rollladen- und Jalousiekästen haben sich in den letzten Jahren zu komplexen  Bauteilen entwickelt. Der Grundstoff aller hochgedämmten Rollladenkästen sind Thermoplaste wie Styropor, Neopor oder auch PVC.  Diese sind hoch wärmedämmend, wirtschaftlich und kamen deshalb beim Bau von Gebäuden in den vergangenen Jahrzehnten überwiegend für die Aufnahme von Beschattungseinrichtungen zum Einsatz. 

Brandschutz stellt neuerdings Architekten, Planer und Ingenieure vor zusätzliche Herausforderungen, gilt es doch den Überschlag eines einfachen Zimmerbrandes auf die Fassade und somit auf das gesamte Gebäude zu verhindern.

Der »Magu Dur«  ist ein  gedämmter Leichtbaukasten aus dem nicht brennenden Hartschaum Duroplast, der bei Feuereinwirkung karbonisiert und dadurch nicht brennt. Zudem schmilzt und glimmt der Kasten nicht und tropft auch nicht brennend ab wodurch eventuelle Fluchtwege an Fenstern oder Türen nicht durch brennend abtropfende Kunststoffteile unpassierbar werden. Mit seiner Wärmeleitgruppe von nur 0,024 W/m²K übertrifft er die Wärmedämmung der  bisherigen Leichtbaukästen um etwa 30 Prozent, wodurch er auch bei schlanken Wandkonstruktionen optimalen Wärmeschutz – bis hin zum Passivhaus –  bietet.

MAGU Bausysteme GmbH, www.magu.de


Der Elisenhof München wurde nach Plänen des Münchner Architekten Herbert Kochta erbaut. Für die Deckengestaltung wurde eine Metalldecke gewählt. Bildquelle: Taim

Fachartikel

Mit nur zwei Systemen löst der Anbieter hochwertiger Fassadenkeramik aus Weroth im Westerwald nahezu jede Herausforderung für individuelle Architektur. Foto: Marc Detiffe

Fassade

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.