07
Aug

Experimenteller Wohnungsbau für Studenten in Berlin

Die Profilglasfassade mit TIMax GL-PlusF erfüllt die Anforderungen an die Wärmedämmung. Fotograf: janbitter.de, Berlin

Fassade

 

Im Berliner Wedding überzeugte die ARGE Amrumer bestehend aus den Architekturbüros carpaneto.schöningh architekten und Lemme Locke Lührs Architektinnen mit ihrem experimentellen Wohnungsbau für Studenten. Im Auftrag der städtischen Wohnungsbaugesellschaft Gewobag planten die Büros die Clusterwohnungen im Dialog mit den Nutzern. Die an der Fassade zur verkehrsreichen Straße positionierten Gemeinschafts- und Aktivitätsflächen sowie die dahinter liegenden Wohnräume sollten über die Fassade belichtet werden. Daher entschieden sich die Architekten sowohl aus Kosten- als auch aus ästhetischen Gründen für eine Profilglasfassade. Um dem Wärmeschutz Genüge zu tun, ist die Profilglasfassade mit der transluzenten Wärmedämmung (TWD) TIMax GL-PlusF der Herforder Wacotech GmbH & Co.KG ausgestattet.

Die Profilglasfassade belichtet die zur Straße liegenden Gemeinschaftsräume. Fotograf: janbitter.de, Berlin
Die Profilglasfassade belichtet die zur Straße liegenden Gemeinschaftsräume. Fotograf: janbitter.de, Berlin


Diese erfüllt die Anforderungen an die Wärmedämmung, bietet darüber hinaus einen sommerlichen Wärmeschutz sowie für die WG-Küchen und Aufenthaltsräume einen Sichtschutz. Die hohe Lichtstreuung der UV- und bis 100°C temperaturstabilen Wärmedämmeinlage verbessert die Tageslichtnutzung im Gebäudeinneren und erreicht eine schlagschattenfreie sowie blendfreie Raumausleuchtung in den Gemeinschaftsräumen. Insgesamt kommen ca. 2.208 Quadratmeter TIMax GL-PlusF im Fassadenaufbau System 0,8 zum Einsatz. Um deutlich verbesserte Ug-Werte von 0,66W/m²K zu erreichen, wurde der Scheibenzwischenraum auf 152 mm vergrößert und mit zwei Lagen TIMax GL-PlusF gefüllt. Dies geschieht, indem zwei einschalige Profilglassysteme mit separaten Aluminium-Rahmen versetzt gegeneinander montiert werden. Zusätzlich verwendete man in einigen Bereichen wie zum Beispiel im Treppenhaus auch Profilglas ohne TWD.

Die hohe Lichtstreuung der TWD erreicht eine blendfreie Raumausleuchtung. Fotograf: janbitter.de, Berlin
Die hohe Lichtstreuung der TWD erreicht eine blendfreie Raumausleuchtung. Fotograf: janbitter.de, Berlin


Die zwillingsgleichen Baukörper auf den Eckgrundstücken Amrumer Straße 16 und 36, genannt Süderoog und Norderoog, kennzeichnet ein typisierter Aufbau in Struktur und Grundrissen. Die sechsgeschossigen Gebäude bestehen jeweils aus zwei Kernbaukörpern. Gemeinschafts- und Aktivitätsflächen sind der Straße zugewandt, die Wohnräume zum Hof positioniert. Letztere sind in Einheiten für je acht Personen in vier Module unterteilt. Von diesen verfügt jedes Modul neben den Privaträumen der Studenten über eine Küche und ein eigenes Bad. Ein Waschsalon, Fitnessraum und eine Learning- Lounge komplementieren die Einheiten. Insgesamt sind in den beiden Zwillingsgebäuden Wohnplätze für 195 Studenten entstanden. Das Ensemble wird über Erschließungsstege und Terrassen gefasst und umgibt den entstandenen Hofraum. Da die Räume zum Teil barrierefrei und rollstuhlgeeignet konzipiert sind, können sie später auch als Seniorenwohnungen genutzt werden.

Bauherr: Gewobag Wohnungsbau AG, www.gewobag.de

Generalplanung:
GNEISE, www.gneise.com im Auftrag der Gewobag Wohnungsbau AG Berlin

Architekt:
LP HOAI 1-4 ARGE Amrumer
carpaneto.schöningh architekten, www.carpanetoschoeningh.de
Lemme Locke Lührs Architektinnen Partnerschaft mbB, www.lemmelockeluehrs.de

LP HOAI 5 ARGE Amrumer
carpaneto.schöningh architekten www.carpanetoschoeningh.de
Lemme Locke Lührs Architektinnen Partnerschaft mbB, www.lemmelockeluehrs.de
Buddensieg Ockert Architekten, www.boa-architekten.de

Bruttogeschossfläche:
3.548 qm „Süderoog“
5.073 qm „Norderoog“

Fertigstellung: 2019

Glasbauer:
Erwin Jahns Glasbaugesellschaft mbH, www.jahns-glasbau.de

Profilglas:
Pilkington Profilit K25/60/7, www.pilkington.com

Profilglas:
Lamberts Linit P26/60/7, www.lamberts.info

Transluzente Wärmedämmung:
WACOTECH GmbH & Co. KG, www.wacotech.de


Zu den erheblichen Einsparungen sorgt das LED-Lichtband auch für Logo der Deutschen Lichtmiete eine deutlich bessere Ausleuchtung der Lagerhallen. Quelle: Deutsche Lichtmiete

Beleuchtung

Gesamtansicht des Olga-Areals aus der Luft: Im Vordergrund die Eckbebauung der "Drei Häuser" von Neugebauer + Rösch Architekten. Foto: Tomislav Vukosav

Projekte (d)

Bildquellen: dasch zürn + partner | Fotograf: Miguel Babo (miguelbabo-photographie)

Projekte (d)

Das Hotel Paradiso Pure.Living in den Dolomiten bietet seinen Gästen N

Gebäudetechnik

Das Werk „Zonnestraal“ des Künstlers Jan van Munster in Bocholt gehört zu den 700 Kunstwerken, die die NRWskulptur-App vorstellt. Foto: Thorsten Arendt

Design Kunst

Die rund 15.000 Keramikkacheln brechen und reflektieren das Licht auf besondere Weise. Foto: Florian Holzherr

Fassade

Mit dem Fensterlaibungselement kann das B44 160 für die Außenfassade kaum sichtbar eingebaut werden. Bild: Vallox GmbH

Gebäudetechnik

Anwendungstechniker Brian Westermann erklärt das SitaPipe Edelstahl Rohrsystem.

Unternehmen

Der SitaDrain Kastenrinne Clip verbindet zwei Kastenrinnen: Die praktischen Verbinder werden einfach rechts und links eingeclippt.

Gebäudetechnik

Die Profilglasfassade mit TIMax GL-PlusF erfüllt die Anforderungen an die Wärmedämmung. Fotograf: janbitter.de, Berlin

Fassade

Pion gibt es in Kombinationen aus Schwarz, Weiß und goldfarben eloxiert. Foto: Delta Light

Beleuchtung

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.