21
Mai

Neue Holzfenster-Generation

Fassade

 

Kneer Holzfenster

Kneer-Südfenster hat eine neue Holzfenster-Generation im Programm. Das »HF 82« nimmt mit einer Bautiefe von 82 Millimeter Scheibenstärken bis 44 Millimeter auf, so dass sich verschiedenste Kombinationen mit hohem Wärme-, Schall- und Einbruchschutz anbieten.

Ohne den Einsatz von Verbundmaterialien erfüllen die neuen Holzfenster auf ökologischer Basis die Anforderungen an einen hohen Wärmeschutz. In der Standard-Ausführung mit warmer Kante und Ug= 0,6 erzielt das »HF 82« Uw-Werte bis zu 0,87 W/m²K. In Verbindung mit Schallschutzwerten bis 45 dB ist das Holzfenster damit allen, auch künftigen Anforderungen gewachsen.

Der Werkstoff Holz ist durch eine optimierte Profilgeometrie konstruktiv jetzt besser vor Witterungseinflüssen geschützt. Eine neu entwickelte, thermisch getrennte Regenschutzschiene sorgt in Verbindung mit einer nicht sichtbaren Endkappe für die notwendige Abdichtung. Das Holzfenster ist mit einem verdeckt liegenden Beschlag ausgestattet, der ohne Zusatzbauteil eine Tragkraft von 130 kg bietet.

Für erhöhte Ansprüche wurde das »HF 90« optimiert, es kann Scheibenstärken bis 52 Millimeter aufnehmen und erzielt mit entsprechender Verglasung schon in der Standard-Version einen Uw-Wert von 0,82 W/m²K. Die Holzfenster in der Version »HF 90 WD« übertreffen sogar die Anforderungen für Passivhäuser mit Uw-Werten von 0,72 W/m²K, beispielsweise in der Holzart Fichte, Verglasung Ug = 0,5 und warmer Kante bei einer Größe von 1230 x 1480 Millimeter.

Kneer Südfenster, www.kneer-suedfenster.de


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Um die Exponate vor schädlichem Licht zu schützen, haben die Architekten die Zahl der Fenster eingeschränkt. Umso identitätsstiftender ist daher das große Fenster zum Dom, das von außen einen gezielten Einblick ins Innere des Museums bietet und umgekehrt von Innen am Ende des Rundgangs einen Blick in die historische Altstadt von Regensburg. Foto: Alexander Bernhard

Fassade

Flachdachentwässerung von A wie Attikaentwässerung bis S wie Sanierung. Umfangreiche Information und Praxisunterstützung in allen Einsatzbereichen.

Unternehmen

In Bad Homburg vor der Höhe entstand auf dem Gelände des alten Güterbahnhofs ein modernes Bürogebäude in außergewöhnlichem Erscheinungsbild samt einer Fassade mit Wiedererkennungswert. Foto: Hopermann Fotografie/FREYLER

Fassade

Ein Spacer aus Glas: Mit „sedak isopure“ entstehen Isoliergläser, die Transparenz bis zur Fuge bieten. Foto: sedak GmbH & Co. KG | René

Fassade

Im Profilglas kommt die transluzente Wärmedämmung TIMax GL-PlusF und die Sonnenschutzeinlage TIMax Mesh in schwarz zum Einsatz. Fotograf: Meike Hansen, Hamburg

Fassade

Am von der Sto-Stiftung geförderten Praxis-Workshop nahmen 2018 Studierende aus insgesamt 10 Nationen teil und lernten den Umgang mit modernen Wärmedämmverbundsystemen. Foto: Sto-Stiftung / Christoph Große

Unternehmen

Schallschutz-Broschüre zur DIN 4109

Premium-Advertorial

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen