Anzeige AZ-A2-1140x250 R8
30
Mai

Kompaktes Passivhaus in Belgien

Fassade

 

Der Bauherr dieses Einfamilienhauses in Sint Pieters Leeuw, Belgien, entschied sich für einen Neubau im Passivhaus-Standard. Die Fassade an der nördlichen Seite wurde relativ geschlossen erstellt, im Gegensatz zur hellen, mit vielen hohen Glasflächen in einer Dreifachverglasung ausgestalteten West- und Südseite, die sich in dieser Richtung auch über die Gebäudeecke entfaltet. Auch die zehn stattlichen Dachflächenfenster zeigen, wie viel Wert auf helle Räume, einen großzügigen Lichteinfall und den damit verbundenen Energieeintrag gelegt wurde.

Wichtig bei der Fensterplanung war somit auch der Blick auf die Sonneneinwirkung mit den für die Passivhausplanung entscheidenden Energieeinträgen sowie ein effektiver Schutz gegen zu grellen Schein und Überhitzung. Der Bauherr und der Planer entschieden sich daher für den Einbau eines »Z-Wave-Systems« zur Funksteuerung der zehn Dachflächenfenster der Marke Fakro, Typ »FTT-U6«, mit einem Wärmedurchgangskoeffizienten Uw=0,80 W/m2K inklusive des Eindeckrahmens »EHV-AN Isorama«, dem elektrischen Verdunklungsrollo »ARF-Z-Wave«, dem kompakten Kettenantrieb »ZWS12« und deiner Fernbedienung. Das Ergebnis ist ein maßgeschneidertes Fensterkonzept für das Dachgeschoss, das gerade wegen der guten Uw-Werte der FTT-Fenster optimal mit dem Energiekonzept des Hauses harmoniert.

Das elektrisch gesteuerte Rollo »ARF Z-Wave« sorgt mit seinen seitlichen, lichtdichten Führungsschienen für eine stufenlose Verdunkelung des Wohnraumes. Eine lichtbeständige Beschichtung verhindert zuverlässig das Eindringen von Tageslicht in den Raum und wirkt gleichzeitig als Hitzeschutz. Im Sommer weist es die störende Hitze ab und im Winter hält es Raumwärme zurück (Wärme-Stopp-Material). Der beschichtete Stoff schützt zudem vor UV-Strahlung und beim Herunterziehen hält das Rollo in jeder Position.

Im Haus, das von der NU architectuuratelier bvba in Gent (Belgien) konzipiert wurde, entfaltet sich mit dem »Z-Wave«-System eine Szenerie mit wechselnden Raum- und Ausblickbeziehungen, die über eine Fernbedienung beliebig gesteuert werden kann. Auch eine Umsetzung mit Smartphone oder speziellem Touchpad kann umgesetzt werden.

Fakro Dachfenster GmbH, www.fakro.de 


Die Netzbespannung des AT Mesh unterstreicht die wie aus einem Stück gewachsene Gestellstruktur des neuen Free-to-Move-Stuhls - hier als ESP-Modell zur Förderung der Steh-Sitz-Dynamik. Abb.: Wilkhahn

Einrichtung

Das riesige Dach der hochmodernen Müllverbrennungsanlage Amager Ressource Center in Kopenhagen bietet wertvolle Freizeit- und Erholungsfläche. Quelle: Ehrhorn Hummerston

Dach

Wärmelandschaft Carbo e-Therm. Bild: FutureCarbon GmbH, MaxAlex – stock.adobe.com

Gebäudetechnik

Bild: Visualisierung: Unnewehr Packbauer Architekten / grauwald studio

Projekte (d)

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.