18
Sep

Materialdesign für »Warme Kanten« bei Isolierglas

Fassade

Das elastische Silikonschaum-Vollprofil von »ACSplus« wird mit dem speziell entwickelten RAA-Verfahren durch einen Roboter vollautomatisch und in einem Stück ringsum auf die Scheibe appliziert

Die aktuelle Energieeinsparverordnung bewertet Wärmebrücken durch schlecht isolierende Abstandhalter im Isolierglasverbund in der gesamten energetischen Bilanz eines Gebäudes. Seitdem setzen sich sogenannte »Warme-Kante-Systeme« zur Reduzierung des Wärmedurchgangs am Randverbund von Isolierglas immer mehr durch. Die meisten Warme-Kante-Abstandhalter auf dem Markt sind Hohlprofile aus starren Materialien, die größtenteils manuell eingebaut werden – was laut Glas Trösch besonders bei großformatigen Scheiben und 3-fach Isoliergläsern vermehrt zu Reklamationen aufgrund mangelnder optischer Qualität führt. Das computergesteuerte, vollautomatische Robot Assisted Application-Verfahren (RAA) arbeitet mit flexiblen Vollprofilen aus Silikonschaum und ermöglicht einen geradlinigen, bei 3-fach Isolierglas immer parallelen Verlauf der Abstandhalter und exakte Ecken.


Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.