04
Dez

Architekturbeton - Fassade des Berliner Schlosses

Hochbau

Die Ostfassade im Rendering der Architekten. Bild: Stiftung Berliner Schloss – Humboldtforum / Architekt: Franco Stella mit FS HUF PG

Schon im Jahr 2008 konnte der relativ unbekannte italienische Architekt Franco Stella den Wettbewerb für den Wiederaufbau des Schlosses für sich entscheiden. 2012 begannen dann die Bauarbeiten an dem historisch bedeutsamen Ort. Hier war das ursprüngliche Berliner Schloss im Jahr 1950 gesprengt worden. Die frei gewordene Fläche wurde zunächst als Fest- und Aufmarschplatz für die Massenkundgebungen der DDR genutzt. Mehr als 20 Jahre später wurde mit dem Bau des Palastes der Republik begonnen, Sitz der Volkskammer der DDR und gleichzeitig Kultur- und Veranstaltungsstätte. Das große Gebäude erhielt durch seine Restaurants und Bars auch den Charakter eines Volkshauses, das viele Bürger der DDR positiv in Erinnerung behalten haben. Der nach der deutschen Wiedervereinigung beschlossene Abriss des asbestbelasteten Gebäudes wurde 2008 vollendet.

Im Frühling 2016 wurden die mit »Dyckerhoff WEISS« hergestellten Architekturbetonfertigteile an der Ostfassade montiert. Foto: Dyckerhoff


Bildquelle: SWISS KRONO │ Foto: Oliver Jaist

Projekte (d)

Ob in Büros und Konferenzbereichen, in Schulräumen und Bildungseinrichtungen, in Hotels, Restaurants und Supermärkten oder in Wartezonen und Behandlungsräumen von Kliniken und Praxen – die UV-C-Technologie bietet sich als wirksames Mittel zur Luftentkeimung an.

Gebäudetechnik

Photovoltaik im Überkopfeinsatz. Quelle: Stadtwerke Wolfenbüttel

Premium-Advertorial

Eine bessere Ausleuchtung der Warenlager mit zugleich weniger Energieaufwand für Beleuchtung und Klimatisierung: Dies bildete den Ausgangspunkt für die Sanierung der Leuchten bei Alliance Healthcare am Standort Osnabrück. Foto: Emslicht

Beleuchtung

Anzeige AZ-A3-600x300 R8

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.