25
Jan

Freitragende Isolierglasscheiben

Fassade

 

Die neuartigen Isoliergläser sind mit einem schubfesten Randverbund ausgestattet und benötigen daher keine konventionellen vertikalen Haltekonstruktionen.

Die Lagerung der Scheiben erfolgt lediglich horizontal linienförmig an den Fuß- und Kopfpunkten.

Maximale Transparenz und eine Reduktion auf das Wesentliche sind mit den neuen freitragenden Isolierglasscheiben von sedak möglich. Filigrane Pfosten-Riegel-Konstruktionen und vor allem Seil- oder Glasschwert-Fassaden sind bisher das Maximum beim Bau möglichst transparenter Fassaden. Nun öffnet der Glasspezialist sedak ein neues Kapitel in der Glasarchitektur und präsentiert die weltweit ersten freitragenden Isolierglasscheiben. Die neuartigen Isoliergläser sind mit einem schubfesten Randverbund ausgestattet und benötigen daher keine konventionellen vertikalen Haltekonstruktionen. Die Lagerung der Scheiben erfolgt lediglich horizontal linienförmig an den Fuß- und Kopfpunkten.

Beeindruckend sind vor allem die Dimensionen. Scheibenmaße bis zu drei Metern Breite und zwölf Metern Höhe sind laut sedak herstellbar. Die enorme Standfestigkeit der Verglasung erfüllt alle Anforderungen die aus Windlasten resultieren. Darüber hinaus haben die Gläser einen Wärmedurchgangskoeffizienten Ug von bis zu 0,9 W/m²K, je nach Scheibenaufbau.

Die Isolierglasscheiben haben die Anmutung einer äußerst leichten, transparenten Wand und bieten Architekten und Planern grundsätzlich neue Möglichkeiten in der Fassadengestaltung.

sedak zeigt seine freitragenden Isolierglasscheiben auf der BAU 2011 vom 17. bis 22. Januar in München, in Halle C2, Stand 320. Produkte des Unternehmens sind auch im Foyer, Eingang Ost, auf dem Stand der Architekturzeitschrift AIT ausgestellt.

seele sedak GmbH & Co. KG, www.sedak.com


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Meitan-Shiqian Expressway in der Guizhou Provinz. Bild mit freundlicher Genehmigung von Chongqing Traffic Planning, Survey and Design Institute

Planung

Bei Shiftline Matrix ist der Name Programm: Die Profile lassen sich nicht nur linear, sondern zu unterschiedlichsten strukturgebenden Winkelkombinationen koppeln.

Beleuchtung

Dem Wohnraum schließen sich links das Esszimmer mit intergrierter Küche und ein Fitnessbereich an. Über die gesamte Längsachse beleuchten vom Bauherrn programmierte iN 30-Linearleuchten und Laser Blade-Downlights die ineinander fließenden Bereiche. Foto: David Franck, Stuttgart

Advertorials

Über drei verflieste Stufen erreichen die Bewohner des umgebauten Hauses in Leverkusen-Hitdorf bequem die neue Dachterrasse, um den wunderschönen Ausblick auf den Rhein zu genießen. Foto: LiDEKO, Daniel Lüdeke

Advertorials

Die Fertigteile für die Balkone wurden mit selbstverdichtendem Beton produziert. Foto: egbertdeboer.com

Fassade

Domäne Mehrgeschoss-Wohnung: Kalksandstein ist aufgrund optimaler bauphysikalischer Eigenschaften – Statik, Brandschutz, Schallschutz – prädestiniert für den Wohnungsbau. Mit modularen Systemen lassen sich Bauprojekte besonders schnell und ökonomisch realisieren. Bild: KS-ORIGINAL / Guido Erbring

Premium-Advertorial

Die Hochschule Offenburg besitzt seit 1983 eine campuseigene Mensa. Gut 30 Jahre steigenden Zulaufs später, waren die Kapazitäten des Mensagebäudes so weit ausgelastet, dass die Hochschule eine weitreichende Erweiterung und Sanierung der Räumlichkeiten veranlasste. In diesem Zuge wurde auch ein komplett neues Heizdeckensystem von Zehnder installiert. Bildquelle: Zehnder Group Deutschland GmbH, Lahr

Gebäudetechnik

Bildnachweis: Schüco International KG

Türen+Tore

Testo Know-how-Reihe: Feuchtigkeit, die unterschätzte Messgröße

Fachliteratur

Bild: Lignotrend / Foto: Brigida Gonzalez, Stuttgart

Hochbau

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen