02
Do, Feb

Structural-Glazing-Abstandhalter für manuelle Verarbeitung

Fassade

 

Nach der Einführung des Abstandhaltersystem Super Spacer T-Spacer SG für die automatische Verarbeitung stellt Edgetech/Quanex nun die manuelle Version für Structural Glazing-Elementen und XXL-Formate vor.

Beide SG-Produkte weisen optimierte Flächen für die seitlich applizierte Primärdichtung auf. Dies unterstützt bei der automatisierten Verarbeitung die millimetergenaue, präzise Applikation der Super Spacer Abstandhalter. „Mit diesem neuen Produkt können Hersteller von freigeformten XXL-Verglasungen für komplexe Structural-Glazing-Fassaden nun einen robusteren Randverbund sicherstellen, unabhängig davon, ob der Abstandhalter manuell oder automatisch aufgebracht wird", erklärt Christoph Rubel, European Technical Manager bei der Edgetech Europe GmbH.

superspacer triseal sg 02
Super Spacer T-Spacer SG sowie TriSeal SG unterstützen die Haftung der Primärdichtung.


 

TriSeal SG komplettiert die Super Spacer Produktlinie für die manuelle Verarbeitung. „Bei komplexen Projekten gibt es oft eine Mischung aus wechselnden Formate und Formen. Nicht alle Varianten können automatisiert gefertigt werden. Mit dem Produkt TriSeal SG können unsere Kunden nun auch bei Structural Glazing Fassaden zu 100 % die durchgängige Optik des Randverbunds mit Super Spacer Abstandhaltern sicherstellen“, erklärt Joachim Stoß, Geschäftsführer der Edgetech Europe GmbH und Vice President International Sales bei Quanex.

Von klein bis groß, von rechteckig bis rund und komplex in der Form, ob handgefertigte Kleinserien oder automatisierte Massenproduktion, ob gerahmt oder Structural Glazing – alle Isoliergläser können jetzt mit einem Abstandhalter aus der Super Spacer Familie in allen Randverbundgeometrien sowie Dichtstoffkombinationen gefertigt werden.

www.superspacer.com


Die ins Auge fallende Dachkonstruktion greift das Thema der lebendigen Dachlandschaft des Bestandsgebäudes auf und setzt sie auf eine ganz eigene Weise um. Foto: Studio Jil Bentz

Projekte (d)

Solarfassade des neuen Verwaltungsgebäudes der Stadtwerke Gronau. Bildquelle: Mario Brand Werbefotografie

Fassade

In Beelen ließ sich Oliver Spiekermann unter anderem von münsterländer Höfen inspirieren, wie er im Video erzählt. Foto: Architekten Spiekermann / KS-Original

Premium-Advertorial

Die 2800 m² große Fassade des Montblanc-Besucherzentrums ist mit einem geschichteten Relief ausgebildet, das hinterleuchtet ist und in den dunklen Stunden der Gebäudehülle ein noch spektakuläreres Erscheinungsbild verleiht. Bildquelle: Roland Halbe

Hochbau

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8